Managed XDR, Zero Trust & mehr

Barracuda erneuert und erweitert Portfolio



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Der Sicherheitsanbieter will seinen Partnern und Kunden einen besseren Schutz vor aktuellen Gefahren wie Ransomware ermöglichen.
MSPs erhalten mit den Produktneuheiten von Barracuda erweiterte Möglichkeiten, um ihren Kunden SOC-Dienste anzubieten.
MSPs erhalten mit den Produktneuheiten von Barracuda erweiterte Möglichkeiten, um ihren Kunden SOC-Dienste anzubieten.
Foto: Gorodenkoff - shutterstock.com

Der Sicherheitsanbieter Barracuda hat zahlreiche Neuheiten in den Bereichen E-Mail-Schutz, Zero Trust Access, Datensicherheit und Managed XDR vorgestellt. Damit biete man ein "breites Spektrum an Funktionen in unseren E-Mail-Sicherheits-, Zero-Trust- und XDR-Plattformen", erklärte Fleming Shi, Chief Technology Officer (CTO) bei dem Unternehmen. So unterstütze man die Kunden dabei, "ihre Unternehmen in der zunehmend komplexen Bedrohungslandschaft wirkungsvoll und proaktiv zu schützen und gleichzeitig die Produktivität der Benutzer aufrechtzuerhalten."

Produktreigen

Neu ist unter anderem die Lösung Barracuda E-Mail Protection Premium Plus, die per Zero Trust Zugriffe auf Microsoft-365-Umgebungen sichern soll. Bedingte, Zeit- und Kontext-basierte Zugriffsrichtlinien für E-Mails und Anwendungen sollen die Angriffsfläche sowie Compliance-Risiken für Unternehmen reduzieren.

Die Lösung Barracuda CloudGen Access ermöglicht DNS-gestützte Web-Sicherheitsrichtlinien, eine Absicherung von Remote-Arbeitsplätzen, Benutzer- und Gruppen-basierte Richtlinien und Berichte sowie weitere Funktionen, die auf Zero Trust Access basieren. Sie gehört zur SASE-Plattform (Secure Access Service Edge) des Unternehmens.

Darüber hinaus hat Barracuda die CloudGen Firewall in Managed XDR integriert, so dass MSPs jetzt rund um die Uhr SOC-Dienste (Security Operations Center) anbieten können. Das Unternehmen hat zudem das eigene SOC um SOAR-Funktionen (Security Orchestration Automation and Response) erweitert. Dadurch sollen unter anderem die Verwaltung der Umgebung von Kunden erleichtert, die Alarmmüdigkeit verringert und Produktsilos reduziert werden.

Das XDR-Angebot von Barracuda umfasst derzeit die Bereiche Endpoint Security, E-Mail Security, Cloud Security, Network Security und Server Security. Es soll Partner in die Lage versetzen, Security-Services zu erstellen, die sich an aktuelle Geschäftsumgebungen anpassen, um so ihren Kunden eine ganzheitliche Sicherheit als Dienstleistung anzubieten. Zusätzlich bietet Barracuda nun auch ein Cloud-to-Cloud-Backup an, das über den Azure Marketplace bezogen werden kann.

Zur Startseite