68 Millionen Euro Auftragsvolumen

Bechtle gewinnt Ausschreibung von Dataport

27.06.2017
Bechtle hat einen weiteren Auftrag der öffentlichen Hand an Land gezogen.
Christian Schwickart, Geschäftsführer des Bechtle IT-Systemhauses Hamburg: "Wir freuen uns, die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit Dataport und seinen Kunden fortzusetzen. Der länderübergreifende Auftrag wird zentral von Hamburg aus erbracht und durch Servicestandorte in den jeweiligen Bundesländern realisiert, um Synergieeffekte über Landesgrenzen hinweg zu teilen."
Christian Schwickart, Geschäftsführer des Bechtle IT-Systemhauses Hamburg: "Wir freuen uns, die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit Dataport und seinen Kunden fortzusetzen. Der länderübergreifende Auftrag wird zentral von Hamburg aus erbracht und durch Servicestandorte in den jeweiligen Bundesländern realisiert, um Synergieeffekte über Landesgrenzen hinweg zu teilen."
Foto: Bechtle

Dataport, ein Informationsdienstleister, werde künftig mit Hardware und dazugehörigen Dienstleistungen beliefert, teilte Bechtle mit. Das Volumen des insgesamt vier Jahre laufenden Vertrages beträgt rund 68 Millionen Euro. Es ist bereits das dritte Mal, dass sich Bechtle bei einer Dataport-Ausschreibung den Zuschlag gesichert hat. Der Informationsdienstleister wird von den Bundesländern Bremen, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein getragen. Zu der auszulieferne Hardware zählen rund 100.000 PCs, Workstations, Laptops und Tablets sowie über 110.000 Monitore. (dpa/rw)

»

Systemhauskongress CHANCEN

IT-Dienstleister sind Treiber und Getriebene der Digitalen Transformation. Sie stehen damit vor einer doppelten Herausforderung. Auf dem Systemhauskongress am 26. und 27. August 2020 in Düsseldorf loten wir aus, welche Rolle IT-Dienstleister künftig übernehmen werden.
Alle Infos unter www.systemhauskongress-chancen.de!

Zur Startseite