Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erfolgsmeldung aus dem Nachbarland

Bechtle gewinnt zwei Ausschreibungen niederländischer Ministerien

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Wie die Neckarsulmer Zentrale des Systemhauskonzerns meldet, konnten sich die holländischen Online-Töchter gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Das niederländische Innenministerium hat die Ausschreibungen für stationäre IT-Arbeitsplätze und mobile Endgeräte an die beiden niederländischen Bechtle-Tochterunternehmen Bechtle direct B.V. und Buyitdirect.com B.V. vergeben. Der Vertrag umfasst eine Kooperation von mehr als hundert staatlichen Einrichtungen und Institutionen, die auf die Rahmenverträge zugreifen können.

Von links: Jan Gudde, Chief Information Officer beim niederländischen Innenministerium (BZK), und Jean-Paul Bierens, Geschäftsführer Bechtle direct Niederlande, bei der Vertragsunterzeichnung.
Von links: Jan Gudde, Chief Information Officer beim niederländischen Innenministerium (BZK), und Jean-Paul Bierens, Geschäftsführer Bechtle direct Niederlande, bei der Vertragsunterzeichnung.
Foto: Bechtle

Wie in der Niederlande üblich, können bezugsberechtigte Ministerien direkt bei Bechtle bestellen oder spezifische technische Anforderungen erneut in einem geschlossenen Verfahren ausschreiben. In diesem Fall bieten Bechtle direct und Buyitdirect gegen zwei lokale Mitbewerber.

Beide Rahmenverträge beinhalten Desktop-PCs, Thin Clients und All-in-One-PCs im Gesamtvolumen von rund 48 Millionen Euro sowie Laptops, Zubehör und weitere mobile Endgeräte für rund 200 Millionen Euro. Die Vereinbarungen haben eine Laufzeit von vier Jahren.

Ein wichtiges Kriterium für den Zuschlag an Bechtle direct und Buyitdirect seien das ausgefeilte Logistikkonzept und die angebotenen Service Level gewesen, teilt Bechtle weiter mit. Unter anderem hätten die Ministerien bei der Auswahl Wert auf schnelle Reparaturen, ein effizientes Warenkorb-Management und eine reibungslose Garantieabwicklung gelegt.

"Der Zuschlag für beide Ausschreibungen zeigt die Stärke der Bechtle Gruppe in den Niederlanden. Er ist aber auch Ausdruck der exzellenten Zusammenarbeit mit unserer Schwestergesellschaft Buyitdirect. Die Vertragsausführung werden wir ebenfalls als starke Gemeinschaft angehen", sagt Jean-Paul Bierens, Geschäftsführer von Bechtle direct Niederlande.

"Auch Buyitdirect freut sich sehr über den Zuschlag. Unser selbst entwickeltes Webportal und unsere E-Procurement-Technologie kommen hier optimal zum Einsatz, um die verschiedenen Behörden in den nächsten Jahren passgenau zu bedienen", so Dik Graaff, Geschäftsführer von Buyitdirect. (KEW)