Gerhard Schick feiert runden Geburtstag

Bechtle-Mitgründer ist 80 geworden

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Gerhard Schick, Mitgründer sowie langjähriger Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzender der Bechtle AG, feierte am 5. Mai 2020 seinen 80ten Geburtstag.
Gerhard Schick, Mitgründer sowie langjähriger Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzender der Bechtle AG, feierte am 5. Mai 2020 seinen 80ten Geburtstag.
Gerhard Schick, Mitgründer sowie langjähriger Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzender der Bechtle AG, feierte am 5. Mai 2020 seinen 80ten Geburtstag.
Foto: Bechtle

Der am 5. Mai 1940 geborene Gerhard Schick ist ausgebildeter Industriekaufmann. Nach seiner Ausbildung agierte er zunächst als als Leiter des Rechnungswesens bei dem Möbelhaus Laauser im schwäbischen Spiegelberg, später war Schick dann bei dem Leuchtmittelhersteller Witte & Sutor in Murrhardt, 40 Kilometer nordöstlich von Stuttgart, als kaufmännischer Leiter angestellt. Von 1967 bis 1994 arbeitete er - zuletzt als Geschäftsführer - bei dem Fahrzeugzulieferer Wilhelm Bott in Gaildorf im Landkreis Schwäbisch-Hall.

Warum heißt Bechtle eigentlich Bechtle?

1983 gründete Gerhard Schick gemeinsam mit dem Hochschul-Professor Klaus von Jan und dem Studenten Ralf Klenk die Bechtle GmbH. Von Beginn an gehörte er der Geschäftsführung des Systemhauses an und übernahm im Jahr 2000 den Vorstandsvorsitz des ab dann börsennotierten Unternehmens. Zwischen 2004 und 2012 sowie erneut interimistisch von Ende 2013 bis Juni 2014 agierte Schick als Aufsichtsratsvorsitzender bei Bechtle.

Dr. Thomas Olemotz. Vorstandsvorsitzenden der Bechtle AG: "Unsere Erfolgsgeschichte ist auf das Engste mit dem Namen Gerhard Schick verknüpft."
Dr. Thomas Olemotz. Vorstandsvorsitzenden der Bechtle AG: "Unsere Erfolgsgeschichte ist auf das Engste mit dem Namen Gerhard Schick verknüpft."
Foto: be

2005 erhielt der Entrepreneur für seine unternehmerische Leistung und für sein bürgerschaftliches Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande. Schick ist Träger verschiedener Wirtschaftsmedaillen und Ehrenbürger der Stadt Gaildorf. Als Hauptaktionärin hält seine Tochter Karin 35,02 Prozent der Bechtle-Aktien. Er selbst ist aber dem Systemhaus als Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats nach wie vor eng verbunden.

Die 25 größten Systemhäuser Deutschlands

So erfüllt es auch den derzeitigen Vorstandsvorsitzenden der Bechtle AG, Thomas Olemotz, mit großer Freude, dem Jubilar zu gratulieren: "Wir, die 11.768 Mitarbeiter von Bechtle, wünschen Gerhard Schick zum 80sten Geburtstag von Herzen alles Gute. Unsere Erfolgsgeschichte ist auf das Engste mit dem Namen Gerhard Schick verknüpft. Seine Kompetenz, sein konsequent an Werten wie Beharrlichkeit und Bodenhaftung ausgerichtetes Handeln, sein kaufmännischer Sachverstand wie auch seine Fähigkeit, das Unternehmen stets den Erfordernissen des Markts entsprechend weiterzuentwickeln, bestimmten seine überaus erfolgreiche Tätigkeit an der Spitze des Unternehmens. Bechtle ist auch sein Lebenswerk."