Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Stärkung der Marktposition in Österreich

Bechtle übernimmt Systemhaus Ulbel & Freidorfer



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Das Grazer Unternehmen wird Teil der Österreich-Tochter des Neckarsulmer IT-Konzerns und bildet nun einen der größten Anbieter am Markt.

Die Bechtle GmbH IT-Systemhaus Graz, eine Tochter der Bechtle AG, akquiriert Ulbel & Freidorfer in Graz. Damit will Bechtle die Wettbewerbsposition als IT-Lösungsanbieter und Dienstleister im österreichischen Markt weiter stärken. Die Akquisition steht noch unter dem Vorbehalt der kartellbehördlichen Genehmigung. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Von links sind Otmar Freidorfer und Martin Klock, Geschäftsführer der Ulbel & Freidorfer GmbH, sowie Robert Absenger, Geschäftsführer der Bechtle IT-Systemhaus Österreich, abgebildet.
Von links sind Otmar Freidorfer und Martin Klock, Geschäftsführer der Ulbel & Freidorfer GmbH, sowie Robert Absenger, Geschäftsführer der Bechtle IT-Systemhaus Österreich, abgebildet.
Foto: Bechtle

Das übernommene Grazer Systemhaus ist eine Tochter der Freidorfer & Klock GmbH und erzielte 2016 mit 41 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 23 Millionen Euro. Die bisherigen Geschäftsführer Otmar Freidorfer und Martin Klock werden weiterhin in leitenden Funktionen für das Bechtle IT-Systemhaus tätig sein.

Ulbel & Freidorfer wurde 1989 gegründet und biete neben dem Schwerpunkt IT-Infrastruktur- und Collaboration-Lösungen auch IT-Dienstleistungen wie Outsourcing und Client-Services. Bechtle erwartet Synergien im klassischen Systemhausgeschäft und baut die regionalen Aktivitäten deutlich aus. Zudem ist die neue Tochter seit vielen Jahren Produktlieferant für Österreichs Behörden, heißt es weiter aus Neckarsulm. Bechtle kann sich so als einer der größten Systemintegratoren im österreichischen Markt positionieren.

"Mit Ulbel & Freidorfer kommt ein seit Jahrzehnten am Markt etabliertes Unternehmen zu uns. Das Systemhaus verfügt über eingespielte Teams und gut ausgebildete IT-Fachkräfte, die sehr erfolgreich Kunden aus allen Branchen bedienen", erklärt Robert Absenger, Geschäftsführer von Bechtle IT-Systemhaus Österreich. "Die exzellenten Herstellerbeziehungen fügen sich außerdem perfekt in unsere Ausrichtung als starker Partner der führenden Hersteller."

"Die Entscheidung zum Schulterschluss mit Bechtle ist eine Weichenstellung für eine nachhaltig positive Zukunft. Für unsere Kunden und Mitarbeiter bedeutet sie Stabilität, Sicherheit und eine Erweiterung des Angebotsspektrums. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg - als Teil einer starken Gruppe in Österreich und Europa", so die gemeinsame Aussage der Geschäftsführer Otmar Freidorfer und Martin Klock von der Ulbel & Freidorfer GmbH. (KEW)

Lesetipp: Warum heißt Bechtle eigentlich Bechtle?