Windows 10

Bing-Integration in Suche deaktivieren

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Standardmäßig liefert die Windows-10-Suche auch Ergebnisse von Bing. So können Sie diese Bing-Integration deaktivieren.

Die Suchleiste auf dem Windows-10-Desktop direkt neben dem Start-Button liefert bei Suchanfragen standardmäßig auch Ergebnisse, die nicht nur von der lokalen Suche auf dem Rechner stammen, sondern auch von der Microsoft-Suchmaschine Bing kommen. In früheren Windows-10-Version konnte dieses Verhalten in den Einstellungen geändert werden. In allen jüngeren Windows-10-Versionen ist dies allerdings nicht mehr so einfach möglich. Mit einem Trick geht es aber doch.

Dazu sind Änderungen in der Registry notwendig. Öffnen Sie zunächst den Registrierungs-Editor von Windows 10 mit der Eingabe von

Registierungs-Editor

in der Suchleiste. Alternativ können Sie auch den Hotkey Windows-Taste + R drücken und

regedit

eingeben.

Im Registrierungs-Editor wechseln Sie nun in den Pfad

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Search

Hier müssen nun die beiden Einträge

BingSearchEnabled

und gegebenfalls auch

CortanaConsent

jeweils als DWORD 32-Bit-Werte hinzugefügt werden. Dazu klicken Sie jeweils mit der rechten Maustaste in den rechten Ansichtsbereich und wählen im Kontextmenü "Neu" und dann "DWORD-Wert (32-Bit)" aus.

Anschließend klicken Sie nun jeweils mit einem Doppelklick auf die neuen Einträge und geben ihnen dann jeweils den Wert "0" (ohne Anführungszeichen).

Die Änderung wird sofort wirksam. Sie können es einfach durch die Eingabe eines Suchbegriffs im Eingabefeld ausprobieren.

Falls Sie die Änderung wieder rückgängig machen möchten, um wieder Bing-Ergebnisse in der Suchbox anzuzeigen, ändern Sie den Wert von

BingSearchEnabled und CortanaConsent

einfach wieder von "0" in "1" um.

Alternative zur Windows-10-Suche:Das kleine Freeware-Tool Everything ist hervorragend dafür geeignet, schnell Dateien auf dem Rechner ausfindig zu machen und bietet auch clevere Zusatzfunktionen.