Netzwerkmanagement über die Cloud

Bintec Elmeg erweitert be.SDx-Lösung um neue Router



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Gleich drei neue Router-Serien können nun zusammen mit der Cloud-basierten Netzwerkmanagement-Lösung be.SDx genutzt werden.

Im Mai 2020 hat der Nürnberger Netzwerkhersteller Bintec Elmeg die Managementlösung be.SDx vorgestellt, mit der sich die Vernetzung kleiner und mittelständischer Unternehmen über die Cloud organisieren lässt. Nun erweitert der Anbieter sein Portfolio mit drei SDx-Router-Serien, die sich zentral über die neue Cloud-Plattform managen lassen. Bis Ende Juni 2020 läuft zudem noch eine Aktionswoche von Bintec Elmeg zusammen mit Michael Telecom, bei der teilnehmende Partner Werkzeug vom Markenhersteller Makita erhalten können.

Die neuen SDx-Router von Bintec Elmeg sind teilweise auch WLAN-fähig.
Die neuen SDx-Router von Bintec Elmeg sind teilweise auch WLAN-fähig.
Foto: Bintec Elmeg

Neu an be.SDx ist zudem, dass sich damit jetzt auch Funknetze managen lassen. Manche der neuen Router sind je nach Ausstattung WLAN-fähig. Das heißt, dass diese Funktion nun ebenfalls über die Cloud verwaltet werden kann. Dasselbe gilt für die Access Points W2022ac und W2022ac-ext.

SDx1020-, SDx3020- sowie SDx5020-Serien

Bei den neuen Geräten handelt es sich um die Serien SDx1020-, SDx3020- sowie SDx5020. Die SDx1020-Serie enthält mehrere Gigabit-Ethernet-VPN-Router mit einem kombiniertem VDSL-Modem. Die Geräte lassen sich entweder im Standalone-Betrieb oder in einem 19-Zoll-Rack einsetzen. Dort belegen sie eine Höheneinheit (HE).

Lesetipp: Das Netzwerk als Grundlage moderner PoS-Konzepte

Die SDx3020-Serie umfasst Modelle mit und ohne Glasfaser-Port, VDSL-Modem sowie LTE-Modul. Außerdem bieten sie einen 4-Port-Ethernet-Switch, einen dedizierten WAN-Port und WLAN. Die SDx5020-Serie verfügt dagegen über bis zu 16 Switch-Ports (maximal 12 davon sind PoE-fähig). Dazu kommt ein kombinierter WAN/SPF-Port und optional ein VDSL-Modem. Die Preise für die neuen Router beginnen bei 236 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Laut Bintec Elmeg können sämtliche Geräte auch per Auto-Provisioning aus der Ferne in Betrieb genommen werden. Das bedeutet, dass in der Regel kein Techniker mehr vor Ort benötigt wird. Auch VPN-Tunnel zur Absicherung der Kommunikation lassen sich automatisch aufbauen. Damit eignet sich der Dienst auch für Fachhändler und Systemintegratoren, die ihren Kunden vorkonfigurierte Netzwerke als Managed Service anbieten wollen.

Für die ersten fünf Geräte, die über be.SDx registriert werden, kann der Dienst 30 Tage lang kostenlos genutzt werden. Laut der Fachhandel-Vergleichplattform ITscope sind diese Business-Router unter anderem bei Herweck verfügbar.