Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Epson WorkForce Pro RIPS Business-Inkjet-Systeme

Bis zu 50.000 Seiten mit einer Patrone drucken

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Epson ergänzt die WorkForce Pro RIPS-Reihe um den Drucker WF-C529RDTW sowie das Multifunktionsgerät WF-C579RDTWF.

Die Business-Ink-Drucker und -Multifunktionsgeräte der Epson WorkForce Pro RIPS-Familie sind als wahre Langstreckenläufer bekannt. Sie gehören zu den reichweitenstärksten Geräten ihrer Klasse. RIPS steht bei Epson für Replaceable Ink Pack System.

Epson gibt die Reichweiten der Newcomer WorkForce Pro WF-C529RDTW sowie WF-C579RDTWF mit 20.000 Seiten in Farbe sowie 50.000 Seiten im Schwarzweiß-Modus an.
Epson gibt die Reichweiten der Newcomer WorkForce Pro WF-C529RDTW sowie WF-C579RDTWF mit 20.000 Seiten in Farbe sowie 50.000 Seiten im Schwarzweiß-Modus an.
Foto: Epson

Nun erweitert Epson die Reihe um den Drucker WF-C529RDTW sowie das Multifunktionsgerät WF-C579RDTWF. Die A4-Geräte drucken bis zu 24 Seiten in der Minute in Farbe und Schwarzweiß. Im Mono-Modus dauert es 4,8 Sekunden, bis die erste Seite gedruckt wird. Im Farb-Modus müssen die Nutzer mit 5,3 Sekunden nur eine halbe Sekunde länger warten. Die Scan-Einheit des WF-C579RDTWF arbeitet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60 Images pro Minute. Laut Michael Rabbe, Head of Business Sales bei Epson, sollen die Modelle eine Tintenreichweite von bis zu 50.000 Seiten in Schwarz und 20.000 Seiten in Farbe haben.

Epson empfiehlt die Drucker mit dem reichweitenstarken Replaceable Ink Pack System (RIPS) im Rahmen eines Managed Print Services (MPS)-Vertriebsmodells einzusetzen.
Epson empfiehlt die Drucker mit dem reichweitenstarken Replaceable Ink Pack System (RIPS) im Rahmen eines Managed Print Services (MPS)-Vertriebsmodells einzusetzen.
Foto: Epson

Follow-me-Printing mit Epson Print Admin

In der Standard-Ausstattung fassen die Papierkassetten 830 Blatt. Optional ist eine weitere Kassette mit einem Fassungsvermögen von 500 Blatt erhältlich. Aufgrund des Einsatzes der "Epson Open Platform" sind die Geräte kompatibel mit vielen Angeboten externer Partner. So werden beispielsweise Lösungen von PaperCut, Nuance und Y-Soft unterstützt. Zudem hält Epson eigene Lösungen wie Epson Print Admin, Document Capture Pro und Epson Device Admin bereit. So kann in Verbindung mit Epson Print Admin die Sicherheitsfunktion "Follow-me-Printing" implementiert werden.

Lesen Sie auch: Warum heißt Epson eigentlich Epson?

Grundsätzlich steht der Vertrieb der Geräte allen Epson-Händlern offen. Die RIPS-Geräte eigenen sich laut Hersteller aber besonders für Seitenpreis- und Managed-Print-Service-Konzepte, daher seien sie für Epson-MPS-Partner "besonders interessant". Als UVP zuzüglich Mehrwertsteuer gibt Epson 1.060 Euro für den WorkForce Pro WF-C529 RDTW sowie 1.332 Euro für das WorkForce Pro WF-C579 RDTWF an.