Mieten oder kaufen

Bluechip-Notebooks mit Windows 11

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
PC-Fertiger und Distributor Bluechip stattet seine Notebooks der Eigenmarkensysteme Businessline, Travelline sowie Industrieline mit dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 11 aus.

Pünktlich zum Start des neuen Windows-Betriebssystem hat der Meuselwitzer PC-Hersteller und Distributor Bluechip als lokaler Microsoft-OEM das neueste Release zur Vorinstallation auf den Eigenmarken-Systemen Bluechip Eigenmarkensysteme Businessline, Travelline sowie Industrieline im Angebot.

Die Travelline von Bluechip gibt es auf Wunsch mit Windows 11.
Die Travelline von Bluechip gibt es auf Wunsch mit Windows 11.
Foto: Bluechip

Kunden können auch bei den individuell gefertigten Systemen das neue Windows erhalten. Wie bei den Windows Vorgängerversionen bietet Bluechip jedoch auch die Möglichkeit an, bei der Vorinstallation vorerst die Downgrade-Option auf Windows 10 zu nutzen, um gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt das Upgrade nachzuholen.

Laut Bluechip sollen die Stärken von Windows 11 besonders bei den kompakten Notebooks Travelline U14W11 und TL14W3 zur Geltung kommen und diese optisch und haptisch erlebbar machen.

WaaS-Mietmodelle

Neben dem klassischen Kauf der Geräte bietet Bluechip im Rahmen seines Workplace-as-a-Service Programms auch als Mietmodelle an. Im Rahmen eines neuen Self-Service Buchungsprozesses im Bluechip-Cloud-Marketplace bietet den die Meuselwitzer zum Windows 11 Verkaufsstart attraktiven Sonderkonditionen ab 9,99 Euro. Auf der Plattform können zudem individuellen Cloud-Services aus der Bluechip-Rechenzentrumsinfraktruktur oder Microsoft Cloud Service Provider (CSP) Angeboten dazu gebucht werden. "Mit unseren neuen Buchungsoptionen stehen wir jedem Partner in Zeiten der IT-Transformation als vollumfänglicher Leistungsanbieter durch die Optionen des Kaufs, der Miete und/oder ergänzender Cloud-Services ganzheitlich zur Seite", erläutert Bluechip-Produktmanager Matthias Geburzi.

Ebenfalls neu ist die Buchungsoption für Windows 365, die es ermöglicht, Einstiegsgeräte als Thin Clients zu verwenden und diese mit virtualisierten Azure Windows Desktops zu ergänzen. Detaillierte Informationen zu DaaS- und WaaS-Angeboten stellt Bluechip in Online-Seminaren am 12. Und 19. Oktober 2021 bereit.

Lesen Sie auch:

Ausbildungsjahr 2021/22 startet: 12 neue Azubis bei Bluechip

Desktop as a Service im indirekten Vertrieb: Mit einem Knopfdruck ist es bei DaaS nicht getan

Channel Excellence Awards 2021: Die besten Vollsortiment-Distributoren

Zur Startseite