Videoüberwachung

Boston bringt neue Netz-Videorecorder auf den Markt



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Boston hat neue Lösungen vorgestellt, mit denen sich die Daten-Feeds von bis zu 150 Überwachungskameras aufzeichnen und auswerten lassen.
Bei der Videoüberwachung fallen große Datenmengen an, die gespeichert und ausgewertet werden müssen. Boston adressiert diesen Markt mit Produkten wie dem Einstiegssystem VRC6HD+.
Bei der Videoüberwachung fallen große Datenmengen an, die gespeichert und ausgewertet werden müssen. Boston adressiert diesen Markt mit Produkten wie dem Einstiegssystem VRC6HD+.
Foto: Gorodenkoff - shutterstock.com

Zahlreiche Unternehmen nutzen Systeme zur Videoüberwachung, um sich abzusichern. Dabei fallen umfangreiche Daten an, die gespeichert und ausgewertet werden müssen. Daher bringt die Boston Server & Storage Solutions GmbH jetzt mehrere neue Netzwerk-Videorecorder auf den Markt, die je nach Modell die Daten von bis zu 150 angeschlossenen Überwachungskameras abspeichern und analysieren können.

Lüfterlose Aufzeichnung

Neu ist etwa das Einstiegssystem VRC6HD+. Es ist für sechs Kameras ausgelegt, benötigt keinen Lüfter und kann mit bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher sowie mit zwei bis zu 18 TByte großen Festplatten ausgerüstet werden. Das ebenfalls nun erhältliche High-End-System für 150 Kameras bietet dagegen Platz für bis zu 256 GByte RAM und bis zu 24 ebenfalls 18 TByte großen HDDs.

Darüber hinaus sind mehrere Analysestationen für die Feeds erhältlich. Sie starten mit der Mikro-Analyse- und Überwachungsstation ANALYSHD+5. Sie verfügt über 16 GByte RAM sowie ein 512 GByte großes SSD-Laufwerk. Größere Stationen sind mit bis zu 256 GByte Arbeitsspeicher und bis zu vier 18 TByte großen Festplatten ausgestattet. Ein weiteres von Boston angebotenes System ist die ANALYSHD+2. Sie eignet sich aufgrund des robusten und lüfterlosen Designs für einen Einsatz am Netzwerk-Edge oder in industriellen IoT-Umgebungen (Internet of Things).

Optionale erhältlich sind Sonderdienste wie ein kundenspezifisches Branding, das bereits ab zwei Systemen möglich ist. Die Geräte werden in Deutschland assembliert, während Support und Installation europaweit möglich sind.

Zur Startseite