Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Cloud-Offensive in Sachsen

Bright Skies eröffnet Niederlassung in Dresden



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Ganz im Zeichen von Microsofts „Cloud First“ bringt der neunfache Gold-Partner aus Hamburg seine Angebote nun auch nach Sachsen.

Die 2014 gegründete Bright Skies GmbH baut das Business rund um die Microsoft Cloud in Sachsen aus. Das Büro in Dresden soll vom dortigen starken Mittelstand profitieren, will aber auch überregional mit Azure, Office 365, EMS und Windows 10 weiter wachsen.

Kim Nis Neuhauss, CEO bei Bright Skies, will seinem Dresdener Team neben hellen Büros einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag mit Dienstreisen, Schulungen und Fortbildung bieten.
Kim Nis Neuhauss, CEO bei Bright Skies, will seinem Dresdener Team neben hellen Büros einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag mit Dienstreisen, Schulungen und Fortbildung bieten.
Foto: Bright Skies

Mit großzügig angelegten Räumen in der inneren Altstadt setzt Bright Skies Zeichen für eine neue regionale Verbundenheit. Dort entstand eine Arbeitsatmosphäre, in denen zukünftige Mitarbeiter jede Menge Raum zur kreativen Entfaltung haben, wirbt der Cloud-Spezialist weiter. So seien neben modernen Arbeitsplätzen auch Freiflächen und Rückzugsorte wie Couchecken geschaffen worden, die zur Wohlfühlatmosphäre beitragen sollen.

Neben der Couchecke sollen die Bright Skies-Mitarbeiter weitere Freiheiten und Flexibilität bei der Arbeit erhalten, wie etwa durch Remote-Working von zu Hause oder Besuche bei der Stammkundschaft.
Neben der Couchecke sollen die Bright Skies-Mitarbeiter weitere Freiheiten und Flexibilität bei der Arbeit erhalten, wie etwa durch Remote-Working von zu Hause oder Besuche bei der Stammkundschaft.
Foto: Bright Skies

Bright Skies setzt in Dresden neben Microsoft auch auf die Partner-Unternehmen Telekom, Nutanix, Rubrik und Canon zur Betreuung der zahlreichen bereits vorhandenen Kunden in der Region. Mit dem Engagement sollen der ansässige Mittelstand und Bright Skies voneinander profitieren, der Digitalstandort Dresden weiter ausgebaut und das Wachstum in der Region unterstützt werden.

„Bright Skies ist kein Arbeitgeber, wie alle anderen“, betont Kim Nis Neuhauss, CEO bei Bright Skies, der für Dresden noch motivierte Mitarbeiter sucht. „Wir lieben es unkonventionell, innovativ, mutig und anders zu sein.“

Derzeit bietet Bright Skies offene Stellen für Cloud Engineers, Cloud Operators, Cloud Consultants und Software-Entwickler an - weitere Stellen sind geplant.

„Mit unserer neuen Niederlassung in Dresden möchten wir unseren Teil zu einer starken Entwicklung in dieser Region beitragen und motivierten Mitarbeitern einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz vor Ort bieten“, ergänzt der CEO.