Genossenschafts-App

Büroring will mobile Kunden gewinnen

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Als "erste genossenschaftliche App der PBS-Branche" feiert Büroring die Möglichkeit für Endkunden, per Mobiltelefon-App Waren zu bestellen. Die Bestellungen sollen dann über die kooperierten Fachhandelsunternehmen abgewickelt werden.
Bald für Adroid und Apple erhältlich: die Büroring-App.
Bald für Adroid und Apple erhältlich: die Büroring-App.

Als "erste genossenschaftliche App der PBS-Branche" feiert Büroring die Möglichkeit für Endkunden, per Mobiltelefon-App Waren zu bestellen. Die Bestellungen sollen dann über die kooperierten Fachhandelsunternehmen abgewickelt werden.

Die Artikel lassen sich per Freitextsuche oder durch die geführte Navigation finden. Zudem sind Produktbeschreibungen und Produktabbildungen abrufbar. "Regelmäßig aktuelle Produktinformationen und interessante Kaufanregungen" sollen die App-Nutzer zum Einkaufen animieren.

Beim Bestellvorgang werden die Kunden direkt an den Shop des regional nächstgelegenen Büroring-Mitglieds weitergeleitet, entweder über eine Postleitzahlensuche oder über die aktuelle Standortermittlung des Mobiltelefons. Die Bestellausführung, die Auslieferung der Ware sowie die entsprechende Rechnungsstellung übernimmt der Fachhändler dann in Eigenregie.

Genossenschaft übernimmt App-Pflege

Die Büroring-Händler müssen lediglich die Genehmigung zur Veröffentlichung ihrer Shop-Adresse geben. Die Artikel- und Preispflege übernimmt die Genossenschaft. "Einfacher können wir es unseren Mitgliedern nicht machen, Ihren und damit auch den Unternehmenserfolg der Genossenschaft zu steigern", meint Ingo Dewitz, Vorstand der Büroring eG. Das Einkaufsverhalten habe sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Für einen Fachhändler reiche es heutzutage nicht mehr aus, ausschließlich zu normalen Öffnungszeiten für seine Kunden erreichbar zu sein.

Die Büroring-App soll "in Kürze" online gehen. Derzeit hängt die Apple-Variante noch im Apple-eigenen Genehmigungsverfahrens für den AppStore. (awe)

Zur Startseite