Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Inklusive vorinstallierter WD-Red-Platten

Buffalo erweitert LinkStation-Serie



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Das besondere Feature der neuen Netzwerkspeicher von Buffalo sind die integrierten WD-Red-Festplatten. Der Gesamtspeicher liegt dabei zwischen 2 und 8 TByte.

Die neue LinkStation 220DR von Buffalo Technology ist bereits ab Werk mit zwei der bewährten WD-Red-Festplatten bestückt. Der japanische NAS-Hersteller verspricht sich davon eine "zuverlässig hohe Leistung". Der neue Netzspeicher ist mit 2, 4, 6 oder 8 TByte verfügbar und wird bereits vorkonfiguriert ausgeliefert. Im Kaufpreis inklusive ist eine Garantie von drei Jahren.

Buffalo LinkStation 220DR: Bereits ab Werk inklusive zweier WD-Red-Platten.
Buffalo LinkStation 220DR: Bereits ab Werk inklusive zweier WD-Red-Platten.
Foto: Buffalo

Zum Lieferumfang gehört außerdem die integrierte Private-Cloud-Lösung von Buffalo, die von überall aus per Browser oder Smartphone-App (Android und iOS) erreichbar sein soll. Dank der Technik DLNA (Digital Living Network Alliance) und Twonky Beam soll das NAS bis zu vier HD-Filme gleichzeitig ruckelfrei streamen können. DLNA verbessert die Kommunikation zwischen mehreren Geräten in einem Netzwerk. Die App Twonky Beam dient dabei als Empfänger/Sender auf einem Android-Smartphone.

Wenn das NAS per Gigabit angebunden ist, dann erreicht es laut Buffalo Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s beim Lesen und bis zu 50 MBit/s beim Schreiben. Zum Lieferumfang gehören außerdem fünf Lizenzen für NovaBackup Buffalo Edition für Windows-Systeme. MacOS-Nutzer können Time Machine zum sichern ihrer Daten verwenden.

Das Einstiegsmodell mit 2 TByte Speicher kostet 219 Euro. Das Modell mit 4 TByte kostet 259 Euro, das mit 6 TByte 289 Euro und das mit 8 TByte 359 Euro. Als Bezugsquelle für das neue NAS von Buffalo listet die Handelsvergleichsplattform ITscope everIT, ALSO, api, COS Computer und pilot auf.