BVIT sieht schwarz

21.01.1999

MÜNCHEN: Der Mangel an IT-Fachkräften nimmt kein Ende: Nur 60 Prozent der entsprechenden Hochschulabsolventen arbeiten für Softwarehäuser oder IT-Dienstleister. Wie der Bundesverband Informationstechnologien (BVIT) mitteilt, sind die meisten der rund 15.000 IT-Freiberufler mittel- bis langfristig gebunden. Jährlich gibt es nur 2000 Umschüler für diesen Bereich. Laut BVIT fehlen derzeit 19.180 IT-Kräfte. (mf)