Elf Champions, zehn Verfolger, vier Nachzügler

Canalys vergleicht Channel-Performance von Herstellern in EMEA 2020

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Das ganze Jahr 2020 über hat Canalys die Channel-Freundlichkeit der 25 in EMEA (Europa, Nahost, Afrika) bedeutendsten IT-Hersteller gemessen. Dabei wurden die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf den Vertrieb genauer unter die Lupe genommen.
Apple, Oracle, Veritas und Symantec haben laut Canalys im Channel noch Nachholbedarf.
Apple, Oracle, Veritas und Symantec haben laut Canalys im Channel noch Nachholbedarf.
Foto: Canalys

Bei der Messung der Channel-Performance der IT-Hersteller in EMEA hat Canalys das Feedback der Reseller eingeholt, aber auch eigene Erhebungen - die Channel-Freundlichkeit der IT-Vendoren betreffend - berücksichtigt. Dabei haben die Marktforscher

  • die Channel-Strategie

  • die getätigten Investments

  • und die geplanten Initiativen für den Channel

genauer unter die Lupe genommen.

Insgesamt elf Anbieter haben es demnach in den oberen rechten Quadranten der "Canalys EMEA Channel Leadership Matrix 2020" geschafft und den Status eines "Champions" erreicht: APC, Check Point, Cisco, Citrix, HP, HPE, Juniper Networks, Kaspersky, Lenovo, Netapp, Trend Micro. Damit gab es hier einige Änderungen im Vergleich zur Aufstellung Ende 2019: Fortinet, Nutanix, Palo Alto und Veeam haben laut Canalys den EMEA-Champions-Quadranten verlassen; neu dorthin hinzugekommen sind Citrix, HPE, und Juniper Networks.

Kurz vor der Ehre von Canalys als "Champion" genannt zu werden stehen Dell, Fujitsu, VMware und IBM, dahinter AWS und Microsoft. Nicht wesentlich dem Channel angenähert haben sich 2020 hingegen Unternehmen wie Apple, Oracle, Symantec und Veritas.

Wie bewertete Canalys?

Das zeichnet nach Ansicht von Canalys EMEA-Channel-Meister gegenüber ihren Verfolgern aus:

  • effiziente Channel-Prozesse

  • rasche Umsetzung der Investments in bessere Channel-Performance

  • erhöhter Channel-Anteil am Gesamtumsatz

  • Channel-orientierter Vertrieb

In Corona-Jahr 2020 hat Canalys außerdem die Förderung des Wachstums und die Unterstützung der dringendsten Bedürfnisse der Reseller durch die Anbieter gewürdigt, um der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf den Vertrieb abzufedern. Hier wurden Faktoren wie Versorgung mit Hardware, Kommunikation, finanzielle Unterstützung und die Effizienzs des Account-Managements berücksichtigt. Reseller wurden gebeten, die Anbieter in den zehn wichtigsten Bereichen des Channel-Managements zu bewerten, unter anderem Einfachheit der Geschäftsabwicklung, Rentabilität, Support und Marketing.

Welche Hersteller im deutschen Channel 2020 am besten abgeschnitten haben, das hat Context für ChannelPartner herausgefunden. Die Ergebnisse dieser Erhebung der britischen Marktforscher finden Sie hier.

Check Points erweitertes Channel-Programms wirkt

Check Point hat bei Canalys genauer nachgefragt und erfahren, dass man wegen des erweiterten Channel-Programms durch Vertriebspartner in die Riege der Champions eingestuft wurde, was Bernd Sebode, Head of Channel Germany bei Check Point, sehr erfreut: "Dies ist sicher ein Erfolg unserer starken Channel-Orientierung, die Teil unser Dann ist. Wir arbeiten seit jeher eng mit unseren Partnern zusammen, um unsere Kunden mit guten Produkten und Lösungen zu versorgen. Gerade in dieser schwierigen Zeit ist das der Schlüssel zum Erfolg. Diese enge Bindung werden wir aufrechterhalten und mit unseren Channel-Partnern dafür sorgen, dass wir gemeinsame Kunden in den Bereichen Gateway, Endpoint und Cloud mit unseren Produkten ausstatten", so Check Points Channel-Chef Deutschland weiter.

Bernd Sebode, Head of Channel Germany bei Check Point: "Wir freuen uns, in die Riege der Champions aufgenommen worden zu sein."
Bernd Sebode, Head of Channel Germany bei Check Point: "Wir freuen uns, in die Riege der Champions aufgenommen worden zu sein."
Foto: Check Point

Kaspersky kann beim Channel punkten

Dass der IT-Security-Anbieter Kaspersky erneut den Status "Champion" erreicht hat, ist laut Canalys auf die konsequente Steigerung seiner Leistungsfähigkeit in puncto Betreuung und Unterstützung der Vertriebspartner zurückzuführen. Die Canalys-Benchmark gilt als objektiver Leistungsvergleich von Channel-Programmen.

Den größten Zuwachs erzielte Kaspersky mit 6,8 Prozent in der Kategorie "Effektive Kundenbetreuung" und nimmt mit einer Bewertung von nun 89 Prozent den Spitzenplatz ein. Erfolgreich verbessern konnte sich der IT-Sicherheitsexperte außerdem beim Channel-Konflikt-Management (plus 6,5 Prozent) sowie bei der Einschätzung des Nutzwerts des zur Verfügung gestellten Portals und der Tools (plus 5,8 Prozent). In der Kategorie Produktverfügbarkeit und -lieferung erzielte Kaspersky in der "EMEA Channel Leadership Matrix" von Canalys eine hervorragende Bewertung von 91 Prozent.

"Wir freuen uns sehr über die erneute Anerkennung durch Canalys und sehen darin die Bestätigung unseres leidenschaftlichen Engagements für unsere Partner", betont Kirill Astrakhan, Head of Channel, Global Sales bei Kaspersky. "Unser Bestreben ist die stete Verbesserung unserer Produkte und Dienstleistungen, sei es für unsere Kunden oder unsere Partner. Ein zentraler Faktor für den Erfolg unseres Partnerprogramms und letztlich des gesamten Unternehmens ist der offene Dialog. Uns ist es wichtig, die Bedürfnisse und Herausforderungen des Channels zu kennen und diese gemeinsam mit unseren Partnern erfolgreich adressieren zu können."

Waldemar Bergstreiser, Head of Channel Germany bei Kaspersky: "Mit Cloud-Diensten kann sich der Channel bei seinen Bestands- und Neukunden als Experte und Ansprechpartner für IT-Sicherheitsbelange etablieren."
Waldemar Bergstreiser, Head of Channel Germany bei Kaspersky: "Mit Cloud-Diensten kann sich der Channel bei seinen Bestands- und Neukunden als Experte und Ansprechpartner für IT-Sicherheitsbelange etablieren."
Foto: Kaspersky

APC by Schneider Electric ist laut Canalys ein Vendor-Champion

Canalys hat APC by Schneider Electric aufgrund verschiedener Faktoren mit der Auszeichnung des Vendor-Champions geehrt. Besonders hervorgehoben haben die Marktforscher die Qualität des technischen Supports, die Effektivität des Account-Managements sowie die Einfachheit der Geschäftsabwicklung. Canalys erkannte auch an, dass der Erfolg von APCs Status darauf zurückzuführen ist, dass das Unternehmen seinen Partnern zuhört und sich aktiv für bessere Channel-Beziehungen einsetzt.

Darüber hinaus hat Canalys auch APCs Partnerprogramm, die Reseller-Trainings, die Marketingstrategie wie die Partner-Enablement-Maüanen lobend erwähnt, was Bob McKernan, Senior Vice President bei Schneider Electric Europe, besonders erfreute: .„Es ist eine große Ehre für uns, zum zweiten Mal in Folge als 'Champion' in der Canalys Channel Leadership-Matrix 2020 ausgezeichnet worden zu sein. Dies ist ein stolzer Moment für unser Channel-Team in einem für die Branche außergewöhnlich herausfordernden Jahr. Die Auszeichnung zeigt, wie wichtig Innovation, Zusammenarbeit und ein partnerorientierter Ansatz sind."

Auch in der Context-Studie "Channel Excellence Awards 2021" wurde Schneider Electric APC als Channel-freundlichster Hersteller in der Kategorie "Power Management" ausgezeichnet.

Karin Hernik von Schneider Electric mit der Urkunde und dem "Channel Excellence Award 2021" in der Kategorie "Power Management".
Karin Hernik von Schneider Electric mit der Urkunde und dem "Channel Excellence Award 2021" in der Kategorie "Power Management".
Foto: Schneider Electric