Farblaserdrucker für mehrere Nutzer

Canon i-Sensys LBP654Cx im Test

Ines Walke-Chomjakov kümmert sich um alles Wissenswerte zu IT-Peripheriegeräten. Zu ihren Spezialgebieten gehören Drucker und 3D-Druck. Weitere Themenbereiche sind Displays und kommende Technologien wie selbstfahrende Autos.

Ausstattung - auf Netzwerk-Betrieb ausgelegt

Ab Werk bringt der Canon i-Sensys LBP654Cx drei unterschiedliche Treiber mit - PS 3, PCL 6 und die herstellereigene Lösung UFR II, was für Ultra Fast Rendering II steht. Ist er lokal am USB-Anschluss angeschlossen, lässt sich ausschließlich letzterer Treiber installieren, auch wenn wir die anderen beiden Varianten während des Installationsprozesses mit in die Auswahl aufgenommen haben. Im Netzwerk - egal, ob WLAN oder Gigabit-Ethernet, lassen sich alle drei Treiber ohne Probleme aufspielen. Neben den genannten Schnittstellen bietet das Canon-Modell Wi-Fi Direct, NFC sowie einen USB-Host-Anschluss - hier fehlt wirklich nichts. Auch wer mobil vom Smartphone oder Tablet drucken will, hat die volle Wahl mit Apple Airprint, Google Cloudprint, Mopria und der Hersteller-App Canon Print Business.

Über das Touch-Display steuern Sie den Canon i-Sensys LBP654Cx direkt am Gerät. Bestimmte Bereiche des Menüs schreiben dabei Admin-Rechte vor. Im Auslieferungszustand wählen Sie das Passwort 7654321 und dieselbe Zahlenfolge für das Passwort. Immerhin sind bei diesem Canon-Modell die Zugangsdaten über ein beiliegendes Blatt auch dokumentiert. Das ist unserer Erfahrung nach nicht bei jedem Gerät so. Dazu bietet der Drucker die Möglichkeit, individuell erstellte Direkttasten zu editieren. So sollen oft verwendete Vorgänge am Gerät beschleunigt werden. Der Hersteller nennt die Funktion "Anwendungsbibliothek". Sie klappt im Test ohne Weiteres.

Ab Werk bringt das Canon-Modell zwei Papierfächer mit - eine Kassette für maximal 250 Blatt und ein Mehrzweckfach, in das weitere 50 Blatt passen. Dazu lässt er sich mit einer weiteren Kassette für bis zu 550 Blatt erweitern - das ist lobenswert. Und auch für Power ist mit 2 CPUs mit je 800 MHz sowie 1024 MB Arbeitsspeicher gesorgt.

Ausstattung

Canon i-Sensys LBP654Cx (Note: 1,84)

Anschlüsse

USB 2.0, Gigabit-Ethernet, Wi-Fi 802.11n, Wi-Fi Direct, NFC, USB-Host

Bildschirm

Bildschirm (Grafik)

Druckeremulationen: GDI / PCL 6 / PS 3

nein / ja / ja

Arbeitsspeicher: vorhanden / maximal nachrüstbar auf

1024 / 1024 MB

Autom. Duplexdruck

ja

Extras

2 Hilfsprogramme

Treiber für

Windows Vista, 7, 8, 10, Linux, Mac OS

Verbrauch - gutes Energiemanagement, mittlere Folgekosten

Gut geregelt ist das Energiemanagement des Canon i-Sensys LBP654Cx. Denn entweder schaltet der Drucker bei Nichtgebrauch nach einer Weile automatisch in den Energiesparmodus oder reagiert sofort, wenn Sie die entsprechende Taste am Bedienpanel drücken. Steht er länger, ohne gebraucht zu werden, schaltet er sich komplett ab - das ist lobenswert.

Im Lieferumfang sind Starterkartuschen enthalten. Sie reichen für 1100 schwarzweiße und 1200 farbige ISO-Seiten. Im Nachkauf kommen Sie mit XL-Tonern im günstigsten Fall auf 2,3 Cent für das schwarzweiße und 12 Cent für das farbige Blatt - das sind keine Schlagerwerte, aber auch keine Abzocke.

VERBRAUCH

Canon i-Sensys LBP654Cx (Note:4,36)

Seitenkosten schwarzweiß/Farbe

2,3 / 12,0 Cent

Starter-Tonerkartuschen reichen für

Schwarz:

1100 Seiten

Farbe:

1200 Seiten

Preis / Reichweite der Tonerkartuschen im Nachkauf

Schwarz:

144 Euro / 6300 Seiten

Farbe:

600 Euro / 5000 Seiten

Stromverbrauch: aus / Energiesparmodus / Betrieb

0,0 / 6,0 / 1400

Stromsparend gemäß

Energy Star

Tonersparmodus

ja

ALLGEMEINE DATEN

Canon i-Sensys LBP654Cx

Testkategorie

Farblaserdrucker

Farblaserdrucker-Hersteller

Canon

Internetadresse von Canon

www.canon.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

429 Euro

Canons technische Hotline

069/29993680

Garantie des Herstellers

12 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Canon i-Sensys LBP654Cx

Drucktechnik / Anzahl der Tonerkassetten

Laser / 4

Treiberversion

30.00

Ausstattung

Anschlüsse

USB 2.0, Gigabit-Ethernet, Wi-Fi 802.11n, Wi-Fi Direct, NFC, USB-Host

Bildschirm

Bildschirm (Grafik)

Druckeremulationen: GDI / PCL 6 / PS 3

nein / ja / ja

Arbeitsspeicher: vorhanden / maximal nachrüstbar auf

1024 / 1024 MB

Autom. Duplexdruck

ja

Extras

2 Hilfsprogramme

Treiber für

Windows Vista, 7, 8, 10, Linux, Mac OS

TESTERGEBNISSE

Canon i-Sensys LBP654Cx

Qualität

Drucken (s/w): Text (Normalmodus) / Text (Qualitätsmodus) / A4-Foto / Grafik Qualitätsmodus

sehr gut / sehr gut / befriedigend / befriedigend

Drucken (Farbe): PDF (Qualitätsmodus) / A4-Foto (Qualitätsmodus) / Grafik (Qualitätsmodus)

gut / gut / gut

Farbtreue (maximal 15 Treffer)

13 Treffer

Buchstabenschärfe

scharf

Handhabung

Druckeinstellungen

viele

Bedienung Drucker: Bedienfeld / Wechsel Tonerkartuschen / Platzbedarf / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat / Papierablage

sehr einfach / einfach / 3819 cm² / sehr gut / einfach / 300 Blatt (Kassette, Mehrzweckfach) / 150 Blatt

Betriebsgeräusch: Leerlauf / Betrieb

leise / mittel

Bedruckbare Medien: Banner / Etiketten / Briefumschläge / Papier / Karton / Folie / Fotopapier

nein / ja / Ja / bis 176 g/m² / ja / nein / nein

Randlosdruck

nein

Installation

einfach

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / ja / nein

Service

Garantiedauer

12 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

069/29993680 / ja/ nein / 10 Stunden / ja / nein

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.canon.de / ja / nein / ja / ja

(PC-Welt)