Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

2.100 zusätzliche Berater in fünf Ländern

CGI übernimmt Acando

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
CGI hält nun rund 93,7 Prozent der ausstehenden Acando-Aktien. Die erforderlichen Genehmigungen der Behörden liegen ebenfalls vor. Durch die Übernahme von Acando wächst CGI alleine in Deutschland um mehr als 500 Mitarbeiter.

CGI hat alle erforderlichen Voraussetzungen erfüllt, um die Übernahme von Acando abschließen zu können. Vollzogen wird die Akquisition durch die CGI Nordic Holdings Limited, eine hundertprozentigen CGI-Tochtergesellschaft. CGI hält aktuell rund 93,7 Prozent der ausstehenden Aktien von Acando und hat die für den Abschluss des zuvor öffentlich abgegebenen Übernahmeangebots erforderlichen behördlichen Genehmigungen erhalten sowie die weiteren Bedingungen des Angebots erfüllt.

Nach Abschluss aller Formalitäten geht der schwedische IT-Berater Acando nun in der CGI-Gruppe auf.
Nach Abschluss aller Formalitäten geht der schwedische IT-Berater Acando nun in der CGI-Gruppe auf.
Foto: Acando GmbH

Durch die Übernahme von Acando wechseln auch 2.100 Berater aus fünf europäischen Ländern zu CGI. Neben Stockholm und Oslo ist auch Hamburg ein wichtiger Acando-Standort. Insgesamt waren bisher für Acando in Deutschland über 500 Mitarbeiter tätig. Außer in Deutschland war das schwedische Unternehmen bisher in Finnland, Norwegen, und Lettland aktiv. 2018 und 2019 wurde die Acando GmbH als eines von 70 Unternehmen im Rahmen des Wettbewerbs "Great Place to Work: Beste Arbeitgeber in der ITK" als einer der besten ITK-Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet.

Acando ergänzt in Branchen wie Manufacturing, Retail und im Behördengeschäft die Präsenz und die Expertise von CGI durch strategische Beratung, Systemintegration und Unterstützung bei digitalen Innovationen. "Der Geschäftsansatz von Acando in den Bereichen Business Consulting und digitale Innovation wird unsere End-to-End-Dienstleistungen zum Vorteil unserer Kunden stärken", erklärt George D. Schindler, Präsident und Chief Executive Officer von CGI.

Nach dem Zusammenschluss arbeiten nun in Deutschland über 4.000 Berater für CGI. Das Unternehmen sieht sich damit als einen der Marktführer für umfassende IT- und Business-Beratung sowie für die Betreuung der IT-Infrastruktur.

Lesetipp: Netzwerken und Wissenstransfer auf der Hausmesse von Acando

Die CGI Group wurde 1976 gegründet. Sie ist derzeit mit rund 74.000 Mitarbeitern weltweit der fünftgrößte unabhängige Anbieter von IT- und Geschäftsprozessdienstleistungen. Das Portfolio reicht von IT- und Business-Consulting-Services über Systemintegration bis hin zu Business Process Outsourcing. Der Jahresumsatz betrug zuletzt etwas über 11,5 Milliarden Kanadische Dollar (ca. 7,6 Milliarden Euro). In Deutschland beschäftigte CGI bisher gut 3.700 Mitarbeiter an 19 Standorten. Sie betreuen etwas über 200 Kunden.