Kurskorrektur

Check Point feilt am Partnerprogramm

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Security-Anbieter Check Point will im Rahmen seines Partnerprograms Reseller stärker belohnen die sich besonders um neue Kunden bemühen und zu Bestandskunden vorbildliche Kundenbeziehungen pflegen. Helfen soll dabei eine seit Anfang des Jahres verfügbare App.
"Die Check Point Engage App ist eine sinnvolle Ergänzung unseres Partnerprogramms und wird in Zukunft kontinuierlich ausgebaut werden und weitere spannende Services zur Verfügung stellen", erklärt Peter Wilkens, Head of Channel Deutschland bei Check Point.
"Die Check Point Engage App ist eine sinnvolle Ergänzung unseres Partnerprogramms und wird in Zukunft kontinuierlich ausgebaut werden und weitere spannende Services zur Verfügung stellen", erklärt Peter Wilkens, Head of Channel Deutschland bei Check Point.

2019 hat Check Point sein Partnerprogramm gründlich überholt. Einerseits sollte damit auf die gewachsene Bedeutung von Cloud-Services und den dafür erforderlichen, anderen Vertriebsansätzen und vertriebsunterstützenden Maßnahmen Rechnung getragen werden. Andererseits hatte das Unternehmen in den Jahren zuvor dem Channel weniger Aufmerksamkeit geschenkt, wie CEO Gil Shwed selbst eingeräumt hatte.

Daher hat er für 2019 eine Rückbesinnung auf den Channel angekündigt. Er versprach unter anderem, dass das Unternehmen wieder enger mit seinen Vertriebspartnern zusammenarbeiten und den Anteil des direkt abgewickelten Geschäfts reduzieren werde.

Ein Ergebnis dieser Kurskorrektur war die App "Check Point Engage", die es Partnern erleichtern soll, mit dem Hersteller zu kommunizieren und zu interagieren. Sie steht seit Anfang des Jahres zur Verfügung und hat nun die Probephase überstanden. "Viele unserer Partner nutzen und schätzen die Möglichkeit der gemeinsamen Interaktion über unsere "Check Point Engage" App. Sie ist eine sinnvolle Ergänzung unseres Partnerprogramms und wird in Zukunft kontinuierlich ausgebaut werden und weitere spannende Services zur Verfügung stellen", erklärt Peter Wilkens, Head of Channel Deutschland bei Check Point.

Mehr zum Thema: Arrow von Check Point als bester EMEA-Distributor ausgezeichnet

Die App steht für Android und iOS bereit und soll Partner "schnell, effektiv und bequem Zugriff auf Informationen zu unseren Lösungen und vertrieblichen Informationen" bieten, wie Wilkens sagt. Außerdem soll sie ihnen bei der Generierung neuer Projekte und der Beratung ihrer Kunden helfen.

Ansonsten setzt das als neu deklarierte, aber im Wesentlichen fortgeführte Partnerprogramm vor allem darauf, gezielt Partner unterstützen, die sich um Neukunden bemühen beziehungsweise Bestandskunden weiterentwickeln. Das Engagement kann auch durch Qualifizierungsmaßnahmen belegt werden. Dazu wurde das Check Point Partner Growth Programm in Teilaspekten angepasst. Es bietet nun zum Beispiel laut Check Point besseren Zugang zu Sicherheitsexperten weltweit, so dass Kunden von deren Wissen und deren Projekterfahrung profitieren können.

Mehr zum Thema: Arrow bietet Check Points MSP-Programm an

Check-Point-Partner erhalten zudem wie bisher vertriebliche und technische Unterstützung durch die Vertriebs- und Marketingteams vor Ort. Höhere Margen und mehr vertriebliche Unterstützung gibt es für die Gewinnung neuer Kunden, die Rückgewinnung als strategisch eingestufter Kunden und Projekte im Bereich. Das Programm belohnt zudem gezielt Partner, die Lösungen von Check Point mit eigenen Professional Services und MSSP-Angeboten erweitern.

Mehr zum Thema: Infinigate arbeitet mit Check Point zusammen

Außerdem werden Partner gezielt beim Ausbau ihrer Angebote und ihrer Marke unterstützt und für Erfolge dabei belohnt. Dazu gibt es zahlreiche Zertifizierungsmöglichkeiten als "Star" - eine Auszeichnung, mit der die Partner dann entsprechende Kompetenz bei den Kunden nachweisen können. Ebenfalls stärker fördern will Check Point Bemühungen seiner Partner, sich bei ihrem Geschäft an den Branchenallianzen des Herstellers und Produktintegrationen mit Plattformanbietern wie Microsoft Azure, Amazon Web Services, VMWare und Silver Peak auszurichten.