Checkpoint: erfreuliches Quartalsergebnis

22.10.2001
Seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahresquartal III konnte der Firewall-Marktführer Checkpoint steigern: von 61,6 auf 74.3 Millionen Dollar. Grund für diesen positiven Geschäftsverlauf: gesunde Kostenstruktur und erfolgreiche neue Produkte, so die Firmenführung. Denn auch der Quartalsumsatz nahm zu: von 116 auf 118 Millionen Dollar. Aber das war auch schon vor drei Monaten nicht anders. Selbstverständlich ist eine derartige Geschäftsentwicklung im IT-Sicherheitsbereich beileibe nicht: Network Associates muss einige Produktsegmente ganz abstoßen, genauso wie Baltimore. Der deutsche Sicherheitsspezialist Biodata warf sogar den CEO raus. (rw)

Seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahresquartal III konnte der Firewall-Marktführer Checkpoint steigern: von 61,6 auf 74.3 Millionen Dollar. Grund für diesen positiven Geschäftsverlauf: gesunde Kostenstruktur und erfolgreiche neue Produkte, so die Firmenführung. Denn auch der Quartalsumsatz nahm zu: von 116 auf 118 Millionen Dollar. Aber das war auch schon vor drei Monaten nicht anders. Selbstverständlich ist eine derartige Geschäftsentwicklung im IT-Sicherheitsbereich beileibe nicht: Network Associates muss einige Produktsegmente ganz abstoßen, genauso wie Baltimore. Der deutsche Sicherheitsspezialist Biodata warf sogar den CEO raus. (rw)

Zur Startseite