Cinematic: Reg und Cutter in einem

31.01.2002
Etwas anders als herkömmliche Vösungen präsentiert sich das Programm "Cinematic" von MGI Software. Nach Angaben des Herstellers verwandelt das Produkt das ungeschnittene Rohmaterial eines Camcorders im Alleingang in einen fertigen Film. Die Aufgabe des Anwenders bestehe nur darin, das gedrehte Material auf den Rechner zu bringen - alles andere könne der Software überlassen werden. Für das Bearbeiten stehen dem Anwender drei Module zur Verfügung: "Cinemagic", "Storybuilder" und ein namenloses Programmteil. Cinemagic richtet sich an den absoluten Neuling oder an alle, die keine Zeit oder Lust haben, sich um den Schnitt zu kümmern. Der User muss lediglich eine der angebotenen Musik- oder Stilarten auswählen, zum Beispiel "Action", "Nostalgisch", "Alter Film" oder "Personal". Anschließend schne das Programm das Material passend zu den gewählten Einstellungen, gestaltet die übergänge und fügt Effekte oder Filter hinzu. Ist der Anwender mit dem Ergebnis nicht zufrieden, kann er Korrekturen anbringen.Schritt-für-Schritt-Assistent für Fortgeschrittene Wer auf seinen Film mehr Einfluss nehmen möchte, für den empfiehlt sich das Modul Storybuilder. Hier stehen Vorlagen für verschiedene Anlässe und Filmaufnahmen (Hochzeit, Urlaub, Geburtstag, Erster Schultag usw.) zur Auswahl. Nachdem sich der Anwender für eine Musik und die Filmszenen entschieden hat, leitet ihn ein Schritt-für-Schritt-Assistent durch die weiteren Bearbeitungsprozesse. Aus den ausgesuchten Einleitungen, übergängen, Effekten, Texten, Hintergrundmusiken und Abspännen wird auf diese Weise ein vollständiger Film erstellt.Das dritte Modul in Cinematic richtet sich an die fortgeschrittenen Reg und Cutter. Hier kann der Anwender ein vorhandenes V korrigieren oder ein neues von Grund auf erstellen. Laut MGI Software stehen ihm dafür riesige Mengen an übergängen, Effekten und Overlays zur Verfügung. Sämtliche produzierte V können das Format Mpeg-1, Mpeg-2, DV, AVI, Windows Media oder Real V besitzen.KurzgefasstHersteller: MGI Software Produkt: V-Software Cinematic Produktgruppe: Sonstige Zielgruppe: Einsteiger und Fortgeschrittene im Bereich der V Mindestanforderungen: 500 MHz Taktfrequenz, 64 MB RAM, 40 MB freier Festplattenplatz Verfügbarkeit: ab sofort Preis: 79,90 Euro Verkaufsargumente: Die Software ist eine große Hilfe für all jene, die keine Zeit für aufwändige V aufbringen können oder wollen. ComputerPartner-Meinung: Cinematic eignet sich , um Anfängern die Welt des digitalen V näher zu bringen. (tö) Infos: www.mgieurope.com

Etwas anders als herkömmliche Vösungen präsentiert sich das Programm "Cinematic" von MGI Software. Nach Angaben des Herstellers verwandelt das Produkt das ungeschnittene Rohmaterial eines Camcorders im Alleingang in einen fertigen Film. Die Aufgabe des Anwenders bestehe nur darin, das gedrehte Material auf den Rechner zu bringen - alles andere könne der Software überlassen werden. Für das Bearbeiten stehen dem Anwender drei Module zur Verfügung: "Cinemagic", "Storybuilder" und ein namenloses Programmteil. Cinemagic richtet sich an den absoluten Neuling oder an alle, die keine Zeit oder Lust haben, sich um den Schnitt zu kümmern. Der User muss lediglich eine der angebotenen Musik- oder Stilarten auswählen, zum Beispiel "Action", "Nostalgisch", "Alter Film" oder "Personal". Anschließend schne das Programm das Material passend zu den gewählten Einstellungen, gestaltet die übergänge und fügt Effekte oder Filter hinzu. Ist der Anwender mit dem Ergebnis nicht zufrieden, kann er Korrekturen anbringen.Schritt-für-Schritt-Assistent für Fortgeschrittene Wer auf seinen Film mehr Einfluss nehmen möchte, für den empfiehlt sich das Modul Storybuilder. Hier stehen Vorlagen für verschiedene Anlässe und Filmaufnahmen (Hochzeit, Urlaub, Geburtstag, Erster Schultag usw.) zur Auswahl. Nachdem sich der Anwender für eine Musik und die Filmszenen entschieden hat, leitet ihn ein Schritt-für-Schritt-Assistent durch die weiteren Bearbeitungsprozesse. Aus den ausgesuchten Einleitungen, übergängen, Effekten, Texten, Hintergrundmusiken und Abspännen wird auf diese Weise ein vollständiger Film erstellt.Das dritte Modul in Cinematic richtet sich an die fortgeschrittenen Reg und Cutter. Hier kann der Anwender ein vorhandenes V korrigieren oder ein neues von Grund auf erstellen. Laut MGI Software stehen ihm dafür riesige Mengen an übergängen, Effekten und Overlays zur Verfügung. Sämtliche produzierte V können das Format Mpeg-1, Mpeg-2, DV, AVI, Windows Media oder Real V besitzen.KurzgefasstHersteller: MGI Software Produkt: V-Software Cinematic Produktgruppe: Sonstige Zielgruppe: Einsteiger und Fortgeschrittene im Bereich der V Mindestanforderungen: 500 MHz Taktfrequenz, 64 MB RAM, 40 MB freier Festplattenplatz Verfügbarkeit: ab sofort Preis: 79,90 Euro Verkaufsargumente: Die Software ist eine große Hilfe für all jene, die keine Zeit für aufwändige V aufbringen können oder wollen. ComputerPartner-Meinung: Cinematic eignet sich , um Anfängern die Welt des digitalen V näher zu bringen. (tö) Infos: www.mgieurope.com