Kooperation mit ThinPrint

Cloud-Anbieter Oneclick baut Druckfunktionen aus



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die Integration von Ezeep Blue in Oneclick sorgt dafür, dass die Cloud-Lösung nun auch fortgeschrittene Druckaufgaben erfüllen kann.
Enterprise Cloud Printing ist im Kommen.
Enterprise Cloud Printing ist im Kommen.
Foto: wavebreakmedia - shutterstock.com

Oneclick ist eine Plattform, über die Mitarbeiter direkt per Browser auf Microsoft-Anwendungen und Cloud-Desktops zugreifen können. Eine VPN-Verbindung ist dafür nicht nötig. Unternehmen können die Plattform entweder als gemanagte All-in-One-Lösung direkt beim Anbieter oder einem seiner Partner beziehen oder selbst als Private Cloud betreiben. Auch Drucken ist bereits mit dem integrierten Druckmanager möglich.

Neu ist, dass Oneclick jetzt mit dem Druckspezialisten ThinPrint zusammenarbeitet und damit die Cloud-Printing-Lösung Ezeep Blue integrieren konnte. Das hat mehrere Vorteile. So unterstützt Oneclick damit nun auch komplexe Netzwerke, native Druckertreiber, eine prozessabhängige Druckfach-Auswahl und herstellerspezifische Finishing-Optionen. Außerdem lassen sich jetzt auch Spezialdrucker ansteuern, um etwa Labels auszudrucken.

Ezeep Blue ist nach Angaben von Oneclick ab sofort in vielen seiner Angebote ohne Aufpreis enthalten. "Wir freuen uns, dass wir durch diese Kooperation eine einfache Lösung selbst für komplexe Druckumgebungen gefunden haben", sagt Dominik Birgelen, der CEO von Oneclick. Die Philosophien der beiden Partner seien sich sehr ähnlich: "Einfache, unkomplizierte und zugleich sichere Lösungen für zufriedene Kunden schaffen. Und das ohne teure Hardware und ohne lästige Installation und Wartung von Druckertreibern."

Anfang des Jahres hat Google die Einstellung seines beliebten Produkts Cloud Print angekündigt. Das macht den Weg frei für einige Alternativen.

Zur Startseite