Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Drei Fragen an Andreas Zipser, Sage

"Cloud und Software-Bezug im Abo"

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Wie schätzt die ITK-Branche die Aussichten für 2017 ein? Hier sind die Antworten von Andreas Zipser, Vice President Sales bei der Sage GmbH.

Was wird 2017 auf die ITK-Branche zukommen? Wir haben die wichtigsten Unternehmen im ITK-Channel zu ihrer Einschätzung befragt. Als Grundlage für die Auswahl der befragten Unternehmen waren die Top-Drei-Platzierungen bei den Channel Excellence Awards, die von ChannelPartner in Zusammenarbeit mit der GfK vergeben wurden. Die Ergebnisse können Sie hier nachlesen. Auch 2017 werden die Channel Excellence Awards verliehen: Auf einer feierlichen Gala am 25. Januar im Künstlerhaus in München werden wieder die Besten des Channels ausgezeichnet.

Hier sind die Antworten von Andreas Zipser, Vice President Sales bei der Sage GmbH:

Wie schätzen Sie die Aussichten der ITK-Branche für 2017 ein?

Andreas Zipser, Sage: Wir rechnen mit exzellenten Aussichten für 2017 und erwarten ein weiteres Wachstum vor allem in den Bereich Software und Software-Services. Die digitale Transformation im Mittelstand treibt auch die Investments in die ITK.

Hinzu kommt ein genereller Trend zur Modernisierung der vorhandenen IT-Landschaften im Mittelstand, etwa durch den zunehmenden Einsatz von Cloud-Lösungen oder von betriebswirtschaftlichen Anwendungen auf mobilen Endgeräten. Ein Hemmschuh kann allerdings das Thema Fachkräftemangel werden: denn auch Sage sucht - wie so viele andere Softwareanbieter auch - aktuell händeringend neue Fachkräfte.

Andreas Zipser, Sage: Cloud-basierte Services als Trend im Mittelstand
Andreas Zipser, Sage: Cloud-basierte Services als Trend im Mittelstand
Foto: Sage

Was kommt 2017 auf Ihr Unternehmen zu?

Andreas Zipser: Zum einen sehen wir, dass sich Trendthemen wie Cloud und Software-Subskriptionsangebote weiter im Markt durchsetzen werden. Erst Ende November haben wir hier hohe zweistellige Wachstumszahlen im abgelaufenen Sage Geschäftsjahr berichtet. Durch unser neues, globales Partnerprogramm bilden wir diese zukünftige Marktentwicklung perfekt ab und nehmen auch unsere Channel Partner mit in die Cloud.

Zum anderen sehen wir aber auch neue Innovationsfelder, die wir besetzen wollen: dazu zählt unter anderem eine völlige neue Art der Bedienung von kaufmännischen Lösungen etwa durch Chatbots. Unsere diesen Sommer vorgestellte Lösung Pegg kann hier als wegweisend betrachtet werden.

»

Channel meets Cloud, 22. Februar 2018

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Bei Channel meets Cloud am 22. Februar 2018 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.

Was werden 2017 die Trends in Ihrem Geschäftsumfeld sein?

Zipser: Auch hier sehen wir die Cloud sowie Cloud-basierte Services für unsere festinstallierten Produkte als große Trends im Mittelstand 2017. Durch die steigende Vernetzung von Unternehmen untereinander, aber auch durch neue Technologien wie Industrie 4.0 und das Internet der Dinge werden ERP-Systeme neue Aufgaben übernehmen und noch wichtiger für die Unternehmenssteuerung in Echtzeit werden.