Roadshow von Michael Telecom

Cloud versus PBX on Premise

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
TK-Distributor Michael Telecom will Händlern Hilfestellung bei der Konzipierung von Telefonanlagen geben. Dazu tourt der Grossist ab Mai 2019 mit 16 Terminen quer durch die Republik.

Welche Telefonanlage passt zu welchem Kunden? Dieser Frage geht der Bohmter TK-Grossist Michael Telecom auf seiner Roadshow unter dem Motto "Cloud vs. PBX on Premise - Der Live-Härtetest" nach.

In Hunteburg, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Michael-Telecom-Firmensitz in Bohmte, findet der Auftakt zur Roadshow "Cloud vs. PBX on Premise - Der Live-Härtetest“ statt.
In Hunteburg, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Michael-Telecom-Firmensitz in Bohmte, findet der Auftakt zur Roadshow "Cloud vs. PBX on Premise - Der Live-Härtetest“ statt.

Der Workshop-Tag gliedert sich dabei in die zwei Themenblöcke "Endgeräte, Router und Headsets mit Kommunikationsanbietern aus der Cloud" und "Endgeräte, Router und Headsets mit TK-Anlagen-Herstellern". Ergänzend zu den Workshops sollen auch weiterführende Schulungen zum Thema angeboten werden.

Wie kann man mit Telefonanlagen Geld verdienen?

Der Distributor will mit seiner Roadshow alle technischen Möglichkeiten der modernen und zeitgemäßen Kommunikation präsentieren und dabei "nicht bloß an der Oberfläche kratzen", sondern bis tief ins Detail konfigurieren. Die Referenten wollen dabei die Fragen "Was ist alles möglich?", "Wer liefert Support?", "Was kostet das?", "Wie werden die Endgeräte provisioniert?", "Wie wird das konfiguriert?" und vor allem "Wie kann ich damit Geld verdienen?" beantworten.

»

Channel meets Cloud

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem c.m.c. Kongress am 20. Februar 2020 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc

Erstmals können sich auch Reseller zur Roadshow anmelden, die noch nicht zum Kundenstamm von Michael Telecom gehören. "Wir sind uns sicher, mit dem Thema der diesjährigen Roadshow einen Nerv der Fachhandelsschaft zu treffen und wollen daher auch Nicht-Vertriebspartnern die Möglichkeit bieten, von unseren Workshops zu profitieren", erklärt Oliver Hemann, Mitglied der Geschäftsleitung & Prokurist bei Michael Telecom. Zudem öffnet der Distributor die Veranstaltung auch für Endkunden der Fachhändler: "Unsere Fachhändler können also den Systemadministrator oder den IT-Verantwortlichen ihres Kunden zu den Workshops mitbringen, wodurch sich ganz neue Betreuungsdienstleistungen ergeben", erläutert Hemann das Konzept.

Lesetipp: Impressionen vom CHANCEN-Kongress 2018

Die Roadshow läuft vom Mai bis September 2019. Jede Station wird vor und nach der Sommerpause einmal angefahren:

• 07.05. in 49163 Bohmte/Hunteburg

• 09.05. in 22850 Norderstedt

• 14.05. in 16348 Wandlitz

• 16.05. in 06796 Sandersdorf-Brehna

• 21.05. in 85077 Manching

• 23.05. in 71229 Leonberg

• 04.06. in 65549 Limburg a.d. Lahn

• 06.06. in 40880 Ratingen

Sommerpause

• 03.09. in 49163 Bohmte/Hunteburg

• 05.09. in 22850 Norderstedt

• 10.09. in 16348 Wandlitz

• 12.09. in 06796 Sandersdorf-Brehna

• 17.09. in 85077 Manching

• 19.09. in 71229 Leonberg

• 24.09. in 65549 Limburg a.d. Lahn

• 26.09. in 40880 Ratingen

Weitere Informationen und die Anmeldemaske gibt es unter https://www.michael-telecom.de/roadshow-2019.

Zur Startseite