Martin Gibbons kommt von Commvault

Cohesity holt neuen Channel-Chef für Europa

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Martin Gibbons übernimmt bei Cohesity die Position des Head of Channel in der Region EMEA. Seine Aufgabe ist es, das Partner-Ökosystem zügig auszubauen und bei dem Spezialisten für Datenmanagement für weiteres Wachstum zu sorgen.

Cohesity hat Martin Gibbons zum Leiter seines Channels in Europa berufen. In der Position des Head of Channel in der Region EMEA soll er das Partner-Ökosystem erweitern und somit bei dem Anbieter von Produkten für Backup- und Datenmanagement für weiteres Wachstum sorgen.

Martin Gibbons hat zum Jahresbeginn 2020 als Head of Channel in der Region EMEA bei Cohesity angefangen.
Martin Gibbons hat zum Jahresbeginn 2020 als Head of Channel in der Region EMEA bei Cohesity angefangen.
Foto: Cohesity

Gibbons folgt auf Johannes Kunz, der von 2017 bis Oktober 2019 als Senior Director Channel Sales EMEA bei Cohesity war. Kunz wechselt als Chief Commercial Officer zu Novagraaf, einem Spezialisten für Markenrecht und Intellectual Property. Weiterhin bei Cohesity ist dagegen Markus Hofbaur, der im Mai 2018 als Director Channel CEMEA zu dem Unternehmen stieß, und seitdem die indirekten Vertriebsaktivitäten auch im deutschsprachigen Raum verantwortet. Er berichtet nun an Gibbons.

Mehr zum Thema: TIM wird VAD für Cohesity

Für seine Aufgabe bringt Gibbons über 20 Jahre Erfahrung im europäischen Channel mit. Zuletzt war Gibbons fünf Jahre als Distribution Channel Director EMEA bei Commvault. Zuvor hatte er weitere Positionen bei Commvault und davor wiederum leitende Positionen bei Computer Associates und Computer 2000 inne.

Gibbons Ziele bei Cohesity

"Cohesity hat innerhalb eines Jahres eine 100-prozentige Steigerung des Software-Umsatzes erreicht. Ich freue mich, bei der nächsten Erfolgswelle für das Unternehmen sowie unsere Kunden und Partner eine Schlüsselrolle zu übernehmen", so Gibbons zum Antritt bei seiner neuen Stelle und verspricht: "Ich werde die Partnerbeziehungen weiterentwickeln, damit wir und unsere gemeinsamen Kunden von der einzigartigen Technologie von Cohesity profitieren."

Markus Hofbaur bleibt bei Cohesity als Director Channel CEMEA weiterhin Anlaufstelle für Partner aus dem deutschsprachigen Raum.
Markus Hofbaur bleibt bei Cohesity als Director Channel CEMEA weiterhin Anlaufstelle für Partner aus dem deutschsprachigen Raum.
Foto: Cohesity

"Martin Gibbons hat nachweislich mit Erfolg eine leistungsstarke EMEA-Vertriebs- und Partnerorganisation aufgebaut und kontinuierlich starke Ergebnisse erzielt", sagt Dirk Marichal, Vice President, Sales EMEA, Cohesity. "Aufgrund seiner fundierten Kenntnisse im Bereich Datenmanagement wird er unser Geschäft sofort positiv beeinflussen. Wir sind begeistert, dass Martin an Bord ist."

Vertrieb bei Cohesity schon 2019 erweitert

Der Anbieter hatte im März 2019 Frank Dückinghaus (zuvor Computacenter und NetApp) als Sales Director Central Europe bereits einen Vertriebsleiter für die DACH-Region installiert. Zwei Monate später wurde der durch den Weggang von Klaus Seidl freigewordene Position als Vice President of Sales für die Region EMEA durch den Belgier hat Dirk Marichal (zuvor Avi Networks, Nutanix und Infoblox) neu besetzt.