Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

100 weitere Mitarbeiter gesucht

Computacenter baut Standort Dresden aus

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Am Standort Dresden sitzt der IT-Service-Desk von Computacenter. In der neuen Geschäftsstelle arbeiten zunächst 60 Personen. Im Laufe des Jahres sollen 100 zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt werden.

Computacenter hat in Dresden eine neue Geschäftsstelle eröffnet. In der sächsischen Landeshauptstadt ist bei Computacenter der Bereich IT-Service-Desk angesiedelt. Dem Dienstleister zufolge betreut die Abteilung unter anderem über die Hälfte aller DAX-30-Unternehmen. In die neue Geschäftsstelle sind zunächst 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingezogen. 100 weitere sollen noch in diesem Jahr eingestellt und für den IT-Support ausgebildet werden. Insgesamt sind die 2.690 Quadratmeter Bürofläche auf zwei Stockwerken für 200 Personen ausgelegt.

Computacenter baut seine Geschäftsstelle in Dresden erheblich aus und will dort zum Jahresende über 160 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Service Desk beschäftigen.
Computacenter baut seine Geschäftsstelle in Dresden erheblich aus und will dort zum Jahresende über 160 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Service Desk beschäftigen.
Foto: Andrew Mayovskyy - shutterstock.com

"Die neue Geschäftsstelle liegt direkt neben dem Einkaufszentrum Elbe-Park und ist damit ein attraktiver Standort. Zudem bieten wir unseren Mitarbeitern viele Vorteile und Zusatzleistungen, die uns als Arbeitgeber auszeichnen", erklärt Marc Mogilski, Director Service Desk & Poland Delivery, der bei Computacenter für den Standort Dresden verantwortlich ist.

Für die Dresdener Niederlassung sucht der IT-Dienstleister insbesondere sogenannte First Line Analysten. Sie sind bei Störungen die erste Anlaufstelle für Kunden im IT-Support-Team. Der Beruf bietet laut Computacenter sowohl Quereinsteigern als auch Arbeitskräften mit Berufserfahrung gute Karrieremöglichkeiten.

Lesetipp: Wie Systemhäuser Mitarbeiter an sich binden

Im vergangenen Jahr hatte Computacenter seine Aktivitäten bereits im thüringischen Erfurt durch Eröffnung eines zweiten Standorts deutlich erweitert. Neben dem Bereich Global Infrastructure Operations sind auch dort Teile des Service Desk angesiedelt.