Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IT-Dienstleister spricht von Rekordergebnis

Computacenter steigert Umsatz und Gewinn

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die deutsche Tochter des britischen Dienstleistungskonzerns konnte in ihren finalen Geschäftszahlen für 2017 eine 57-prozentige Gewinnsteigerung verzeichnen, bei der Gruppe sind es immerhin noch 18,4 Prozent.

Die Computacenter plc. mit Hauptsitz in Hatfield hat die endgültigen Zahlen für 2017 veröffentlicht. Danach hat die Kerpener Filiale des IT-Dienstleisters die Erwartungen übertroffen und ein sehr gutes Ergebnis bei Umsatz und Gewinn erzielt.

Vertragsverlängerungen mit Großkunden trugen mit zum guten deutschen Ergebnis bei. Gemeint sind damit wohl BMW und Airbus, die entsprechende Vereinbarungen mit Computacenter haben.
Vertragsverlängerungen mit Großkunden trugen mit zum guten deutschen Ergebnis bei. Gemeint sind damit wohl BMW und Airbus, die entsprechende Vereinbarungen mit Computacenter haben.
Foto: Computacenter

Die Computacenter AG & Co. oHG konnten den Umsatz in Deutschland bei konstanten Wechselkursen um 15,5 Prozent auf 1,965 Milliarden Euro steigern. Der berichtigte Gewinn vor Steuern legte bei konstanten Wechselkursen sogar um 57 Prozent auf 68,3 Millionen Euro zu. Als Basis dieser positiven Entwicklung nennen die Kerpener ein Plus im Produktgeschäft von 19,7 Prozent und im Servicegeschäft von 6,8 Prozent. Hier trugen wiederum 2,2 Prozent bei Professional Services und 8,8 Prozent bei Managed Services bei.

Im Bereich Managed Services konnten zwei der größten Dienstleistungsaufträge erneuert werden, berichten die Kerpener ohne Namen zu nennen. Einer davon betrifft die weltweite Bereitstellung aller Netzwerkdienste für einen großen Automobilhersteller, der andere ist ein globaler Service Desk-Vertrag für einen multinationalen Luft- und Raumfahrtkonzern. Im Produktgeschäft erzielten die Bereiche Workplace, Cloud und Datacenter sowie Networking und Security im Jahr 2017 zweistellige Wachstumsraten.

"Die steigende Nachfrage nach Infrastrukturprojekten in den Bereichen Cloud, Networking und Security hat uns zu einem hervorragenden Ergebnis verholfen und zeigt, dass die Digitalisierung in Deutschland spürbar Fahrt aufnimmt", erklärt Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung der deutschen Computacenter.

"Basierend auf der weiterhin starken deutschen Wirtschaft und den andauernden Investitionen unserer Kunden in Digitalisierungsprojekte sollten wir in der Lage sein, das Geschäft 2018 weiter auszubauen. Obwohl der Mangel an Fachkräften eine ständige Herausforderung für die gesamte deutsche IT-Branche und für Computacenter darstellt, bleiben die Aussichten also insgesamt positiv", so Louis weiter.

Auch die Computacenter-Gruppe war erfolgreich

Der Gruppenumsatz ist im Jahr 2017 um 12 Prozent auf 3,79 Milliarden Britische Pfund gewachsen. Dabei teilt sich der Umsatz auf 1,16 Milliarden Pfund bei Services und 2,64 Milliarden beim Produktgeschäft. Der adjustierte Gewinn vor Steuern stieg auf 111,7 Millionen Pfund, was einer Steigerung von 18,4 Prozent entspricht, wie immer bei Zugrundelegung konstanter Wechselkurse.

Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei der Computacenter AG & Co. oHG, sieht die Aussichten für 2018 insgesamt weiter positiv.
Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei der Computacenter AG & Co. oHG, sieht die Aussichten für 2018 insgesamt weiter positiv.
Foto: Computacenter

Auch zukünftig läuft das Gesamtportfolio des IT-Dienstleisters unter dem Motto "Making Digital Work". Es soll alle Komponenten digitaler Geschäftsstrategien und -modelle, vom individuellen digitalen Arbeitsplatz über IT-Services aus Multi- und Hybrid-Cloud bis hin zu integrierten IT-Security-Lösungen, vereinen.

Weitere detaillierte Informationen zum Ergebnis der Computacenter-Gruppe sind in englischer Sprache hier verfügbar. (KEW)

Lesetipp: Kunden fahren auf Managed Security ab