Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Drone-Champions-League-Finale in Berlin

Conrad lädt zum Quadrocopter-Wettfliegen



Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Conrad Electronic engagiert sich als Veranstalter und Titelsponsor der Drone Champions League. Anfang Dezember veranstaltet der Elektronikhändler in Berlin nun das Finale mit actionreichen Quadrocopter-Rennen.
Das Finale der Drone Champions League findet in der Station Berlin statt
Das Finale der Drone Champions League findet in der Station Berlin statt
Foto: Conrad Electronic

Am 2. und 3. Dezember findet in der Station Berlin das Finale der Drone Champions League statt. Veranstalter und Titelsponsor dieses Spektakels ist Conrad Electronic. "Für uns ist die Kombination aus Technik 4.0 und der Herausforderung einer professionellen Rennliga im Drohnenbereich ein absoluter Volltreffer", erklärt dazu Virpy Richter, Geschäftsführerin bei dem Elektronikhändler. Mit dem Event könne Conrad zeigen, wie das Unternehmen Zukunftstrends aufspüre und vorantreibe, sich auf seine strategischen Kundengruppen fokussiere und Technik für die Kunden zu einem Erlebnis mache.

Lesetipp: Conrad bildet im E-Commerce aus

Innerhalb kurzer Zeit hat sich die Drone Champions League (DCL) zur Königsklasse für Race Copter-Piloten aus ganz Europa entwickelt. Die DCL-Rennen finden an ausgesuchten Locations statt und es werden nur namhafte nationale und internationale Top- Racer eingeladen. Die Besucher können die Finalrennen in der Station Berlin übrigens hautnah miterleben: Die Bildsignale, die von der Cockpit-Kamera der Quadrocopter auf die Videobrillen der Piloten übertragen werden und das Steuern der Rennmaschinen ermöglichen, werden zeitgleich auf großen Monitoren gezeigt. So können die Zuschauer das unfassbare Fluggefühl mittels First Person View (FPV) mit den Piloten teilen und als virtueller Copilot im Race Copter mitfliegen.

Zusatzprogramm auf dem "Conrad Campus"

Begleitend zu den Rennen gibt es an beiden Tagen den Conrad Electronic Campus mit jeder Menge Technik-Action on top: Echtes Piloten-Feeling kommt in der Try2Fly-Area und im Copter-Simulator auf. Weiter geht’s mit Virtual Reality Experience in der VR Gaming-Area und beim FIFA17-Soccer-Turnier. Elektro-Buggys kämpfen beim Finale der Conrad Offroad Masters Series (OMS) um den Titel in den Klassen Modified 2 WD, Modified 4 WD, Rookie und Sport. Und bei der Conrad Mini Maker Faire stehen unter anderem die Topthemen "Robotik" und "3D-Druck" sowie Technik-Workshops für große und kleine Bastler auf dem Programm.

Außerdem gibt es auf dem Conrad Electronic Campus auch etwas zu gewinnen: Neben vielen Preise beim großen Gewinnspiel können Besucher den "Conrad Action Pass" machen, bei dem Geschick, Geschwindigkeit und Ausdauer im Vordergrund stehen: An den insgesamt sechs Stationen des Conrad Action-Parcours ist je eine Aufgabe zu bewältigen, pro gelöster Aufgabe gibt es einen Stempel in den "Conrad Action Pass". Wer es auf sechs Stempel schafft, hat die Wahl auf eines von sechs tollen Produkten, das von den Parcours-Helden zu einem Sonderpreis erworben werden kann. (rw)

Lesetipp: Conrad startet Online-Marktplatz für B2B-Kunden