Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Digital Leader Award 2018

Constantia revolutioniert das Verpacken mit AR- und VR-Technologien



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Mit Interactive Packaging entstand bei der Constantia Flexibles Group ein Produkt, das klassische Verpackungen mit der digitalen Welt verbindet.

Als traditionelles Produktionsunternehmen stand die Constantia Flexibles Group vor der Herausforderung, eine vollständig digitalisierte Lösung zu entwickeln. Mit dem Projekt Interactive Packaging gelang es, herkömmliche Verpackungen mit der digitalen Welt zu verbinden – eine große Veränderung für das Unternehmen selbst und für seine Kunden, die damit ihre Produkte in die digitale Transformation einbeziehen können.

Eine der Verpackungsmaschinen bei Constantia. Andreas Miehle, Senior Vice President Group IT/CIO des Unternehmens sagt: "Eine wichtige Lektion war, dass Innovation nicht bedeutet, die richtigen Mitarbeiter im richtigen Alter zu finden, sondern Selbstvertrauen zu haben und Freiraum zu schaffen, um Lösungen zu entwickeln, von denen sie immer geträumt haben."
Eine der Verpackungsmaschinen bei Constantia. Andreas Miehle, Senior Vice President Group IT/CIO des Unternehmens sagt: "Eine wichtige Lektion war, dass Innovation nicht bedeutet, die richtigen Mitarbeiter im richtigen Alter zu finden, sondern Selbstvertrauen zu haben und Freiraum zu schaffen, um Lösungen zu entwickeln, von denen sie immer geträumt haben."
Foto: Constantia

Heute ist eine mobile App mit dahinterliegendem Content Management System (CMS) im Einsatz und bietet Möglichkeiten, mit einer Verpackung digital zu interagieren. Durch Scannen der Verpackung mit einem Smartphone werden Produkte mittels Bilderkennung mit der digitalen Welt verknüpft. Nachdem das Produkt gescannt wurde, bietet die kundenspezifische Marken-App unterschiedliche Funktionen zur Kundenbindung: Videos, Augmented Reality, Spiele, Lotterien, Links zu bestimmten Websites und vieles mehr. Die größte Herausforderung bestand darin, dass keine Erfahrung mit AR/VR-Technologien und Cloud-Services im Unternehmen vorhanden war.

5 Gründe für eine kundenspezifische Marken-App

  1. Information über die Marke, Inhaltsstoffe, Zutaten, Medikamente.

  2. Unterhaltung (zum Beispiel Spiele).

  3. Individualisierte App (zum Beispiel Erinnerungsfunktion zur Wiederbeschaffung oder zum Haltbarkeitsdatum eines Produkts).

  4. Direktes Online-Marketing.

  5. Digitale Promotion (zum Beispiel Gewinnspielcodes).

Durch die Gründung eines Projektteams baute Constantia eigenes Know-how auf. Diese internen Aktivitäten wurden mit dem Fachwissen externer Partner verknüpft. Als größten Nutzen von Interactive Packaging sehen die Macher die verbesserte Kundenbeziehung und den Wettbewerbsvorteil. Constantia kann seinen Geschäftspartnern eine Lösung anbieten, die passgenau auf Kundenbindungsaktivitäten ausgerichtet ist. Das Angebot generiert so zusätzliche Kundenaufträge, was den Nutzen messbar macht.