Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Outdoor-Handy Trekker-X4

Crosscall integriert Action- und Dash-Cam-Funktionen in Handy



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Der Handy-Hersteller Crosscall will dedizierte Action-Cams mit seinem neuen Outdoor-Smartphone Trekker-X4 überflüssig machen.

An Outdoor-Enthusiasten richtet sich das neue Smartphone Trekker-X4 von Crosscall. Der französische Handy-Hersteller ist vor ein paar Jahren aus dem Konsumenten- und Retail-Bereich von Sagemcom hervorgegangen. Das Trekker-X4 verfügt über eine integrierte Kamera mit Panomorph-Linse, die Video- und Fotoaufnahmen mit einem Blickwinkel von bis zu 170 Grad und in 4K ermöglichen soll. Auswählbar sind außerdem die Winkel 88, 110 und 140 Grad. Die maximale Auflösung beträgt 12 Megapixel.

Crosscall Trekker-X4: Robustes Smartphone für Outdoor-Freaks.
Crosscall Trekker-X4: Robustes Smartphone für Outdoor-Freaks.
Foto: Crosscall

Ähnlich ruckelfrei wie ein 9-Achsen-Gymbal

Nach Angaben von Crosscall eignet sich das Smartphone auch für wilde Action-Aufnahmen, da es Bewegungen und Vibrationen mit einer Gyrodaten-Analyse ausgleicht. Das entspreche einem 9-Achsen-Gymbal. Ein PDAF-Sensor (Phase Detection Auto Focus) sowie ein Laser-Autofokus sollen auch bei schnellen Bewegungen für scharfe Bilder sorgen. Ein Dual-LED-Blitz erhellt zudem Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen.

Dank Hyperstab-Technologie soll es keine Rolle spielen, ob die Videos im Hoch- oder Querformat aufgenommen werden. Das fertige Video werde immer im Querformat mit einem automatischen Horizont abgespielt. Ein Kopfverdrehen beim Ansehen sei deswegen nicht nötig. Wer will, kann das Smartphone auch in einen permanenten Aufzeichnungsmodus versetzen, der ähnlich wie bei einer Dash-Cam funktioniere. Die jeweils letzten 30, 60 oder 90 Sekunden werden dabei im Speicher gehalten und können auf Wunsch abgespeichert werden.

Angetrieben wird das Trekker-X4 von einem Snapdragon-Octa-Core-Prozessor mit bis zu 2,2 GHz Takt von Qualcomm. Dazu kommen 4 GByte RAM sowie 64 GByte interer Speicher und ein Akku mit 4.400 mAh Leistung. Das Full-HD-Display hat einen Durchmesser von 5,5 Zoll. Das Betriebssystem ist Android 8.1 Oreo. Integrierte Apps sollen Videoeffekte wie Time-Lapse oder Slow-Motion ermöglichen und eine Nachbearbeitung der Aufnahmen direkt auf dem Handy erlauben. Laut Hersteller wurde es nach IP68- und MIL-STD 810G zertifiziert.

Das Trekker-X4 ist ab sofort zu einem UVP von 699 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich. Als Bezugsquellen listet die Handelsvergleichsplattform ITscope Brodos, Copaco und Alltron auf.