Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kampagne stellt Service in den Mittelpunkt

Cyberport setzt weiter auf #erstmalverstehen

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Der Online-Händler Cyberport will weiter mit Beratung und Service bei den Kunden punkten. Dazu führt das Unternehmen seine im vergangenen Jahr gestartete Werbekampagne rund um den Hashtag #erstmalverstehen fort.
Cyberport setzt die im vergangenen Jahr gestartete Kampagne #erstmalverstehen fort
Cyberport setzt die im vergangenen Jahr gestartete Kampagne #erstmalverstehen fort
Foto: Cyberport

Der Online-Händler Cyberport setzt beim Marketing weiterhin auf die Kampagne rund um das im letzten Jahr eingeführte Hashtag #erstmalverstehen. Die Fortsetzung der Kampagne entwickelt nun das Signature-Element weiter. Helmar Hipp, Geschäftsführer von Cyberport, erklärt: "2016 ging es uns vor allem darum, den Kunden in den Mittelpunkt der Kampagne zu rücken, indem wir technisches Features von Produkten über griffige Headlines in Kundenwelt übersetzen. In diesem Jahr erweitern wir unseren Ansatz um eine emotionale Komponente, indem die Kampagnen-Motive reale Nutzungsszenarien abbilden, in die sich jeder hineinversetzen kann."

Dort beraten, wo andere nur werben - bei Cyberport stünden Kundenberatung und -service im Mittelpunkt, erst im Juli habe es dafür eine Auszeichnung von der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien gegeben. Denn Cyberport biete Lösungen, die funktionierten und das Leben der Kunden einfacher machten. Auch die aktuelle Jahreskampagne stellt dieses Thema wieder in den Mittelpunkt der Marken- und Absatzkommunikation, ganz nach dem Motto: "Erst mal verstehen, dann kaufen."

Kampagne läuft ausschließlich online

Die Agentur DCMN unterstützt Cyberport bei der Kampagne nicht nur in der Konzeption sowie in der Produktion von Bild- und Videomaterial, Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist die performancegetriebene Aussteuerung der Werbemittel. Dieses Jahr werden ausschließlich Online-Kanäle für die Kampagne genutzt, verstärkt auch Social-Media-Plattformen wie Facebook und YouTube.

"Cyberport ist aus sich heraus schon ein sehr kennzahlengetriebenes Unternehmen. In der Jahreskampagne kommt hinzu, dass wir außerdem eng mit den Herstellern der eingebundenen Hero-Produkte zusammenarbeiten, die mehr und mehr auf Performance-Marketing setzen. Unsere Stärke, die datengetriebene Kampagnenoptimierung mit unseren eigenen Tracking-Technologien, können wir hier voll ausspielen und so nicht nur bei der Vorbereitung, sondern bei der gesamten Durchführung der Kampagne mitwirken", sagt Matthias Riedl, CGO und Co-Founder von DCMN. (mh)

Lesetipp: Ist Cyberport der beste Fachhändler?