Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Diese Produkte werden gerade heiß gehandelt

Das war in Q1/2017 im Channel los

Als Communication Managerin und Redakteurin ist Carla Bösl im Projektmanagement bei der Evernine Group beschäftigt. Dort feilt sie an Kampagnen und unterstützt die Redaktion. Zuvor war die Kommunikationswissenschaftlerin in allen Bereichen der modernen Kommunikation sowie im Marketing tätig, unter anderem auch bei Wundermedia. Frau Bösl ist eine ausgewiesene Expertin in den Bereichen PR, Redaktion, interne Kommunikation sowie SEO & Medienforschung.
Auch im ersten Quartal 2017 war es wieder soweit: Die Fachhandelsvergleichsplattform ITscope veröffentlichte ihr Marktbarometer - und damit die Zahlen, die den Channel brennend interessieren.

Wo liegen die aktuellen Trends in Sachen Smartphones, Notebooks, Software und Co. im Channel? Welche Produkte werden unter Fachhändlern am besten gehandelt? Für einen schnellen Überblick fassen wir die spannendsten Ergebnisse von ITscope für das erste Quartal 2017 zusammen.

Das bewegte den Channel im ersten Quartal 2017

Jedes Quartal aufs Neue erstellt ITscope ein Marktbarometer, das die aktuellen Tops und Flops in der Technik-Branche aufzeigt. Die Rankings werden anhand der Klickzahlen erstellt, die Fachhändler auf dem Portal auf die einzelnen Produkte tätigen. Der Bericht ist daher ein verlässlicher Indikator dafür, welche Produkte und Brands sich im vergangenen Quartal am besten geschlagen haben.

Das sind die Produkte, für die sich der Channel laut ITScope am meisten interessiert - mehr dazu im Text.
Das sind die Produkte, für die sich der Channel laut ITScope am meisten interessiert - mehr dazu im Text.
Foto: baranq - shutterstock.com

Neben den wichtigsten Kategorien des Barometers, wie etwa Notebooks oder Smartphones, schafft es auch immer wieder ein regelrechtes Potpourri an Neueinsteigern ins Ranking. Hier zeichnet sich ab, welche Produkte vielleicht schon bald in die Top-Liga aufsteigen - und bei welchen es beim One-Hit-Wonder bleibt.

Lesetipp:Die Top-Produkte im Channel im dritten Quartal 2016

Doch genug der langen Worte: ChannelPartner fasst für Sie kurz zusammen, welche Produkte den Channel in Q1/2017 am meisten bewegt haben.

Smartphones: Apple lässt sich nicht vom Thron stoßen

Ein alter Bekannter in den Rankings von ITscope ist jedes Quartal aufs neue besonders ein Hersteller: Apple. Im Feld der Mobiltelefone belegt das Unternehmen aus Cupertino direkt die Ränge 1 bis 15 fast vollständig. Das beweist eindrucksvoll, wie fleißig die Fachhändler die verschiedenen iPhone-Varianten in Q1 geklickt haben.

Besonders das iPhone 7 in Schwarz scheint die Fachhändler regelrecht magisch anzuziehen: Gleich drei Mal schaffte es das Modell mit unterschiedlichen Speicher-Ausführungen allein in die Top 5. Ähnlich beliebt ist das iPhone SE in Grau im Channel: Das Smartphone konnte sich immerhin auf den guten Plätze 4 und 10 behaupten.

Einziger Konkurrent für Apple scheint derzeit Samsung mit dem Galaxy S7 zu sein. Das schwarze Mobiltelefon hat es als einziges Modell geschafft, zwischen all die iPhones in der Top 10 Liste auf den guten sechsten Platz zu kämpfen. Wie es scheint, hat der Fachhandel Samsung das Akku-Desaster inzwischen verziehen - eine bessere Kamera und mehr Performance, als es noch beim Vorgängermodell der Fall war, haben dazu sicherlich beigetragen.

In den Rankings von ITscope schiebt sich Apple in der Kategorie Notebooks mal wieder an die Spitze.
In den Rankings von ITscope schiebt sich Apple in der Kategorie Notebooks mal wieder an die Spitze.
Foto: Apple

Notebooks: Hauptsache mobil

Wie auch schon in Q4/2016 interessiert sich der Fachhandel laut ITscope weiterhin für Notebooks mit 15,4 oder 15,6 Zoll Bilddiagonale, doch auch die "kleinen Geschwister" mit 13,3 Zoll steigen wieder in der Gunst der Händler.

Auch in dieser Kategorie konnte sich Apple einmal mehr behaupten und sich fast ausnahmslos die Top 10 im Alleingang sichern. Betrachtet man näher, welche Modelle besonders gut ranken, zeichnet sich ein Trend ab: Mobilität geht derzeit im Fachhandel vor Leistung.

So schaffte es das kleine Apple MacBook Air 13 mit 13,3 Zoll und Core i5 mit gerade einmal 1,6 GHz auf den ersten Platz - wohl weil es einfach so gut in jede Tasche passt. Dagegen kam das mit 15,4 Zoll etwas größere, dafür aber auch wesentlich leistungsstärkere (2,2 GHz) MacBook Pro "nur" auf den zweiten Platz.

Doch Mobilität allein scheint auch nicht das Zauberwort zu sein, mit dem die Händler zum Klicken animiert werden. Bester Beweis dafür dürften die Microsoft Surface Modelle sein, die es im Ranking lediglich auf die Plätze 11 bis 13 geschafft haben. Mit handlichen 13,5 Zoll Diagonale, federleichten 1,5 Kg und ordentlichen 2,4 GHz an Leistung können die Geräten den Konkurrenten von Apple eigentlich das Wasser reichen - aber eben nur eigentlich. Am Ende geht es dann doch wieder um die Klickzahlen, und hier hat Apple eindeutig die Nase vorn.

So hat es allein unter all den MacBooks hat es nur ein Gerät in die Top 10 geschafft: Das Lenovo ThinkPad. Dennoch muss das Notebook einen kleinen Rückschlag hinnehmen: Noch ein Quartal zuvor lag es auf dem vierten Platz. Dass es nun von Apple zurückgedrängt wurde, liegt vielleicht nicht zuletzt daran, dass das Retina-Display von Apple in Sachen Brillanz doch etwas mehr punkten kann, und auch das geringere Gewicht der Apple MacBooks hat sicherlich dazu beigetragen.

Auch im Bereich der Smartphones bleibt Apple laut ITscope ganz vorne im Ranking.
Auch im Bereich der Smartphones bleibt Apple laut ITscope ganz vorne im Ranking.
Foto: Apple

Tablets: Android versus iOS

Zumindest in der Kategorie der Tablets konnte sich mal wieder ein anderer Hersteller als Apple an die Spitze des ITscope-Rankings setzen - und zwar Microsoft mit seinem Surface Pro 4. Dennoch ist ihm das Apple iPad Air 2 dicht auf den Fersen. Das enge Kopf-an-Kopf-Rennen liegt wohl nicht zuletzt auch daran, dass die beiden Geräte sich in einigen Disziplinen nicht viel schenken.

Während das Surface Pro 4 mit einem Anschluss für ein weiteres Ausgabegerät punktet, funktioniert die HDMI-Steuerung von Fernseher oder Bildschirm nur über einen speziellen Adapter. Dagegen kann das iPad zwar drahtlos via AirPlay Inhalte auf größere Displays übertragen, doch dafür wird ein spezielles Ausgabegerät wie Apple TV oder Chromecast benötigt.

Neben Apple uns Microsoft findet sich auch ein Gerät vom Samsung in den Top 15 wieder, nämlich das Galaxy Tab A 2016. Mit einem 10,1 Zoll großen Display und einer 1,6 GHz schnellen Cortex-CPU konnte sich das Tablet 3.251 Klicks der Fachhändler und damit den achten Platz im Ranking sichern.

Neueinsteiger: Die heißesten Trends aus allen Bereichen

Wie immer lohnt sich auch am Ende noch ein Blick auf die Neueinsteiger aus den verschiedensten Bereichen. Auf Platz 1 schaffte es diesmal laut ITscope ein Tablet: das Walcom Intuos Pro Medium. Der Multi-Touchscreen mit handlichen 5,8 Zoll Diagonale kann auch mit dem mitgelieferten batterielosen Pro Pen 2 bedient werden. Mit knapp 8.200 Druckempfindlichkeitsstufen macht es damit richtig Spaß, sich kreativ auf dem Gerät auszutoben.

Auch eine Konsole hat es in das Ranking der Neueinsteiger geschafft: Die Nintendo Switch, geliefert mit zwei Joy-Controllern. Erst seit Mitte Januar 2017 gelistet, konnte sich die Spielekonsole vom "Altmeister" Nintendo direkt auf den zehnten Platz setzen - kein schlechter Start in die begehrte Top 10 Liste.

Lesetipp: Das waren die Renner im Channel im vierten Quartal 2016

Zwar nur auf Platz 13 gelandet, aber nicht weniger interessant ist außerdem der Optima EH400. Dabei handelt es sich um einen 3D-fähigen DLP-Projektor, der mit 4.000 ANSI-Lumen und Full-HD-Auflösung glänzen kann. Damit dürfte der nächste Filmeabend im Heimkino zum echten Highlight werden.

Wie so oft, konnten sich auch in Q1/2017 besonders viele Apple-Geräte bei den Fachhändlern behaupten und fleißig Klicks sammeln. Jedoch lassen sich andere bekannte Größen wie Microsoft, Samsung und Co. deshalb noch lange nicht komplett vertreiben. Gerade in Bezug auf das Samsung Galaxy S8 darf man gespannt sein, wie sich das neuen Flaggschiff aus Südkorea im Ranking platzieren wird. Wir sind gespannt, welche Überraschungen wir im nächsten Quartalsranking entdecken werden. (rw)