Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Der große ChannelPartner-Rückblick: Übernahmen und Fusionen 2007 (Teil 2)

27.12.2007
Teil 2 des großen ChannelPartner-Übernahme-Rückblicks beschäftigt sich unter anderem mit dern Konsolidierung im Distributionsmarkt.
Gruppenbild mit Dame (v.l.n.r.): Dirk Hauke (CEO Actebis), Ulli Seibel (Direktor Arques), Bärbel Schmidt und Klaus Hellmich (Geschäftsführer Actebis), Markus Zöllner (Vorstand Arques)
Gruppenbild mit Dame (v.l.n.r.): Dirk Hauke (CEO Actebis), Ulli Seibel (Direktor Arques), Bärbel Schmidt und Klaus Hellmich (Geschäftsführer Actebis), Markus Zöllner (Vorstand Arques)

Heftig auf Disti-Shopping-Tour war 2007 die Starnberger Beteiligungsgesellschaft Arques Industries. Neben den Übernahmen von Topedo, COS, Chikara und Avitos erregte vor allem der Actebis-Deal Aufsehen. Für 110 Millionen kaufte der Investor den Broadliner der Otto Gruppe ab. Inzwischen veräußerte der Katalog-König auch die Actebis-Landesgesellschaften in Dänemark, Norwegen und Schweden an Arques. Mit der Akquisition des TK-Distributors NT plus rundete das Unternehmen sein Disti-Portfolio ab. Erklärtes Ziel ist es, die Distributionssparte 2008 an die Börse zu bringen. Dass dabei keine Arbeitsplätze auf der Strecke bleiben ist nach Ansicht des CP-Querschlägers "so wahrscheinlich wie die Einführung des Sozialismus in den USA".

Eine kleine Schlacht mit anschließender Kettenübernahme lieferten sich Acer und Lenovo. Letzterer hatte Interesse am US-PC-Hersteller Packard Bell bekundet. Doch Acer übernahm kurzerhand dessen Wettbewerber Gateway, der wiederum sein Vorkaufsrecht auf Packard Bell ausübte. Was Acer sonst noch alles übernehmen möchte, lesen Sie in der kleinen Gerüchteküche meines Kollegen Klaus Hauptfleisch.

CP-TV - Home of Hardware auf strammem Wachstumskurs
CP-TV - Home of Hardware auf strammem Wachstumskurs

Ein auf den ersten Blick ungewöhnlicher Deal war die Mehrheitsbeteiligung des Pay-TV-Senders Premiere am E-Tailer Home of Hardware (HoH). Doch bei genauerer Betrachtung passen die Unternehmen gut zusammen, denn Produkt-Bundles aus HDTV-Hardware und Premiere-Abos nutzen beiden Partnern.

Natürlich blieb auch der Systemhausmarkt nicht von Übernahmen und Konsolidierung verschont. Eine wahre Elefantenhochzeit feierten PC Ware und Comparex. Deutschlands drittgrößtes Systemhaus verleibte sich die Ländergesellschaften Österreich, Spanien, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Polen und Rumänien des Wettbewerbers ein.

Arxes-CEO Hans-Jürgen Bahde
Arxes-CEO Hans-Jürgen Bahde

Das Deutschlandgeschäft von Comparex blieb allerdings zunächst in der TDMI-Gruppe, um dann im Zuge der Übernahme von Arxes durch TDMI unter die Fittiche von Arxes – gemeinsam mit Becom und InforsaCom (ex Morse) zu wandern.

PC Ware war nicht das einzige Systemhaus mit Akquisitionshunger: Cancom kaufte den Siemens-nahen IT-Dienstleister NSG, die Comlogic aus der Nähe von Darmstadt, die Düsseldorfer 4PC sowie die Bios GmbH mit Sitz in Norderstedt. Zugleich trennte sich das Unternehmen von der Distributionstochter Maily, die an Softline veräußert wurde. Aus der Fusion der Softline-Tochter Trade Up und dem Zukauf entstand im Dezember 2007 der neue Distributor TradeMail.

Immer für eine Übernahme zu haben: Bechtle-Chef Ralf Klenk.
Immer für eine Übernahme zu haben: Bechtle-Chef Ralf Klenk.

Bechtle darf natürlich nicht fehlen, wenn es um übernahmefreudige Systemhäuser geht. So verleibte sich das Unternehmen über seine Schweizer Holdinggesellschaft die französische SOS Developers SA ein. Ebenfalls neu im Bechtle-Verbund: Die Schweizer Coma Services und Buyitdirect.com aus den Niederlanden sowie das Essener Systemhaus ITZ. (haf)