Höllenmaschine Extreme 2

Der höllischste PC der (PC)-Welt



Sebastian Schenzinger ist seit Juni 2019 Hardware-Volontär der PC-WELT. Sein Hauptverantwortungsbereich ist das Testen von Grafikkarten und Prozessoren.

Zudem ist er als Teil von Team Hölle für das jährliche Projekt „Höllenmaschine“ mit verantwortlich. Er hat ein sehr großes Faible für Technikprodukte, vollkommen egal ob aus dem Retro-Bereich oder Hightech-Komponenten.
Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Was 2006 als Machbarkeitsstudie der ChannelPartner-Schwesterpublikation PC-Welt begann, ist heute ein jährliches Projekt mit dem Ziel, den ultimativen Gaming-PC zusammenzustellen: Die Höllenmaschine Extreme 2, kurz HMX2, wurde nun auf der Gamescom den Fans präsentiert.

Hunderte von Fans feiern das "Team Hölle" auf der Gamescom. Die Schrauber der HMX2 haben Kultstatus in der Gamer-Szene. Aus dem anfänglichen Ein-Mann-Projekt zum Bau eines extrem leistungsfähigen Gaming-PCs ging bald eine Kooperation mit vielen Partnern hervor, das mittlerweile großes Interesse auf den Social-Media-Netzwerken hervorruft. So arbeitet das Team Hölle nun mit Hochdruck an der elften Auflage des Gaming-Boliden. Am Ende wird das eigentlich unbezahlbare Einzelstück mit vielen einzigartigen Komponenten, die nur für die Höllenmaschine angefertigt wurden, unter den HMX2-Fans verlost.

Über tausend Stunden Arbeit stecken in der Höllenmaschine Extreme 2 (HMX2).
Über tausend Stunden Arbeit stecken in der Höllenmaschine Extreme 2 (HMX2).
Foto: PC-Welt

Das Beste ist gerade gut genug

Nach dem Motto "Das Beste ist gerade gut genug" kommen in der Höllenmaschine nur die fortschrittlichsten Hardware-Komponenten zum Einsatz. Oftmals dürfen Weltneuheiten ihre Premiere in der Höllenmaschine feiern oder es werden Unikate von den Sponsoren zur Verfügung gestellt. Bei der HMX2 fällt darunter ein 35-Zoll-Monitor von Asus mit Curved-Display, 200 Hz, Nvidia G-Sync Ultimate und Quantum Dot Technologie. Seasonic steuert vor dem offiziellen Release ein 1600 Watt Netzteil mit Titanium-Zertifizierung bei und von Alpenföhn kommen die 140 Millimeter großen Lüfter mit Adressable-RGB-Beleuchtung.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei nicht auf der höchstmöglichen Computing-Performance, sondern auf der maximalen Spieleleistung sowie der Exklusivität der Hardware-Komponenten. Weil eine solch potente Hardware gut gekühlt werden muss, kommen Kühllösungen im Wert von mehreren tausend Euro zum Einsatz. Zu der eigentlichen Höllenmaschine gesellen sich üppige Zusatzpakete, die Peripherie, Spiele und Software enthalten. Um den Stromverbrauch beim Nicht-Gaming gering zu halten, kommen noch zwei Ökosysteme oben drauf. Der Wert des Gesamtpakets wird am Ende rund 40.000 Euro betragen.

Die Backplates der Grafikkartenkühler kommen mit einer exklusiven HMX-2-Gravur.
Die Backplates der Grafikkartenkühler kommen mit einer exklusiven HMX-2-Gravur.
Foto: PC-Welt

Alle Informationen rund um die HMX2 gibt es hier: Der schnellste Gaming-PC der Welt (2019) mit Höllenmaschinen-Gewinnspiel

Hinter dem Projekt steht der "Godfather of Höllenmaschine", Michael Schmelzle, der Head of Hardware & Testing der PC-Welt. Er ist für die Idee und die Entstehung des Projektes verantwortlich und hat seitdem an der Planung und der Umsetzung von allen Höllenmaschinen mitgewirkt. Seit diesem Jahr bekommt er tatkräftige Unterstützung von seinem Hardware-Volontär, Sebastian Schenzinger. Beim Zusammenbau und dem Übertakten gibt es professionelle Unterstützung durch einen der besten Overclocker der Welt, Roman Hartung, sowie der Systemintegration von Caseking, insbesondere Tom Hartung. Das Testen der

Lesetipp: Gaming-Tastaturen - Auf die Schalter kommt es an

Hunderte von Fans feiern auf der Gamescom das Team Hölle und die HMX2.
Hunderte von Fans feiern auf der Gamescom das Team Hölle und die HMX2.

Komponente

Produkt

Wert (Euro)

Gehäuse

InWin 928

1500

CPU

AMD Ryzen 9 3950X

800

Mainboard

Asus ROG Crosshair VIII Formula

620

Grafikkarten

2x Nvidia Titan RTX

5400

RAM

CORSAIR Dominator Platinum RGB 64 GB DDR4-4000

1060

System-SSD

2x Corsair Force Series MP600 1TB

500

SSD-Storage

2x WD Blue 3D NAND 4TB

1000

ext. Blu-ray-Brenner

ASUS SBW-06D5H-U

100

Netzteil

Seasonic PRIME TX-1600

450

Bildschirm

ASUS ROG Swift PG35VQ

2800

Tastatur

CORSAIR Gaming K70 RGB MK.2 Low Profile Rapidfire

180

Maus

CORSAIR Nightsword RGB

80

Maus-Pad

CORSAIR MM350 Extended XL

40

Headset

beyerdynamic MMX 300 Manufaktur

350

Custom-Wasserkühlung

Radiator

2x EK CoolStream CE 420

240

Pumpe

EK-XRES 140 DDC 3.2 PWM Elite

160

AGB

2x EK-RES X3 150 Reservoir

110

CPU-Kühler

EK Velocity D-RGB AMD Nickel Acetal

100

GPU-Kühler

2x EK Vector RTX Titan Acetal Gold

500

Lüfter

12x Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 140

300

Wakü-Zubehör

Hardtubes, Fittings, Sensoren, Kabel, Adapter, Kühlflüssigkeit

1500

Lüfter-Steuerung

Aquaero 6 LT mit Passivkühler

120

RGB-Controller

Asus ROG Aura Terminal

100

Gesamtwert (25.7.2019)

18010

Mehr als 1.000 Arbeitsstunden

Hinter der Höllenmaschine steckt eine umfangreiche Planung mit mehreren tausend Stunden an Arbeitszeit aller Beteiligten. Der tatsächliche Bau findet innerhalb von zwei bis drei Tagen statt, woraufhin der Super-PC mehrere Wochen lang ausführlichste Tests durchläuft, um maximale Leistung, Kühlung und Stabilität zu garantieren. Um zum Zeitpunkt der Verlosung die bestmögliche Spieleperformance gewährleisten zu können, können einzelne Komponenten auch nachträglich noch getauscht werden, sollten zwischenzeitlich bessere Produkte auf den Markt gekommen sein.

Die vorrübergehende Fertigstellung der HMX2 erfolgte am 12. Juli 2019 in Berlin erstmals live vor einem geladenen Publikum. Die Leistungsdaten der HMX2 wurde in den gängigsten Benchmarks ermittelt (Tabelle). Die Messungen sind noch mit dem Ryzen 9 3900x und ohne Übertaktung erfolgt, wodurch die finale Leistung höher ausfallen wird. Sobald der Ryzen 9 3950X verfügbar ist, findet ein Tausch des Prozessors zusammen mit der Übertaktung statt.

Lesen Sie auch: Die CP-Querschläger Kolumne - Grenzenlose Spiele

So ein unbezahlbares Einzelstück muss gut bewacht werden: Die Security am Caseking-Stand auf der Gamescom sorgt dafür, dass die HMX2 am Ende dem glücklichen Gewinner übergeben werden kann.
So ein unbezahlbares Einzelstück muss gut bewacht werden: Die Security am Caseking-Stand auf der Gamescom sorgt dafür, dass die HMX2 am Ende dem glücklichen Gewinner übergeben werden kann.

Benchmarks

Time Spy Extreme

11503

Time Spy Extreme Graphics

13287

Time Spy Extreme CPU

6533

Fire Strike Ultra

15675

Fire Strike Ultra Graphics

16123

Fire Strike Ultra CPU

27665

Superposition 8K Optimized

5022

Cinebench R15 OpenGL [Fps]

195.89

Cinebench R15 CPU

3058

CrystalDisk Read [MB/s]

4927.8

CrystalDisk Write [MB/s]

4236.9

(Windows 10 Build 18362, BIOS 0702, CPU & GPU Stock, GeForce Driver 431.60)

Zur Startseite