Deutscher Versandhandel mit Plus im Online-Zweig

22.03.2001
Einen kräftigen Zuwachs konnte der Online-Zweig des deutschen Versandhandels verbuchen. Bloß bei der Kundenbindung hapert es noch.

Dank des Online-Geschäftes hat der deutsche Versandhandel nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von 1,7 Prozent erzielt. Insgesamt sei der Umsatz in der Branche von im Vorjahr 40,9 auf 41,5 Milliarden Mark im Jahr 2000 gewachsen, teilt der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (BVH) mit. Als belastend für das Konsumklima bewertet der BVH die Ökosteuer und den steigenden Ölpreis.

Aus einer Anfang Januar dieses Jahres vom BVH durchgeführten Mitgliederbefragung geht hervor, dass Versender, die bereits ein Online-Geschäft betreiben, ihren Umsatz über das Internet um bis zu 300 Prozent gegenüber 1999 erhöht haben. Der Versandhandel profitiert dabei von bereits existierenden Vertriebsstrukturen. Eine Online-Bestellung löse die gleiche Leistungskette aus wie eine telefonische oder Katalogbestellung, so der BVH. Bestellannahme, Kundenbetreuung, Lagerhaltung und Logistik - all das funktioniert im Versandhandel. Im Gegensatz dazu müssen neue Internet-Firmen solche Strukturen erst noch aufbauen, was ihre Gewinnaussichten schmälert.

Online-Kunden gehen häufig fremd

Die Mitgliederbefragung ergab außerdem, dass Internet-Kunden nicht zu den treuesten zählen. Bis zur zweiten Saison springe die Hälfte der Online-Besteller wieder ab. Man denke daher darüber nach, durch komplementäre Dienstleistungsangebote die Kundenbindung zu stärken.

In Zukunft will der Versandhandel auf eine intensivere Vernetzung der Offline- und Online-Aktivität (Stichwort "Multi-Channel-Retailing") setzen. Der Kunde soll dabei immer über den Kanal bestellen können, der für ihn gerade am bequemsten ist.

www.bvh-versandhandel.de

ComputerPartner-Meinung:

Der Versandhandel kann mit seinen Internet-Geschäften zufrieden sein. Er hat dabei vorhandene Vertriebsstrukturen geschickt eingesetzt. Die noch mangelhafte Kundenbindung ist auf den flüchtigen, stets in schneller Veränderung begriffenen Charakter der Online-Welt zurückzuführen. (de)