Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Systemhausfusion in Essen

DextraData übernimmt Modern.Work

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Während DextraData als Managed Services-Vorreiter gilt, hat sich Modern.Work einen Ruf als Digitalisierungsexperte erworben.

In dem fusionierten Systemhaus wird Modern.Work als eine eigenständige Geschäftseinheit unter der Leitung des bisherigen Geschäftsführers Alexander Zinn in die DextraData-Organisation überführt. Von der IT-Industrie wird die Geschäftsverbindung der beiden Essener Systemhäuser ausdrücklich gutgeheißen:

"Durch den Zusammenschluss mit Modern.Work ist DextraData noch besser in der Lage, die Bedürfnisse seiner Kunden abzudecken und diese in Fragen der Digitalen Transformation zu beraten", meint Doris Albiez, Deutschland-Chefin bei Dell EMC. "Viele Unternehmen in Deutschland brauchen derzeit Unterstützung dabei, die für sie passende Lösung für die Transformation ihrer IT zu finden. Wir sind froh, mit DextraData einen so kompetenten Partner an unserer Seite zu haben."

Lesetipp: Was Systemhäuser 2017 erwarten

"Der Erfolg von Modern.Work in unserem Fokusbereich Modern Workplace und die Kompetenz der DextraData in den Themen Infrastruktur und Business Consulting machen sie zu einem starken Partner auf dem Weg, mittelständische Unternehmen in die Cloud zu begleiten", glaubt Gregor Bieler, Mittelstand- Partner Business-Chef bei Microsoft Deutschland.

Auf dem DextraData-Modern.Work-Kick-off in Essen: Gregor Bieler, Microsoft; Jens Brauer, Polycom; Doris Albiez, Dell EMC; Shayan Faghfouri, DextraData; Alexander Zinn, Modern.Work und Jürgen Franken, Dell EMC (v.l.n.r.)
Auf dem DextraData-Modern.Work-Kick-off in Essen: Gregor Bieler, Microsoft; Jens Brauer, Polycom; Doris Albiez, Dell EMC; Shayan Faghfouri, DextraData; Alexander Zinn, Modern.Work und Jürgen Franken, Dell EMC (v.l.n.r.)
Foto: DextraData

Jens Brauer von Polycom begrüßt ebenfalls den Zusammenschluss beider Systemhäuser: "Mit der außergewöhnlichen Expertise beider Unternehmen, dem Fokus auf das Microsoft Umfeld auf der einen Seite, und der Reichweite in den deutschen Markt, gepaart mit der Business Consulting Stärke auf der anderen Seite, wird die Summe deutlich mehr als eine simple Addition sein. Wir freuen uns auf die neue Qualität der Zusammenarbeit und unterstützen den Zusammenschluss zu 100 Prozent."

Wollen Sie als Systemhaus in unserem Ranking erscheinen? Dann nehmen Sie doch bitte an unserer Umfrage teil.