Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neu im Handel

Die besten Hüllen für das iPhone X

Peter Müller ist der Ansicht, dass ein Apple täglich den Arzt erspart. Sei es iMac, Macbook, iPhone oder iPad, was anderes kommt nicht auf den Tisch oder in die Tasche. Seit 1998 beobachtet er die Szene rund um den Hersteller von hochwertigen IT-Produkten in Cupertino genau. Weil er schon so lange dabei ist, kennt er die Apple-Geschichte genau genug, um auch die Gegenwart des Mac-Herstellers kritisch und fair einordnen zu können. Ausgeschlafene Zeitgenossen kennen und schätzen seine Beiträge im Macwelt-Morgenmagazin, die die Leser werktags pünktlich um acht Uhr morgens in den nächsten Tag mit Apfel und ohne Doktor begleiten. Privat schlägt sein Herz für die Familie, den FC Bayern, sechs Saiten, Blues-Skalen und Triolen im Shuffle-Rhythmus.
Stephan Wiesend schreibt für die Computerwoche als Experte zu den Themen Mac-OS, iOS, Software und Praxis. Nach Studium, Volontariat und Redakteursstelle bei dem Magazin Macwelt arbeitet er seit 2003 als freier Autor in München. Er schreibt regelmäßig für die Magazine Macwelt, iPhonewelt und iPadwelt.
Vor Kurzem kam der neue Star-Wars-Film in die Kinos. Jedi und ihre Padawans, Sith und auch alle anderen können ihr iPhone mit passenden Hüllen schmücken.
Hüllen für das iPhone X
Hüllen für das iPhone X

An dieser Stelle sammeln wir die besten Hüllen für das iPhone X.

Apple Smart Cover: Jetzt auch für das Telefon

Beim iPad 2 im Jahr 2011 stellte Apple erstmals ein Smart Cover vor, für das iPhone X gibt es jetzt das erstmals auch für das Smartphone. Das Prinzip der Smart Cover ist so einfach wie genial: Wird die Hülle zugeklappt, schaltet sich das Gerät automatisch aus, die Verriegelung (per Sperrcode) wird aktiviert. Klappt der Nutzer die Hülle auf, blendet sich automatisch der Startbildschirm ein, der Nutzer muss nur noch die Sperrcode eintippen, falls diese Funktion aktiviert war. Der Mechanismus funktionierte nur, weil in den iPads seit iPad der zweiten Generation an der Seite ein Extra-Magnet eingebaut ist. Dieser steuert die Ver- und Entriegelung des Systems.

Smart Cover in Leder und in vier Farben
Smart Cover in Leder und in vier Farben
Foto: Apple

Nun hat Apple zusammen mit dem neuen iPhone X gleich eine passende Hülle in den Store gebracht: Das Leder Folio Case in vier Farben für 109 Euro. Diese hat genau die Eigenschaften eines Smart Covers: "Öffne es und dein iPhone X wacht auf. Schließe es und es geht in den Ruhezustand." Bislang ist die Hülle im deutschen Store nicht bestellbar, wir vermuten jedoch, dass Apple gleichzeitig mit dem Verkaufsstart des iPhone X den Link freischaltet.

Die letzten Jedi können auch andere iPhone-Modelle mit passenden Hüllen schützen.
Die letzten Jedi können auch andere iPhone-Modelle mit passenden Hüllen schützen.
Foto: Hex

Möge die Macht mit dem iPhone X sein

Nachdem vor zwei Jahren die Macht erwacht ist und letztes Jahr der erste Schurke auf den Leinwänden herum turnte, machen heute die letzten Jedi ihre Aufwartung. Kann man mögen, kann man sogar lieben kann man aus enttäuschten Erwartungen heraus ablehnen, kann man aber auch völlig ignorieren. Ein Milliardengeschäft ist es trotzdem, denn Disney macht mit den Star Wars nicht nur im Kino einen gewaltigen Reibach. Das Merchandising bringt auf Dauer sogar weit mehr Geld ein als die traditionelle Wertschöpfungskette Kino - DVD/Kaufdownload - Fernsehen/Streamingdienst. Auf diesen Dreh gekommen ist vor 40 Jahren schon George Lucas, der sich vor allem die Rechte an der Verwertung von Star-Wars-Charakteren als Spielfiguren und Abbildungen auf allerlei Produkten sichern ließ. Klar, auch unsere iPhones wollen wir mit den letzten Jedi und vorletzten Figuren verzieren, immer her damit.

Wir suchen die Channel-freundlichsten Hersteller und Distributoren

Bei Amazon zu kaufen gibt es beispielsweise ein Flipcase mit BB8-Design oder eines für Fans von Darth Vader, eine Silikon-Hülle mit Laserschwert-Design oder eine solche mit X-Wing-Aufdruck. Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Direkt im Disneyshop sind gewissermaßen die offiziellen Hüllen zur Franchise zu bekommen, Hersteller wie Otterbox oder Hex springen auf den Zug auf – und zahlen dafür nicht unbeträchtliche Lizenzgebühren.

Upcycling: Feuerwehren schützen, Feuerwehren retten

Ausrangierter Feuerwehrschlauch schützt iPhone X
Ausrangierter Feuerwehrschlauch schützt iPhone X
Foto: Feuerwear

Ausgediente Feuerwehrschläuche müssen nicht in die Müllverbrennungsanlage. Dass man aus dem robusten Material noch etwas vernünftiges anfangen kann, zeigt seit Jahren das Unternehmen Feuerwear mit seinen Taschen und Schutzhüllen für Macbook, iPad und vor allem iPhone. Auch für das Modell iPhone X hat Feuerwear mit seiner Hülle Mitch 11 eine Lösung parat. Für 39 Euro bekommt man Unikate, wahlweise in schwarz, weiß oder rot, keines gleicht dem anderen. Außen schützt das Material des ausrangierten Schlauches vor Stößen und anderer Unbill, im Inneren ist die Mitch 11 mit weichem Mikrofasermaterial ausgestattet, das Kratzer vermeiden hilft. Öffnet man die Tasche, wird das iPhone X an seiner Lasche ein Stück herausgezogen, so dass man es gut greifen kann, es aber nicht herausfällt. Ausverkauft ist derzeit leider die Sonderanfertigung Mitch X aus schwarz-gelbem Schlauch.

Hersteller: Feuerwear

Preis: 39 Euro

Jahreszeitgemäß: Flavr Starry Nights

Glitzern in 3D
Glitzern in 3D
Foto: Flavr

Wenn man ab Ende November Sterne sieht, könnte das an den Leoniden liegen, jenen Sternschnuppen, die scheinbar aus dem Sternbild Löwe aus über den Himmel ziehen. Oder an zu viel Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. An der allgegenwärtigen Weihnachtsbeleuchtung. Oder Sie haben Ihr iPhone X mit der Schutzhülle Starry Nights von Flavr geschützt. Denn das transparente Plastik (stoßfestes TPU) kommt mit jeder Menge Sternenapplikationen. Das Metallic-Muster ist dabei zweischichtig, so will die Hülle einen 3D-Effekt erzeugen.

Hersteller: Flavr

Preis: 20 Euro

Robust: Ultra und Metallic von Speck

Presidio Ultra und Metallic: Starker Sturzschutz
Presidio Ultra und Metallic: Starker Sturzschutz
Foto: Speck

Der US-amerikanische Hersteller Speck verspricht für seine Hülle Presidio Ultra einen Sturzschutz aus bis zu viereinhalb Metern Höhe - für die meisten denkbaren Unfälle mit dem iPhone X sollte das ausreichen. Dabei sollte selbst kein Schaden eintreten, fällt das iPhone auf das "Gesicht" - denn der Schutz für Rückseite und Kanten steht einige Millimeter hervor und gewährleistet somit ein wenig Sicherheitsabstand. Wäre nur Pech, wenn genau dort ein spitzer Stein läge, das Glas der Vorderseite ist von der Presidio Ultra nicht direkt geschützt. Einen Screenschutz in Form eines Glases bietet der Hersteller aber optional an. Die Ports des iPhone X - also der Lightning-Anschluss - ist bedeckt, aber nutzbar, der Hersteller nennt das einen 360-Grad-Schutz. So hilft die Speck Presidio Ultra auch gegen Staub und Dreck. Die Presidio Ultra ist in vier Farbkombinationen in eher gedeckten Tönen erhältlich.

Nur drei Meter tief fallen sollte das iPhone X, steckt es in der Presidio Metallic. Das sollte aber auch für viele Fälle vollkommen ausreichen. Dafür ist die Farbauswahl etwas größer und die Töne der Metallhüllen nicht so zurückhaltend, fünf ansehnliche Varianten stehen zur Auswahl.

Hersteller: Speck

Preise: 50 Euro (Ultra), 45 Euro (Metallic)

Klare Sicht: Vitros und Stealth Cover

Sicher, eine Hülle schützt das iPhone X nicht nur, sie versteckt es auch. Dabei muss sich das neue Flaggschiff-Smartphone vor nichts und niemandem verstecken. Das Dilemma lösen transparente Hüllen, von denen der kalifornische Spezialist Moshi zwei für das iPhone X konzipierte anbietet. Die Vitros verschwindet beinahe, wenn man sie auf das Smartphone gesteckt hat. Laut Hersteller genügt der Sturzschutz des Polymer-Materials militärischen Anforderungen, uns genügt es ja, wenn das Glas nicht zersplittert, lassen wir das iPhone X aus gut anderthalb Metern auf den Boden fallen. Anders als andere Hüllen lässt die Vitros auch induktives Laden zu. Wie oft haben Anwender ihre iPhones erst dann auf den Boden geschmissen, als sie diese zu ähnlichen Zwecken aus der Ummantelung nahmen...

Vitros (links) und Stealth Cover: Transparenter Schutz
Vitros (links) und Stealth Cover: Transparenter Schutz
Foto:

Ebenso transparent, aber auch noch die Vorderseite schützend ist das Foliocase Stealth. Mit seiner leichten Tönung verleiht dieses dem iPhone X auch noch einen Schimmer von Farbe, Apple hat sich hier ja zurückgenommen. Laden - induktiv oder über Kabel - ist hier auch möglich, ohne das iPhone X aus seiner Hülle zu nehmen, selbst das Ablesen der Uhrzeit oder von Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm gelingt. Da die True-Depth-Kamera nicht abgedeckt ist, kann man das Telefon auch per FaceID entsperren oder aus der Hülle heraus eindrucksvolle Selfies aufnehmen.

Hersteller: Moshi

Preis: 25 Euro (Vitros), 40 Euro (Stealth Cover)

Inhalt dieses Artikels