Software

Die WhatsApp-Bibel: Die besten Tipps im Überblick

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Thomas Rau ist stellvertretender Chefredakteur PC-WELT Print bei IT-Media. 
Wenn Dennis nicht gerade ein Smartphone testet oder ein Youtube-Video abdreht, ist er im Fitnessstudio oder in den Alpen beim Motorradfahren (Sommer) oder Snowboarden (Winter) zu finden – Sport gehört für ihn einfach zum Leben dazu. Nicht zu vergessen ist seine Reiseleidenschaft, er fühlt sich vor allem in den USA gut aufgehoben – zumindest für eine gewisse Zeit.

3. Status

3.1 WhatsApp mit Status-Funktion

WhatsApp-Statusmeldungen
WhatsApp-Statusmeldungen

Die Statusangabe in WhatsApp ermöglicht es Ihnen, Ihren derzeitigen Gemütszustand oder Ihrer Verfügbarkeit mit all Ihren Kontakten zu teilen.

Für eine neue Meldung mit Bild gehen Sie zunächst auf "Status" und wählen dann die Option "Mein Status - Tippe, um Statusmeldung zu erstellen" oder Sie tippen unten rechts auf das grüne Kamerasymbol. Wählen Sie ein Foto oder ein Video aus. Betätigen Sie den Auslöseknopf, wenn Sie eine neue Aufnahme machen wollen. Das Foto oder Video können Sie über die Icons mit Emojis, Text oder Zeichnungen ergänzen.

Für eine Statusdurchsage in Textform tippen Sie ganz einfach im Register "Status" rechts unten auf das Stiftsymbol. Geben Sie den Text über die Bildschirmtastatur ein. Für das Wechseln der Schriftart drücken Sie mehrmals hintereinander auf das "T"-Symbol. Durch wiederholtes Antippen der Farbpalette ändern Sie die Hintergrundfarbe. Mithilfe der Emoji-Taste schmücken Sie den Text mit Symbolen.

Über den grünen Senden-Button veröffentlichen Sie Ihren Status - sämtliche Bekannte können die Meldung sofort betrachten. Whatsapp verrät Ihnen sogar, wie oft Ihr Status schon angesehen wurde. Dazu tippen Sie als Erstes auf den Status und wischen im Anschluss daran von der Mitte des Displays nach oben.

3.2 Livestandort teilen

Sie können Sie die Liveortung jederzeit beenden.
Sie können Sie die Liveortung jederzeit beenden.

Whatsapp-Nutzer können ihren Standort mit Freunden aus der Kontaktliste teilen. Die Funktion bietet sich beispielsweise an, wenn sich Nutzer mit Freunden treffen wollen oder Angehörigen mitteilen möchten, dass sie in Sicherheit sind. Auch der Weg zur Arbeit lässt sich mit dem Feature im Handumdrehen an Kollegen übermitteln. Sie können vor dem Teilen festlegen, mit wem und wie lange sie ihren Standort übermitteln wollen. Die Übermittlung kann jederzeit manuell oder nach Ablauf der zuvor festgelegten Frist beendet werden.

So funktioniert der Livestandort: Nutzer müssen lediglich einen Chat mit einer einzelnen Person oder eine Gruppe öffnen, mit der sie ihren Standort teilen möchten. Die neue Funktion findet sich im Anhang unter "Standort". Hier kann unter "Livestandort" festgelegt werden, wie lange der Standort übermittelt wird. Ein Fingertipp auf "Senden" startet die Übermittlung. Jede Person im Chat kann anschließend den Livestandort über eine Karte in Echtzeit mitverfolgen. Teilen mehrere Personen ihren Standort in einem Gruppenchat, werden sie alle auf derselben Karte angezeigt.

4. Anhänge

Ab der Version 2.12.489 von WhatsApp für Android ist nun auch der Versand von Dokumenten in Nachrichten möglich. Dazu müssen Sie im Nachrichtenfenster oben rechts auf das Büroklammer-Icon klicken und dann anschließend den neuen Eintrag "Dokument" antippen. Momentan lassen sich so nur PDFs versenden.

4.1 Sprachnachrichten versenden

Gerade wenn Sie oftmals lange Nachrichten an Ihre Kontakte versenden, kann das Eintippen dieser Nachrichten eine Menge Zeit in Anspruch nehmen. Um dieses Problem zu lösen, hat Whatsapp eine praktische Lösung parat: So lassen sich auch Sprachnachrichten einsprechen und versenden. Öffnen Sie hierfür den Chat mit dem gewünschten Gesprächspartner, und tippen Sie anschließend auf das kleine Mikrofonsymbol rechts unten neben der Eingabeleiste. Sobald Sie die Schaltfläche berühren, startet die Aufnahme.

Halten Sie das Symbol gedrückt, bis Sie die Nachricht fertig eingesprochen haben. Sobald Sie Ihren Finger vom Display nehmen sendet Whatsapp die Nachricht an den ausgewählten Kontakt. Um die Aufnahme abzubrechen, wischen Sie das Mikrofon-Icon mit dem Finger nach links. Natürlich können Sie sich auch selbst die Sprachnachricht im Nachhinein anhören. Berühren Sie hierfür das dreieckige Play-Symbol neben der Aufnahme. Wenn Ihr Gesprächspartner die Aufnahme angehört hat, färbt sich das Mikrofon neben dem Kontakt blau.

4.2 GIFs versenden

Neben den verschiedensten Emojis lassen sich mit Whatsapp mittlerweile auch zahlreiche animierte Bilder, sogenannte GIFs, versenden. Diese finden Sie, indem Sie am unteren Bildschirmrand links in der Eingabeleiste auf das kleine lachende Gesicht tippen. Wählen Sie anschließend unten in der Mitte den Reiter "GIF". Sie erhalten nun eine erste Übersicht über einige verfügbare GIFs aus unterschiedlichen Kategorien wie beispielsweise Cartoons, Katzenbilder, berühmte Persönlichkeiten und viele mehr. Um ein GIF zu finden, das zu der Unterhaltung mit Ihrem Gesprächspartner passt, berühren Sie nun unten links die Lupe und geben anschließend ein Suchwort ein wie beispielsweise "Freitag". Starten Sie anschließend die Suche rechts unten über das Lupen-Icon. Wählen Sie nun ein passendes GIF aus, und senden Sie es anschließend mithilfe des kleinen grünen Pfeils.

Sie können auch ganz einfach eigene GIFs erstellen und anschließend per Whatsapp versenden. Hierfür benötigen Sie lediglich eine passende Anwendung aus dem Google Play Store. Die kostenlose Applikation " Boomerang " von den Entwicklern von Instagram bietet genau diese Funktion. Sie nimmt insgesamt zehn Fotos schnell hintereinander auf, erstellt daraus ein kurzes Video und spielt dieses in der von Ihnen gewünschten Geschwindigkeit aneinandergereiht immer wieder ab. Um eines dieser kurzen Videos zu erstellen, installieren Sie die kostenlose App auf Ihrem Smartphone und öffnen sie anschließend.

Tippen Sie unten in der Mitte auf den weißen Knopf, und halten Sie ihn gedrückt, um die Fotofolge zu erstellen. Anschließend erhalten Sie eine erste Vorschau des fertigen Videos. Am unteren Rand der Vorschau finden Sie noch drei Werkzeuge, mit denen Sie das Resultat nach Ihren Wünschen bearbeiten können. Links über das kleine Uhrensymbol lässt sich die Abspielgeschwindigkeit des Videos anpassen, in der Mitte finden Sie die Zoomfunktion, und rechts können Sie die Länge bearbeiten. Um das fertige Resultat per Whatsapp zu versenden, gehen Sie unten auf das Teilen-Icon mit der Beschriftung "Mehr".

Wählen Sie anschließend "Whatsapp" aus und als Letztes den Kontakt, an den Sie das selbst gebastelte GIF schicken wollen. Bestätigen Sie Ihre Auswahl über den kleinen Haken rechts unten. Sie haben nun die Möglichkeit, über das Smiley-Symbol oben rechts verschiedenste Emojis, über "T" ein Textfragment und über den Stift Zeichnungen zu Ihrem GIF hinzuzufügen. Wenn Sie mit der Bearbeitung fertig sind, schicken Sie das animierte Bild über den Pfeil rechts unten ab.

4.3 Zip-und APK-Dateien versenden

Whatsapp hat kürzlich ein Update gefahren, das es den Nutzern ermöglicht, neben Fotos, GIFs, Videos, Audiodateien, Standorten und Kontaktdateien auch Zip-und APK-Dateien zu versenden. Um diese Funktion zu nutzen, müssen Sie die aktuelle Version des Messengers auf Ihrem Smartphone installieren. Wenn Sie anschließend eine APK-oder Zip-Datei versenden wollen, tippen Sie unten in der Eingabeleiste auf die kleine Büroklammer. Entscheiden Sie sich anschließend für die Option "Dokument", und wählen Sie dann die gewünschte Datei aus. Bestätigen Sie die Anfrage von Whatsapp, ob Sie die Datei an den gewählten Kontakt schicken wollen, über die Schaltfläche "Senden".

4.4 Bilder vor dem Versand bearbeiten

Fotos, die Sie per Whatsapp verschicken, lassen sich innerhalb der App zuschneiden.
Fotos, die Sie per Whatsapp verschicken, lassen sich innerhalb der App zuschneiden.

Fotos, die Sie per Whatsapp verschicken, lassen sich innerhalb der Anwendung vor dem Versand bearbeiten. So können Sie das Bild zuschneiden, mit Filtern verschönern sowie Emojis und Textfragmente hinzufügen.

Zuschneiden: Nachdem Sie das Bild aufgenommen oder in der Galerie ausgewählt haben, tippen Sie auf das linke der vier Symbole in der oberen Leiste. Nun erscheint in der unteren Leiste das Symbol zum Drehen des Bildes. Tippen Sie dieses ein- oder mehrmals an, um das Foto in 90-Grad-Schritten gegen den Uhrzeigersinn zu drehen. Ist die gewünschte Ausrichtung erreicht, bestätigen Sie die Aktion mit einem Tipp auf "Fertig".

Mit dem Raster, das von Whatsapp über das Bild gelegt wurde, können Sie den Bildausschnitt nach Ihren eigenen Wünschen frei anpassen. Verschieben Sie die Bearbeitungsmarker in den Ecken oder in der Mitte der Umrandung, bis Ihnen der neue Bildausschnitt zusagt. Danach bestätigen Sie die Aktion mit "Fertig" - und schon können Sie das zugeschnittene Bild im Whatsapp-Chat posten.

Filter: Ihr Foto könnte ein wenig mehr Farbe vertragen, oder Sie möchten Ihr Konterfei im Stil eines alten Hollywoodfilms in Schwarz-Weiß darstellen? Wischen Sie hierfür auf dem ausgewählten Bild vom unteren Bildschirmrand nach oben. Anschließend erscheinen ganz unten sechs Filterfelder zum Antippen.

Emojis hinzufügen: Tippen Sie auf den Smiley-Button in der Werkzeugleiste rechts oben. Daraufhin füllt sich das Display mit einer Vielzahl von Emojis, durch die Sie per Wischbewegung nach unten blättern können. Haben Sie das Symbol Ihrer Wahl gefunden, berühren Sie dieses. Daraufhin wird es in Ihr Foto eingefügt. Nachdem das Emoji im Bild angezeigt wird, können Sie es durch Antippen und Verschieben an die gewünschte Position bringen. Indem Sie das Emoji mit zwei Fingern antippen und die Finger spreizen, können Sie dessen Größe frei anpassen. Führen Sie eine Drehbewegung mit beiden Fingerspitzen durch, rotieren Sie das Minibild nach rechts oder links.

Texte in Fotos einfügen: Fotos lassen sich in Whatsapp nicht nur mit ergänzenden Beschreibungstexten versehen, sondern auch mit Schriftzügen, die direkt in das Bild eingeblendet werden. Tippen Sie hierzu in der Funktionsleiste oben rechts das "T"-Symbol an. Geben Sie den gewünschten Text mithilfe der Bildschirmtastatur ein, und bestätigen Sie mit "OK". Mit der Farbleiste am rechten Displayrand ändern Sie die Farbe der Buchstaben.

4.5 Videos versenden und bearbeiten

Aufgenommene Videos können Sie auch als animiertes GIF an Ihre Whatsapp-Kontakte verschicken.
Aufgenommene Videos können Sie auch als animiertes GIF an Ihre Whatsapp-Kontakte verschicken.

Um ein Video zu versenden, tippen Sie im Eingabefenster eines Chats rechts auf das Kamerasymbol, damit Sie in den Aufnahmemodus gelangen. Peilen Sie Ihr Motiv an, und halten Sie die mittige Auslösetaste gedrückt, um mit der Aufnahme zu beginnen. Solange Sie den Auslöseknopf gedrückt halten, leuchtet er rot, und die Aufnahme läuft. Sobald Sie den Finger vom Button nehmen, wird die Aufzeichnung gestoppt, und das Video wird von Ihrem Smartphone für den Versand aufbereitet. Daraufhin erscheint ein schmaler Vorschaustreifen am oberen Bildrand und eine Playtaste auf dem Display.

Emojis einfügen: Mit dem "Smiley"-Button in der Bearbeitungsleiste bringen Sie die Emoji-Übersicht auf den Bildschirm. Wählen Sie die gewünschte Grafik aus, woraufhin Sie auf das Video "geklebt" wird. Wie Texte lassen sich auch Emojis durch Wischen mit einem Finger oder zweien in Größe und Position frei anpassen.

Titel hinzufügen: Tippen Sie in der Bearbeitungsleiste oben rechts auf das Symbol "T". Geben Sie einen Text ein - im Beispiel "Endlich Sommer" als Titel für die blühende Wiese -, und legen Sie mit dem bunten Balken am rechten Displayrand die Schriftfarbe fest. Mit einem Finger können Sie den Schriftzug neu positionieren. Mit zwei Fingern vergrößern, verkleinern oder drehen Sie die Buchstaben.

Video schneiden: Ist eine Videosequenz zu lang, können Sie den Film direkt in Whatsapp schneiden. Dazu dient der Bearbeitungsrahmen des Übersichtsstreifens im oberen Displaybereich. Spielen Sie das Video durch Antippen der "Play"-Taste ab, und beachten Sie die feine weiße Linie, die im Vorschaustreifen von links nach rechts wandert. Diese zeigt Ihnen exakt an, an welcher Stelle im Video Sie sich gerade befinden.

Haben Sie den gewünschten Startpunkt erreicht, tippen Sie zum Anhalten der Wiedergabe in das Video, und ziehen Sie den linken Bearbeitungspunkt des Rahmens so weit nach rechts, bis er mit der weißen Linie zur Deckung kommt. Genau so verfahren Sie mit dem rechten Bearbeitungspunkt, der das Ende des Videoausschnitts markiert. Praktisch: Unterhalb des Vorschaustreifens werden Ihnen bei jeder Änderung links die aktuelle Länge des Films und rechts die neue Dateigröße angezeigt. Auf diese Weise können Sie mit einem Blick sehen, wie sehr Ihr Film das Datenvolumen Ihrer Freunde belasten wird.

Video als GIF verschicken: Whatsapp kann Ihr Video auch als animiertes GIF verschicken. Dadurch lässt es sich vom Empfänger beispielsweise als Minifilmchen auf seiner Website verwenden. Tippen Sie hierzu rechts unter dem Vorschaubalken auf den Button "GIF". Meist verringert sich dabei auch die Dateigröße - allerdings kann das Video im GIF-Format auch größer werden. Behalten Sie deshalb stets die Größenangabe unter dem Vorschaustreifen im Auge!