Software

Die WhatsApp-Bibel: Die besten Tipps im Überblick

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Thomas Rau ist stellvertretender Chefredakteur PC-WELT Print bei IT-Media. 
Wenn Dennis nicht gerade ein Smartphone testet oder ein Youtube-Video abdreht, ist er im Fitnessstudio oder in den Alpen beim Motorradfahren (Sommer) oder Snowboarden (Winter) zu finden – Sport gehört für ihn einfach zum Leben dazu. Nicht zu vergessen ist seine Reiseleidenschaft, er fühlt sich vor allem in den USA gut aufgehoben – zumindest für eine gewisse Zeit.

8. Extras

8.1 Die Netzwerk-Nutzung von WhatsApp überwachen

Überwachen Sie die Whatsapp- Datennutzung unter „Einstellungen –> Account –> Netzwerknutzung“.
Überwachen Sie die Whatsapp- Datennutzung unter „Einstellungen –> Account –> Netzwerknutzung“.

Gerade bei einem begrenzten monatlichen Datenvolumen, sollten Sie den Verbrauch im Blick behalten - sonst kann es schnell teuer werden. Wie viele Daten Sie mit Whatsapp verbrauchen, lässt sich leicht ermitteln. Öffnen Sie hierfür die App-Einstellungen über die drei Punkte rechts oben und anschließend "Account -> Netzwerknutzung". Hier sind alle Statistiken aufgelistet: von der Anzahl der Nachrichten und Anrufe bis hin zu den gesendeten und empfangenen Medien-, Anruf-und Nachrichten-Bytes und vieles mehr.

Um einen Überblick zu erhalten, welche Datenmenge Sie beispielsweise während einer Woche oder im Laufe eines Monats für die Whatsapp-Nutzung benötigen, setzen Sie die Statistik zurück und betrachten sie nach dem gewünschten Zeitraum erneut. Diese Option finden Sie, indem Sie ganz nach unten scrollen.

Es lohnt sich auch, einen genaueren Blick in die Chat-Einstellungen zu werfen. Hier können Sie beispielsweise festlegen, dass Bilder, Videos und/oder Audio bei einer mobilen Datenverbindung oder eine WLAN-Datenverbindung nicht übertragen werden dürfen. Beim Roaming ist standardmäßig die Übertragung der Multimedia-Inhalte nicht aktiviert.

8.2 WhatsApp-Backup verwenden

WhatsApp sichert standardmäßig alle Nachrichten und Medien auf Google Drive (Android) bzw. in der iCloud (iOS). Die passende Einstellung finden Sie unter "Chats und Anrufe" (bzw. "Chats"). Normalerweise erfolgt die Sicherung in einem monatlichen Rhythmus und nur bei bestehender WLAN-Verbindung. Sie können dies natürlich auch anpassen und die Sicherung auch beispielsweise täglich durchführen lassen. "Sichern über WLAN oder mobile Daten" ist dagegen nicht empfehlenswert. Die Backup-Funktion ist auch nützlich, wenn Sie mehrere Smartphones besitzen oder Ihr Smartphone wechseln (müssen).

8.3 Whatsapp auf ein neues Smartphone übertragen

Um Kontakte zu Ihrer Broadcastliste hinzuzufügen, wählen Sie die gewünschten Nummern aus und tippen dann rechts oben auf „Fertig“.
Um Kontakte zu Ihrer Broadcastliste hinzuzufügen, wählen Sie die gewünschten Nummern aus und tippen dann rechts oben auf „Fertig“.

Sie haben sich ein neues Android-Smartphone besorgt. Nun wollen Sie nicht nur alle Apps übertragen, sondern vor allem Kontakte und Chats der Messenger-App Whatsapp auf das neue Telefon transferieren. Das geht ganz einfach - wenn das Smartphone die richtigen Voraussetzungen mitbringt. Auf dem alten Smartphone müssen Sie zunächst den Chatverlauf von Whatsapp speichern. Besitzt Ihr Smartphone einen Speicherkartenslot, ist dies einfach: Legen Sie eine Speicherkarte ein, und drücken Sie in Whatsapp die Menütaste oben rechts und dann auf "Einstellungen -> Chat Einstellungen".

Wenn Sie nun "Backup Chat Verlauf" drücken, dann speichert Whatsapp die Chats auf die Speicherkarte. Legen Sie die Speicherkarte jetzt in das neue Smartphone. Wenn Sie Whatsapp darauf installieren, meldet sich die App und fragt nach, ob sie den Chatverlauf von der Speicherkarte wiederherstellen soll. Bestätigen Sie das. Ab sofort haben Sie alle Chats auf dem neuen Smartphone.

Bevor Sie Chats von Whatsapp auf ein neues Smartphone übertragen, müssen Sie den Nachrichtenverlauf auf dem alten Gerät sichern.
Bevor Sie Chats von Whatsapp auf ein neues Smartphone übertragen, müssen Sie den Nachrichtenverlauf auf dem alten Gerät sichern.

Etwas umständlicher läuft der Vorgang ab, wenn Ihr neues Smartphone keinen Kartenslot, sondern nur internen Speicher besitzt. Schließen Sie das Telefon an den PC an - es taucht nun im Windows-Explorer auf. Kopieren Sie den Ordner "Whatsapp" auf den Rechner. Laden Sie nun Whatsapp auf das neue Smartphone, starten Sie die App aber noch nicht. Anschließend verbinden Sie das neue Smartphone mit dem PC. Whatsapp sollte auf dem neuen Gerät schon eigene Ordner angelegt haben, zumindest den Ordner "Databases".

Kopieren Sie das neueste Backup aus dem gleichnamigen Ordner, den Sie vorhin vom alten Smartphone auf den PC übertragen haben, auf das neue Gerät. Starten Sie nun Whatsapp: Die App findet das Chat-Backup und stellt es auf Wunsch wieder her. Anschließend können Sie auch die restlichen Whatsapp-Ordner vom PC auf das neue Smartphone kopieren, um beispielsweise auch Fotos aus älteren Chats auf das neue Gerät zu bekommen.

8.4 Rufnummer in Whatsapp ändern

Ändern Sie Ihre Telefonnummer unter „Einstellungen –> Account –> Nummer ändern“.
Ändern Sie Ihre Telefonnummer unter „Einstellungen –> Account –> Nummer ändern“.

Auch wenn Sie eine neue Mobilfunknummer haben, können Sie Ihre alten Kontakte und Chats in Whatsapp weiter verwenden. Sie müssen lediglich die neue Nummer in der App registrieren. Legen Sie hierfür die SIM-Karte mit der neuen Mobilfunknummer in Ihr Smartphone ein. Bevor Sie die "Nummer ändern"-Funktion in Whatsapp verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie SMS empfangen können und eine aktive Datenverbindung besteht.

Öffnen Sie nun Whatsapp. Gehen Sie zu den "Einstellungen", und tippen Sie auf Ihr Profilbild. Hier muss unter "Info und Telefonnummer" die Rufnummer registriert sein, die Sie ändern wollen. Gehen Sie in den "Einstellungen" zurück zu "Account", und tippen Sie auf den Eintrag "Nummer ändern" und dann rechts oben auf "Weiter". Geben Sie Ihre alte Telefonnummer in das obere Feld ein und die neue Nummer in das Feld darunter. Tippen Sie auf "Fertig". Im Anschluss müssen Sie die neue Telefonnummer verifizieren. Dazu erhalten Sie einen sechsstelligen Zahlencode per SMS, der automatisch erkannt wird. Danach ist die neue Rufnummer aktiv.

Achtung: Whatsapp kann nur mit einer Nummer auf einem Gerät verifiziert werden. Besitzen Sie ein Dual-SIM-Smartphone, müssen Sie sich für eine Nummer entscheiden. Beachten Sie außerdem: Wenn Sie Ihren Whatsapp-Account ständig zwischen verschiedenen Geräten wechseln, kann es sein, dass Sie irgendwann vom Verifizierungsprozess ausgeschlossen werden. Ändern Sie daher nicht zu häufig die Geräte oder Telefonnummern.

8.5 Whatsapp auf dem PC nutzen

Um Whatsapp Web zu aktivieren, müssen Sie mit dem Smartphone den QR-Code von der Internetseite einscannen.
Um Whatsapp Web zu aktivieren, müssen Sie mit dem Smartphone den QR-Code von der Internetseite einscannen.

Bisher konnten Sie Whatsapp nur auf Ihrem Smartphone verwenden. Der Desktop eines PCs bietet allerdings handfeste Vorteile: Denn mit einer richtigen Tastatur tippt es sich schneller als am Smartphone. Und man sieht auch mehr auf einen Blick, da der Monitor größer ist. Damit Sie in Zukunft auf wirklich jedem Gerät und jeder Plattform Ihre aktuellen Nachrichten abrufen können, hat der Anbieter nun mit Whatsapp Web eine Lösung in petto. Die Browser Chrome , Firefox , Opera und Safari unterstützen den Client.

Um Whatsapp auf Ihrem PC zu nutzen, müssen Sie in einem ersten Schritt Ihr Whatspapp-Konto mit der Web-App verbinden. Hierfür öffnen Sie die Whatsapp-Anwendung auf Ihrem Smartphone und anschließend die App-Einstellungen. Wählen Sie die Option "Whatsapp Web". Öffnen Sie auf Ihrem PC-Browser die Webseite https://web.Whatsapp.com/ . Scannen Sie nun mit Ihrem Mobilgerät den auf der Internetseite angezeigten QR-Code. Anschließend zeigt das Browserfenster Ihr Whatsapp-Konto mit allen Nachrichten, Kontakten und Chatverläufen. Voraussetzung ist lediglich, dass Ihr Smartphone weiterhin mit dem Internet verbunden ist - dazu reicht auch WLAN.

Um die Verbindung zum Computer anschließend wieder zu trennen, öffnen Sie wieder die Anwendung auf Ihrem Smartphone und gehen in den Einstellungen erneut auf "Whatsapp Web". Hier sehen Sie nun die derzeitige Verbindung zu Ihrem Computer und die Option "Von allen Computern abmelden". Tippen Sie diese an, und bestätigen Sie den Vorgang abschließend.

Trennen Sie die Verbindung zum Computer, indem Sie in der App die Option „Von allen Computern abmelden“ wählen.
Trennen Sie die Verbindung zum Computer, indem Sie in der App die Option „Von allen Computern abmelden“ wählen.

8.6 Whatsapp auf dem Tablet nutzen

Über einen Trick läuft Whatsapp auch auf einem WLAN-Tablet ohne SIM-Karte. Solange sich das Tablet in einem Funknetzwerk befindet, können Sie gratis Nachrichten verschicken. Wenn Sie Whatsapp im Google Play Store über das Tablet aufrufen, erhalten Sie den Hinweis, dass diese App nicht mit Ihrem Tablet kompatibel ist. Rufen Sie die App daher mit Google Chrome auf, und markieren Sie im Kontextmenü "Desktopversion".

Laden Sie die Whatsapp-App über die Desktopseite als APK herunter (dies müssen Sie zuvor über "Einstellungen -> Sicherheit -> Unbekannte Herkunft" entsprechend erlauben). Rufen Sie die Applikation anschließend im Dateimanager unter "Downloads" auf. Tragen Sie nun eine Festnetznummer bei Whatsapp ein. Fordern Sie die Anwendung dazu auf, Sie anzurufen. Per Sprachanruf erhalten Sie nun einen sechsstelligen Freischaltcode, den Sie nun in der App eintragen und diese somit aktivieren.

8.7 Zeitungs-Newsletter per Whatsapp auf Ihr Smartphone

Auf diversen Nachrichtenseiten – wie zum Beispiel der Süddeutschen Zeitung – lässt sich ein Whatsapp- Newsletter abonnieren.
Auf diversen Nachrichtenseiten – wie zum Beispiel der Süddeutschen Zeitung – lässt sich ein Whatsapp- Newsletter abonnieren.

Tageszeitungen bieten die Möglichkeit, einen täglichen Newsletter oder einzelne Nachrichten als Alternative zur Website oder E-Mail per Whatsapp aufs Smartphone geschickt zu bekommen. Bei lokalen und regionalen Blättern lässt sich die Berichterstattung teilweise sogar auf ein bestimmtes Gebiet beschränken. Den Service können Sie meist auf der Webseite des Medienunternehmens buchen. Auch die Süddeutsche Zeitung bietet einen kostenlosen Whatsapp-Newsletter an . Um ihn zu erhalten, geben Sie auf der Internetseite Ihre Telefonnummer an - schon erhalten Sie die aktuellen Nachrichten täglich per Nachricht aufs Smartphone.

Doch wie wird man die Whatsapp-Nachrichten wieder los, wenn man sie vorübergehend oder gar nicht mehr erhalten möchte? Unterbrechen lassen sich die Push-Nachrichten, indem Sie einfach eine Nachricht mit "Stop" schicken. Sollten Sie den Service komplett beenden und alle Ihre Daten löschen wollen, schicken Sie eine Nachricht mit "Loeschen". (PC-Welt)

Zur Startseite