Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Microsoft Office 2016

Die besten Tipps und Tricks für Microsoft Office 2016

Schwerpunkte? Keine - er interessiert sich vielmehr für (fast) alles, was mit IT, PC, Smartphone und Elektronik zu tun hat. Dabei geht es aber meist nicht um die Technik nur um der Technik willen, vielmehr stehen Nutzen und sinnvolle Anwendung im Vordergrund.

Die richtige Version: Online Office, Office 365 oder Office 2016

Online Office, Office 365 oder Office 2016 - und das jeweils noch in unterschiedlichen Ausprägungen! Microsoft macht es potenziellen Nutzern seiner Bürosoftware nicht gerade einfach. Unter Online Office oder Office Online versteht man zunächst die kostenlosen Web-Apps, die jeder nach dem Einloggen mit einem Hotmail-, Live- oder Outlook.de/.com-Account nutzen kann. Dazu zählen Word, Excel und Powerpoint, aber auch eine Mail- und eine Kalender-App ebenso wie das neue Sway für Präsentationen. Diese Apps bieten allerdings nur die wichtigsten Grundfunktionen, gegenüber den Vollversionen sind sie stark abgespeckt. Gut funktioniert hier bereits die Zusammenarbeit mehrerer Personen an gemeinsamen Dateien inklusive Freigabeoptionen.

Den vollen Funktionsumfang bieten erst Office 365 und Office 2016, und zwar beide praktisch den identischen. Der Hauptunterschied zwischen beiden Varianten ist das Bezahlmodell: Während man Office 365 mietet und dafür eine monatliche oder jährliche Gebühr bezahlt, kauft man bei der 2016er-Version eine Lizenz, die sich prinzipiell beliebig lange nutzen lässt und die lokal installiert und an ein Gerät gebunden ist, nicht an einen Benutzer. Neue Versionen bekommt man dabei anders als bei Office 365 allerdings nicht, beim Mieten arbeitet man stets mit der neuesten Version.

Im Detail gibt es aber dann doch einige Unterschiede, die den Paketumfang, die Cloud-Anbindung, die Lizenzen und die Nutzung auf Mobilgeräten sowie dem Mac betreffen. Während Office Home & Student 2016 für den PC oder (!) den Mac nur Word, Excel, PowerPoint und Onenote umfasst, kommen bei Office 365 Outlook, Publisher und Access hinzu. Außerdem steht jedem Office-365-Nutzer ein Terabyte Cloud-Speicher zur Verfügung, der beim US-Konkurrenten Dropbox allein schon 99 Euro pro Jahr kostet. Für diesen Preis (Straßenpreis ca. 70 Euro) gibt es bei Microsoft mit Office 365 Home fünf vollwertige Office-Lizenzen, die jeweils auf zwei Geräten installiert werden dürfen: auf dem PC oder Mac, sowie auf dem Tablet-PC. Die 1er-Lizenz kostet 69 Euro pro Jahr (Straßenpreis ca. 40 Euro), während die 2016er-Version ohne Laufzeitbegrenzung einmalig 149 Euro kostet (Straßenpreis: ca. 100 Euro). Deutlich teurer ist die Business-Variante mit Outlook.

Als wären die verschiedenen Lizenzmodelle nicht schon kompliziert genug, gibt es für Schüler und Studenten weitere Möglichkeiten. Nur Studenten sind zum Kauf von "Office 365 University" berechtigt: Dabei handelt es sich um ein auf vier Jahre befristetes Abonnement für das jeweils aktuelle Office-Paket, das auf zwei Geräten (PC, Mac, Tablet, Smartphone) genutzt werden kann. Es kostet einmalig 79 Euro. Nimmt eine Universität oder Bildungseinrichtung jedoch am Education-Programm von Microsoft teil, können die Studierenden Office über die Hochschule sogar kostenlos nutzen . Schüler wiederum können abhängig von der Office-Lizenz ihrer Schule die aktuelle Bürosoftware auch zu Hause nutzen. Hier hilft nur nachfragen in der EDV-Abteilung.

Insbesondere für Familien ist die 5er-Jahreslizenz von Office 365 inklusive Outlook für gut 70 Euro jährlich ein günstiges Angebot, jeder Person steht dabei ein Terabyte Speicherplatz in der Microsoft-Cloud für beliebige Daten zur Verfügung. (PC-Welt)