Admins Lieblinge

Die besten Tools für Server

Bernhard Haluschak war Redakteur bei der IDG Business Media GmbH. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.

Prime95 - Stresstest für CPU und Speicher

Das kostenlose Stresstest-Tool Prime95 setzt die CPU und den Arbeitsspeicher in einem PC-System unter Volllast. Damit lassen sich Server, PCs und Notebooks sehr gut auf Dauerstabilität, ausreichende Kühlmaßnahmen und optimale BIOS-Einstellungen überprüfen.

Prime95: Das Tool sorgt durch Primzahlenberechnungen über Fast-Fourier-Transformation für hohe Auslastung der Prozessoren und des Arbeitsspeichers.
Prime95: Das Tool sorgt durch Primzahlenberechnungen über Fast-Fourier-Transformation für hohe Auslastung der Prozessoren und des Arbeitsspeichers.

Funktionalität: Ursprünglich diente Prime95 dem weltumspannenden Versuch, neue Primzahlen zu finden. Mit dem „Torture Test“ lassen sich aber durch sehr rechenintensive Belastung der CPUs und des Arbeitsspeichers prüfen, ob ein Rechner stabil läuft. Gerade bei Servern macht dieser Burn-in-Test in einer neuen Umgebung Sinn, bevor er in den Produktiveinsatz eingebunden wird. Der Endlostest (lässt sich auch konfigurieren) bietet drei Voreinstellungen: „Small FFTs“ belastet nur die CPUs, der Workload bleibt überwiegend in den Prozessor-Caches. Die maximale Energiebelastung des Systems wird mit „In-place large FFTs“ erreicht. Die Prozessoren stehen unter höchster Auslastung, auch der Speicher wird mit belastet. Hier zeigt sich besonders gut, ob die Kühlmaßnahmen des Systems ausreichen. Im Test „Blend“ wird der zur Verfügung stehende Arbeitsspeicher kontinuierlich genutzt. Der Test macht besonders Sinn, wenn der Arbeitsspeicher aufgerüstet wird und der stabile Betrieb sicher gestellt werden soll. Prime95 verwendet automatisch alle zur Verfügung stehenden CPU-Kerne (auch einstellbar).

Installation: Prime95 steht direkt als ausführbare Datei zur Verfügung und muss nicht installiert werden.

Bedienung: Das Stresstest-Tool Prime95 für Windows (Mac und Linux ebenfalls verfügbar) bietet über sein Menü „Options“ schnellen Zugriff auf den „Torture Test“. Die drei vorkonfigurierten Workloads lassen sich sofort wählen und sind für Burn-in-Test sehr gut geeignet. Wer möchte, kann Laufzeiten und verschiedene Parameter jederzeit einfach konfigurieren.

Fazit: Ein nützliches Tool, um die Stabilität von Servern und PCs zu überprüfen, bevor sie in den Produktiveinsatz gehen. Prime95 benötigt keine Installation und lässt sich schnell beispielsweise von USB-Sticks starten.

Prime95

Version:

25.9

Hersteller:

Great Internet Mersenne Prime Search

Download Link:

Herstellerseite, Mirror

Sprache:

Englisch

Preis:

Kostenlos

System:

Windows, Linux, Mac OS X

Alternativen:

BurnInTest 6.0

Zur Startseite