Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mit VMware und Colt

Die hybride Cloud von Bechtle

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Als erster VMware-Partner in Deutschland bringt Bechtle eine hybride Cloud-Lösung auf den Markt. Mit im Boot ist ein "Business Provider", den das Systemhaus zwar nicht namentlich benennt, bei dem es sich aber ganz sicher um Colt handelt.

Als erster VMware-Partner in Deutschland bringt Bechtle eine hybride Cloud-Lösung auf den Markt. Mit im Boot ist ein "Business Provider", den das Systemhaus zwar nicht namentlich benennt, bei dem es sich aber ganz sicher um Colt handelt.

Roland König, Bechtle: "Mit der hybriden Lösung bieten wir einen Einstieg in die Cloud"
Roland König, Bechtle: "Mit der hybriden Lösung bieten wir einen Einstieg in die Cloud"
Foto: Bechtle

Damit offeriert Bechtle den eigenen mittelständischen Kunden ein mit Cloud-Standards ausgestattetes "privates" Rechenzentrum, das auf VMware-Technologien basiert. Wenn diese Kunden nun externe Cloud-Services nutzen wollen, können sie diese aus dem "öffentlichen" Rechenzentrum von Colt beziehen.

Dabei behalten die Bechtle-Kunden stets die Hoheit über ihre Daten und ihr komplettes Infrastrukturmanagement. Im ersten Schritt stattet Bechtle das kundeneigene Rechenzentrum mit "Private Cloud"-Infrastruktur aus. Der zertifizierte VMware-Provider, im Fall von Bechtle ist es Colt, stellt dabei die Cloud-Rechenzentrumsdienste von VMware zur Verfügung. Diese Services können in dem kundeneigenen Rechenzentrum beheimatet sein oder vom externen Provider stammen. Sie enthalte die Rechenleistung, die Storage-Kapazitäten, die Security-Systeme, das Netzwerk-Equipmen sowie die notwendige Infrastruktursoftware und die IT-Verwaltungswerkzeuge. Den Service-Level bestimmt dabei der Kunde individuell.

Cloud-Rechenzentrum - Kunden behalten Kontrolle

Jörg Hesske, VMware: "Neben Kosten- und Effizienzvorteilen ist es die Flexibilität, die Cloud Computing für den Kunden so interessant macht"
Jörg Hesske, VMware: "Neben Kosten- und Effizienzvorteilen ist es die Flexibilität, die Cloud Computing für den Kunden so interessant macht"
Foto: VMware

Basis der Cloud-Lösung sind die Virtualisierungsplattformen "vSphere" und "vCloud Director" von VMware. "Durch den hohen Grad an Automatisierung profitieren unsere Kunden von einem geringen Administrationsaufwand. Außerdem erreichen wir damit eine Flexibilität, die sich am tatsächlichen Bedarf der Anwendungen orientiert. Das Ergebnis ist eine dynamische, effiziente und kostengünstige IT-as-a-Service-Lösung", meint Roland König, Leiter des Geschäftsfelds Virtualisierung der Bechtle AG.

"Mit der hybriden Lösung bieten wir einen Einstieg in die Cloud, indem wir eine Private Cloud, also das eigene virtualisierte Rechenzentrum, mit Komponenten aus der Public Cloud, nämlich die nach Bedarf in Anspruch genommene Rechenzentrumskapazität samt Dienstleistung, kombinieren", so König weiter: "Die Besonderheit der Lösung ist, dass unsere Kunden ein Komplettpaket inklusive Service- und Security bekommen, gleichzeitig aber die Hoheit über Daten und Infrastrukturmanagement behalten. Damit fällt eine große Hürde bei der Entscheidung für eine Cloud-Lösung weg." Neben dem Aufbau der Infrastruktur bietet Bechtle auch die nach gelagerten Managed Services für den Betrieb des Rechenzentrums an.

Jörg Hesske, Country Manager Germany von VMware, ist auch froh, die Kooperation mit Bechtle und Colt unter Dach und Fach gebracht zu haben: "Neben Kosten- und Effizienzvorteilen ist es die Flexibilität, die Cloud Computing für den Kunden so interessant macht. So ist jede Cloud-Lösung eines Kunden unterschiedlich - eine individuelle Mischung aus Private und Public Cloud, die genau seinen individuellen Ansprüchen genügt. Unsere Virtualisierungslösungen bilden dafür ein stabiles Fundament. Sie stellen die Portabilität zwischen den Rechenzentren der Unternehmen und den Clouds externer Anbieter sicher."

Bechtle ist bereit seit acht Jahren VMWare-Partner. "Das hohe Engagement des Systemhauses in Sachen Technologieinvestments in Virtualisierung und Cloud Computing sowie die Vorreiterrolle für die Umsetzung von bewährten Technologien schätzen wir sehr - und unterstützen dieses Engagement weiterhin stark mit unserem Partnerprogramm", so Hesske weiter. (rw)