Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ITscope Marktbarometer QI/2019

Die meist nachgefragten Produkte im deutschen IT-Channel

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Die Ende 2018 im Channel erreichten Zustände haben sich zu Beginn 2019 nicht überall verfestigt, Änderungen gab es vor allem in den Marktsegmenten TFTs und Komponenten.

Die Fachhandelvergleichsplattform ITscope hat auch im ersten Quartal 2019 das Produktinteresse der Fachhändler analysiert - in insgesamt elf Marktsegmenten. Hier die Analyse einiger Produktkategorien, den Rest finden Sie in der beiliegenden Bilderstrecke.

Notebooks

Viel Bewegung gab es in der Rangliste der meist nachgefragten Notebooks. Das Ende 2018 noch an zweiter Stelle platzierte Apple Macbook Air fiel im ersten Quartal 2019 auf den 15 Platz zurück. Gut behaupten konnte sich hingegen das "HP ProBook 450 G5" (Platz 2 statt 1). Das Lenovo-ThinkPad "L580" mit einem 15,6-Zoll Monitor und 512GB SSD-Speicher stieg in der Händlergunst von Platz 38 auf Rang 3 hinauf.

Monitore

Die Top-Player bei den TFTs sind nicht mehr Samsung und LG, sondern HP und Dell. Das "HP Elite Display E243i" konnte seine Spitzenposition aus dem vierten Quartal 2018 halten, auf den zweiten Platz hat sich das Dell-Modell "P2419H" vorgeschoben, gefolgt von dem "Dell UltraSharp U2415".

Das beste LG-Gerät (24BK550Y-B) findet sich auf Position 4 und der beste Samsung Monitor (SE650 Series S24E650PL) erst auf Platz 6 wieder.

Mainboards

Einen "Shooting Star" gibt es bei den Mainboards zu vermelden: Das Asus-Motherboard "PRIME Z390-A, LGA1151, ATX, 90MB0YT0-M0EAY0" - Ende 2018 noch unter "ferner liefen" (Platz 212!) - war zu Beginn 2019 das bei ITscope am zweithäufigsten gesuchte Mainboard.

Überhaupt - zum Jahreswechsel 2018 zu 2019 gab es außerordentlich viel Bewegung im Marktsegment der Hauptplatinen. Das Gigabyte-Mainboard "Z390 DU, LGA1151, ATX, Z390 DU" schoss von Rang 126 aufs Treppchen (Platz 3) hoch. Gleich zwei MSI-Boards kamen unter die Top-10 und verhinderten damit die totale Vorherrschaft des Asus-Gigabyte-Duopols.

Lesetipp: ITscope Marktbarometer QIII/2018

Drucker

Das Drucker-Segment im Channel wird laut ITscope nach wie vor von HP dominiert, nur das Kyocera-Modell "ECOSYS P2040dn" unterbrach auf Platz 7 die HP-Phalanx, als weiterer Anbieter kam Brother mit dem Gerät HL-L5100DN erst auf Platz 12 dazu.

Neuerscheinungen

Ein besonderes Augenmerk bei der Analyse der Ergebnisse aus dem ersten Quartal 2019 hat ITscope auf die Neueinsteiger gelegt. Hier wiederum kann Samsung punkten - mit der "970 EVO Plus"-SSD-Reihe. Dieser - laut diverser Tests - im Vergleich zur "Pro"-Variante in der Tat schnellere Speicherbaustein war der am dritthäufigsten gesuchte Begriff bei ITscope. Nur die Webseite mit dem "Apple iPad Pro" (12, 9 Zoll) wurde noch öfter besucht - und das dazu passende Zubehör das "Smart Keyboard Folio".

Diese externe Apple-Tastatur für das iPad Pro mit 12,9 Zoll war auch noch zu Beginn von 2019 so stark nachgefragt, dass Apple nach wie vor ernsthafte Lieferschwierigkeiten damit hatte. Selbst beim Online-Versandriesen Amazon war das Keyboard bis Quartalsende mit einer Lieferzeit von zwei bis drei Wochen gelistet. Nach der Analyse von ITscope wird das "Smart Keyboard Folio" vor allem von B2B-Kunden stark nachgefragt.

Lesetipp: ITscope Marktbarometer QIV/2018

Unter den CPU-Neueinsteigern ist der Intel Core i5-9400F-Prozessor mit 2,9 GHz und 9 MB Cache ganz vorne mit dabei. Dafür gab es Platz 4 in der Händlergunst. Das liegt wohl auch an der Preisentwickelung. Seit Verkaufsstart Mitte Januar 2019 ist der HEK binnen zehn Wochen von rund 171 auf 131 Euro kräftig gesunken. Dabei scheint es weder die Händler noch die Kunden oder Systemintegratoren zu stören, dass bei dem Prozessor keine Grafik an Bord ist. Der Ärger um die anfangs schlechte Verfügbarkeit der 14nm-CPUs scheint auch schnell verflogen zu sein, so ITscope.