ITscope Marktbarometer QIV/2019

Die meist nachgefragten Produkte im deutschen IT-Channel

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Die Fachhandelvergleichsplattform ITscope hat auch im vierten Quartal 2019 das Interesse der Fachhändler an neuen Produkten und Lösungen analysiert – in zwölf Marktsegmenten.

Bei den Tablets verliert Apple weiter an Boden, bei den Prozessoren bleibt AMD Intel auf den Fersen, das Notebooks-Ranking führt weiterhin Lenovo vor HP an und bei den Displays hält Dell den deutlichen Vorsprung vor HP - das sind die wichtigsten Erkenntnisse des ITscope-Marktbarometers aus dem vierten Quartal 2019.

Notebooks: Lenovo behält Spitzenposition bei

Lenovo und HP dominieren den Notebook-Markt fast nach Belieben, erst an zehnter Stelle des ITscope-Rankings taucht ein dritter Hersteller (Microsoft mit Surface) auf. Erstes Apple-Gerät findet sich auf Platz 13, ein Fujitsu-Notebook erst auf Rang 16. Das Interesse der Fachhändler und Systemhäuser konzentriert sich in diesem Marktsegment also nur auf wenige Anbieter.

Lesetipp: Die meist nachgefragten Produkte im dritten Quartal 2019

Displays: Dell deutlich vor HP

Der Display-Markt ist im Channel heiß umkämpft: Gleich fünf Hersteller, nämlich Dell, HP, LG, Lenovo und Samsung finden sich unter den Top-10, auf Platz 14 folgt dann schon der sechste Wettbewerber BenQ. Die ersten fünf Plätze teilen sich Dell und HP. Während HP das Ranking im dritten Quartal 2019 noch anführte, hat Dell hier aufgeholt - mit dem 24f-Zoll-Monitor P2419H, der in der Distribution zu einem Händlereinkaufspreis (HEK) ab 120 Euro angeboten wird.

Die gleich großen HP-Modelle aus der HP EliteDisplay E243-Reihe auf den Plätzen zwei und drei sind etwas teurer (ab 140 Euro HEK). Dabei sind die Monitore von Dell keinesfalls schlechter als die von HP: "Mit einem extrem schlanken Rahmen und flachen Fuß äußerst stylisch und ganz Business-like mit einer sehr guten Bildqualität", so beschreibt sie ITscope.

Notebooks: Zweikampf der Giganten

Den Tablet-Markt im Channel dominieren Microsoft und Apple fast nach Belieben, lediglich nach Samsung-Geräten erkundigen sich die Reseller gelegentlich. Und erst an 41ter Stelle im taucht ein Modell eines weitereren Anbieters (Lenovo) auf, Huawei ist in diesem Ranking erst an Position 66 gelistet.

Zwar hat Apple das Tablet "erfunden", aber im Business-Umfeld ist Microsoft gleichauf. Mit dem "Surface Pro 6" mit Intels "Core i5-8350U"-CPU, 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz hat sich Microsoft im vierten Quartal 2019 den ersten Platz von Apple geholt, dessen iPads aber mit vier Platzierungen unter den Top-10 nach wie vor hervorragend performen.

»

c.m.c. 2021 - Rethinking Managed Services

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem digitalen c.m.c. Kongress am Mittwoch, den 3. März 2021, zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc

Bei den Consumern mögen die Geräte von Apple en Vogue sein, aber bei den Systemhäuern sind die Microsoft Surface-Modelle beliebter, sie sind für den professionellen Einsatz besser geeignet als die iPads, daher schneiden sie auch im ITscope-Marktbarometer besser ab.

Prozessoren: AMD macht weiter Boden gut

Bis vor einem Jahr war Intel der absoluten CPU-Marktführer in der Gunst der Fachhändler. Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet. Laut ITscope ist es eher so, dass Intel AMD hinterherhechelt. An der Spitzer der im Channel beliebtesten Prozessoren ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen entbrannt.

Lesetipp: Die meist nachgefragten Produkte im zweiten Quartal 2019

Den Spitzenrang hat AMD allerdings wieder an Intel abgeben müssen, dort ist nun das Modell "Core i7 9700K" mit acht Kernen und 3,6 GHz-Taktfrequenz platziert. Der erste vom dritten Quartal 2019, der Zwölkerner "AMD Ryzen 9 3900X" musste sich hier knapp geschlagen geben. Laut ITscope ist das auf Intels Preissenkungen im November 2019 zurückzuführen. Dennoch: AMD ist mit acht Prozessoren unter den Top-20 zu finden - eine mehr als beachtliche Leistung.

Server: HPE dominiert

Den Server-Markt im Channel dominiert HPE eindeutig. Unter den 20 meist nachgefragten Server-Modellen finden sich nur zwei, die nicht von HPE stammen, ein Fujitsu Primergy-Modell auf Platz acht und ein Lenovo Thinksystem auf Platz zwölf. Ansonsten dominieren unterschiedliche HPE Proliant-Modelle das Feld.

Lesetipp: Die meist nachgefragten Produkte im ersten Quartal 2019

Der "HPE Proliant ML350 Gen10 Base" mit einem "Xeon Silver 4210"-Prozessor hat sich vom 18ten auf den vierten Platz vorgearbeitet- und das obwohl er gegenüber dem Vorgänger um 150 Euro teuer geworden ist (durchschnittlicher HEK: 1.675 Euro).

Drucker: HP nicht mehr unangefochten vorn

Bisher hat HP das Marktsegment "Drucker und Multifunktionsgeräte" fast nach Belieben beherrscht, im vierten Quartal 2019 durfte der einstige Marktkrösus zwar die ersten drei Plätze wieder für sich beanspruchen, aber auf Rang vier ist Kyocera vorgeprescht, mit dem Modell "Ecosys P2040dn" (elfter im dritten Quartal 2019). Brother ist mit dem Multifunktionsdrucker "MFC-L2710DN" auf Platz fünf gelandet (neunter im dritten Quartal 2019), Canon mit dem Tintenstrahldrucker "Pixma iP7250" kam auf Rang acht (Platz sechs im dritten Quartal 2019).

Zur Startseite