Als Chief Operating Officer (COO)

Dinko Eror neu im Vorstand der Matrix42 AG

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Lange hat es Dinko Eror im "Ruhestand" nicht ausgehalten. Ab sofort agiert er als neuer Chief Operating Officer bei Matrix42.
Dinko Eror, neuer COO bei der Matrix42 AG: "Ich freue mich, in einem so dynamischen Unternehmen meine Erfahrungen in einer Schlüsselposition einbringen zu können."
Dinko Eror, neuer COO bei der Matrix42 AG: "Ich freue mich, in einem so dynamischen Unternehmen meine Erfahrungen in einer Schlüsselposition einbringen zu können."
Foto: Matrix42

Bis Mai 2019 war Eror insgesamt vier Jahre lang als Senior Vice President und Managing Director bei Dell EMC Deutschland tätig und dort Chef von über 3.000 Mitarbeitern. Als Mitglied des Boards von Dell Technologies EMEA engagierte sich der Manager in Branchenverbänden wie der Bitkom, AmCham Germany, The World Economic Forum. Darüber hinaus war Eror als Associate Professor an der Berufsakademie Mannheim aktiv.

In dem neu geschaffenen Vorstandsressort bei Matrix42 verantwortet Dinko Eror alle Aufgaben und Teams, die mit Customer Service und Operational Excellence zu tun haben. Mit all seiner internationalen Erfahrung soll er bei dem Softwareanbieter sowohl in der Skalierung der Organisation als auch in den Service-Prozessen und dem Kundenservice für wichtige Impulse sorgen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit wird der Ausbau des Cloud-Business bei Matrix42 sein.

Lesetipp: Matrix42 transformiert sich zu einer Channel-Company

CEO Oliver Bendig gibt sich optimistisch und glaubt, das Unternehmen mit Eror verstärkt zu haben: "Ich freue mich sehr darüber, dass wir Dinko Eror als unseren neuen COO gewinnen konnten. Seine langjährige Erfahrung, seine Führungsqualitäten und seine hohe Leidenschaft Kundenanforderungen zu verstehen und dafür Lösungen zu entwickeln, werden uns dabei helfen den Wachstumskurs des Unternehmens weiter voranzutreiben, um für unsere Kunden auch weiterhin ein zuverlässiger und innovativer Partner zu sein."

Dinko Eror ergänzt: "Es freut mich, in einem so dynamischen Unternehmen meine Erfahrungen in einer Schlüsselposition einbringen zu können. Ich habe immer gerne direkt für und mit Kunden gearbeitet und freue mich sehr, das Kundengeschäft wieder unmittelbar gestalten zu können."

In der aktuellen Corona-Krise berichtet Matrix42 von erhöhter Nachfrage nach Produkten im Bereich Remote Work, Business Continuity und Modernisierung von digitalen Arbeitsplätzen. Hier möchte das Unternehmen nun mehr investieren und das eigene Angebot ausbauen.

Lesetipp: Wir suchen Deutschlands Channel-freundlichste Software-Hersteller