Printer4you für Onlineshops

Drucker mieten per Knopfdruck

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Wer einen Onlineshop betreibt kann nun durch eine Kooperation mit Print-Service-Spezialisten Printer4you Drucker auf Mietbasis vertreiben. Händler profitieren so vom Verkauf, den Verbrauchsmaterialien und vom Service.

In der Regel kaufen Verbraucher ihre Drucker. Wenn Tinte oder Toner zu Neige geht, werden neue Verbrauchsmaterialen angeschafft. Gibt das Gerät nach der Garantie- oder Gewährleistungszeit den Geist auf, ist entweder eine kostenpflichtige Reparatur und eine Neuanschaffung fällig.

Die auf Drucker und Zubehör spezialisierte Online-Plattform Drucker.de hat bereits das Managed-Print-Services-Angebot von Printer4you in ihren Onlineshop integriert.
Die auf Drucker und Zubehör spezialisierte Online-Plattform Drucker.de hat bereits das Managed-Print-Services-Angebot von Printer4you in ihren Onlineshop integriert.

Managed Print Services (MPS), die Gerät, Supplies sowie Service zu einem definierten monatlichen Preis enthalten, sind bei privaten Nutzern oder SMB-Kunden noch nicht so stark verbreitet. Im Geschäftskundensegment sind insbesondere bei Multifunktionsgeräten Miet-, Leasing- oder Seitenpreismodelle hingegen nicht ungewöhnlich.

In dieser Lücke hat Printer Care Service sein Printer4you-Angebot angesiedelt. Kunden können Drucker inklusive Tinte & Toner bei einer Laufzeit von 12, 24 oder 36 Monaten über die Website www.printer4you.com monatlich zu mieten. Das All-Inclusive-Angebot richtet sich dabei an Privatverbraucher, wie auch an Gewerbetreibende und Unternehmen.

Miet-Button per Code einbinden

Bereits seit längerem kooperiert Printer4you mit Händlern, die ihren Kunden ohne großen Aufwand das Printer-Komplettpaket anbieten können. Nun hat Printer Care eine Möglichkeit entwickelt, wie sich Printer4you einfach in Onlineshops integrieren lässt. Mit einem speziellen Code wird der Miet-Button in die eigene Shop-Oberfläche eingebunden.

Das Geschäft läuft dabei aber nicht am Händler vorbei: Schließt der Kunde den Mietvertrag ab, verkauft der Reseller den Drucker nicht direkt an den Endkunden, sondern an Printer4you. Der Dienstleister vermietet dann das Gerät an den Nutzer. Zudem erhält der Partner auch eine Umsatzprovision von zehn Prozent am gesamten Folgegeschäft mit Tinte, Toner und Service.

Printer4you übernimmt die Vermietung sowie die Finanzierung des Druckers, die Versorgung der Kunden mit Tinte oder Toner und den monatlichen Zahlungsverkehr per SEPA Lastschrift, PayPal- oder Kreditkarten-Abo.

ECT ist Vorreiter

Zu den ersten Shop-Partnern gehört die ECT Service GmbH aus Shortens, die bereits vor einigen Jahren vom Meuselwitzer PC-Fertiger und Distributor Bluechip übernommen wurde. ECT betreibt unter anderem die Onlineshops One.de und Drucker.de. Markus Isenecker, Geschäftsführer bei Drucker.de freut sich über die Erweiterung seines Portfolios: "Wir waren begeistert von der einfachen und gut dokumentierten Integration. Wir sehen in dieser strategischen Partnerschaft ein großes Potenzial und freuen uns den Drucker.de Kunden diese Option ab sofort anbieten zu können", erklärt er.

Selbst Online-Shops, die bisher keine Drucker anbieten, können laut Printer4you-Chef Heino Deubner mitmachen. "Die Partner bekommen dazu ein Data Pack, mit dem man komfortabel alle rund 1.000 Drucker anlegen und anschließend durch die Integration des Miet-Buttons in Kooperation mit Printer4you vermieten kann", erläutert der MPS-Spezialist.

Lesen Sie auch:

Channel Excellence Awards 2021: Die besten Druckerhersteller im Channel

Channel-Workshop Managed Print Services: Warum Managed Print Services sich lohnen

Bluechip-Vorstand Sven Buchheim: "Keine Exklusivität für HP bei Drucker.de"

Interview mit Printer-Care-Chef Heino Deubner: "Wir übernehmen die lästigen Themen"

Zur Startseite