Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

COMPUTERWOCHE-Studie "Bestes Systemhaus 2017"

Drucklösungen - "follow me"-Konzepte gefragt

Communication Manager und Editor In Chief bei der evernine Group
Drucker sind eigentlich „Brot-und-Butter-Produkte“ – könnte man meinen. Deshalb ist es verblüffend, wie selten Systemhäuser zehn bewertete Druckerprojekte vorzuweisen haben. Im 2017er Ranking finden sich dieselben vier Unternehmen wie 2016.

Während in den Charts der meisten anderen Segmente viel Wechsel zu beobachten war, machten bei Drucklösungen wieder dieselben Kandidaten das Rennen wie im Vorjahr - obendrein noch in derselben Reihenfolge. Alle vier wurden etwas besser bewertet als im Vorjahr, obwohl der Notendurchschnitt sich von 1,70 auf 1,73 leicht verschlechterte. Insgesamt beurteilten Anwender 199 Projekte in dieser Kategorie. Die Top-Platzierungen im Ranking sicherten sich IT-Haus und MR Datentechnik - noch vor den Systemhaus-Units der beiden Druckerspezialisten Konica Minolta IT Solutions (ehemals Raber+Mäcker) und Ricoh IT-Services & Solutions.

Lesetipp: Systemhausstudie 2017 von ChannelPartner und COMPUTERWOCHE

Trendsetter MPS und Follow-Me-Printing

Follow-Me-Printing ist ein relativ neuer Trend, der sich bei Anwendern zunehmender Beliebtheit erfreut, zählte es doch zu den am häufigsten bewerteten Projekten im Druckerbereich. Follow-me-Printing ist eine interessante Lösung für den Ausdruck vertraulicher Dokumente. Denn der Druckauftrag landet damit nicht für jeden einsehbar im Abteilungsdrucker, sondern in einer virtuellen Warteschleife. Von dort kann er per RFID-Karte mit einem entsprechend vorbereiteten Printer in einem zugangsbeschränkten Raum abgeholt werden.

Drucker sind eigentlich „Brot-und-Butter-Produkte“ – könnte man meinen. Deshalb ist es verblüffend, wie selten Systemhäuser zehn bewertete Druckerprojekte vorzuweisen haben. Im 2017er Ranking finden sich dieselben vier Unternehmen wie 2016.
Drucker sind eigentlich „Brot-und-Butter-Produkte“ – könnte man meinen. Deshalb ist es verblüffend, wie selten Systemhäuser zehn bewertete Druckerprojekte vorzuweisen haben. Im 2017er Ranking finden sich dieselben vier Unternehmen wie 2016.
Foto: maradon 333 - shutterstock.com

Weiter auf dem Vormarsch sind auch Managed Print Services (MPS). Unter den Projektbeschreibungen im Bereich Druckmanagement findet sich wiederholt der Name der Berliner Cortado-Tochter ThinPrint. Daneben überwiegen Neuanschaffungen oder Austausch von Druckern unterschiedlichster Anbieter.

Beste Systemhäuser im Bereich "Drucklösungen"

Rang:

Systemhaus:

Schulnote:

1.

IT-Haus

1,11

2.

MR Datentechnik

1,50

3.

Konica Minolta IT Solutions*

1,68

4

Ricoh IT-Services & Solutions

2,08

*) ehemals Raber+Märcker
Quelle: COMPUTERWOCHE 07/2017

»

Systemhausstudie zum Download

Systemhausstudie 2017 zum Download

Wie zufrieden sind IT-Verantwortliche von Anwenderunternehmen mit ihren IT-Dienstleistern? Wer sind die umsatzstärksten Systemhäuser Deutschlands? Wie schätzen Systemhäuser die aktuelle Marktlage ein? Alle Antworten liefert die „Systemhausstudie 2017“.

Lesetipp: Wodurch sich ein Systemhaus auszeichnet