Für antispameurope-Partner

E-Mail-Archivierung kostenlos

19.04.2011
Partnern, die mindestens 25 Einzellizenzen des Spamfilter-Services verkaufen, offeriert antispameurope einen kostenlosen Account zur E-Mail-Archivierung. Mit diesem kostenlosen E-Mail-Archivierungs-Konto können Kunden der antispameurope-Partner bequem ihre elektronische Korrespondenz sichern. Dieses Angebot von antispameurope ist für ChannelPartner zeitlich unbefristet.
antispameuropes E-Mail-Archiv-Dienst aus der Cloud
antispameuropes E-Mail-Archiv-Dienst aus der Cloud
Foto: antispameurope

Partnern, die mindestens 25 Einzelarbeitsplatz-Lizenzen des Spamfilter-Services verkaufen, offeriert antispameurope einen kostenlosen Account zur E-Mail-Archivierung. Mit diesem kostenlosen E-Mail-Archivierungs-Konto können Kunden der antispameurope-Partner bequem ihre elektronische Korrespondenz sichern. Dieses Angebot von antispameurope ist für Channel-Partner zeitlich unbefristet.

Für die Nutzung einer E-Mail-Archivierungs-Lösung führt antispameurope mehrere Gründe an: Durch ein zentrales Archiv könnten Kunden ihre E-Mail-Infrastruktur deutlich entlasten, denn die in vielen Firmen immer noch übliche Langzeitspeicherung der elektronischen Nachrichten auf den Mailservern belastet neben dem Mailserver auch den Arbeitsplatzrechner und nicht zuletzt die Datenleitungen.

Bei vielen Kunden werden E-Mails oft ungesteuert in verteilten lokalen Dateien gespeichert. Von dort lassen sich die gesuchten häufig nur sehr schwer wieder finden. Beim E-Mail Archiv von antispameurope sind alle elektronischen Nachrichten mit Anlagen über einen Volltextindex indiziert und über Suchbegriffe auffindbar.

Als weiteres Verkaufsargument für das E-Mail-Archiv führt antispameurope den rechtlichen Aspekt an: Für die revisionssichere Archivierung geschäftskritischer E-Mails gibt es bereits seit einigen Jahren Vorgaben vom Gesetzgeber, die unter anderem in den Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) festgelegt sind. Dennoch vermeiden viele Unternehmen dieses Thema noch, da sie sich nicht sicher sind, wie sie diese Richtlinien am besten umsetzen können, so die Erfahrungen von antispameurope.

Ein Archivierungsdienst aus der Cloud hilft hierbei, die Kosten niedrig zu halten, den Zeitaufwand für Wartung der Soft- und Hardware zu minimieren und E-Mails dennoch unveränderbar zu speichern. Vor allem Geschäftsführern oder IT-Leitern, deren überwiegender Teil des täglichen E-Mail-Verkehrs geschäftskritischer Natur ist, empfiehlt antispameurope das eigene E-Mail-Archivkonto, das laut Anbieter eine Möglichkeit darstellt, die rechtlichen Vorgaben einzuhalten.

Möchte der Nutzer auf das E-Mail-Archiv in der Cloud zugreifen, kann er dies über das Control Panel, die zentrale Steuerungseinheit von antispameurope, tun. Eine weitere Option ist die Nutzung des Outlook-Plugins, mit dem direkt aus dem Microsoft-E-Mail-Programm heraus der Zugriff auf alle Funktionen des antispameurope E-Mail-Archivs erfolgt. E-Mails im Archiv können so gelesen, weitergeleitet oder beantwortet werden. Zusätzlich kann der Outlook-User mit dem Plugin auf Knopfdruck ältere E-Mails nacharchivieren. antispameurope speichert dabei alle Daten in deutschen Rechenzentren. (rw)