Delta 2

EcoFlow stellt auf der IFA neue Powerstation vor

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit der Delta 2 hat Energiespezialist EcoFlow auf der IFA in Berlin ein neues Powerstation-Modell in der 1.000 Wh-Klasse aufgelegt. Das Kraftpaket lässt sich mit einer zusätzlichen Batterie auf über 3.000 Wattstunden erweitern.

Powerstations und Solargeneratoren sind gefragt wie nie zuvor. Auch der IT-Channel entdeckt das margenträchtige Geschäft mit den mobilen Kraftpaketen (ChannelPartner berichtete). Auf der IFA in Berlin haben einige Hersteller neue Modelle vorgestellt, darunter der chinesische Powerstation-Spezialist EcoFlow.

Mit der zusätzlichen Batterie lässt sich die Delta 2 von EcoFlow auf eine Kapazität von 3.040 Wattstunden erweitern.
Mit der zusätzlichen Batterie lässt sich die Delta 2 von EcoFlow auf eine Kapazität von 3.040 Wattstunden erweitern.
Foto: EcoFlow

Die Delta 2 ist in der beliebten 1.000-Wh-Klasse angesiedelt. Das Energiebündel arbeitet mit den robusten Premium-LFP-Batterien, die zudem bis zu 3.000 Ladezyklen bieten sollen. Mit einer zusätzlichen Batterieeinheit, die einfach unter der Delta 2 angedockt wird, lässt sich die Kapazität auf über 3.000 Wattstunden erweitern. EcoFlow spricht von einer Produktlebensdauer von bis zu zehn Jahren.

Vertrieb über Solelectric

Mit optional erhältlichen Solarpanels lässt sich die Powerstation ganz unabhängig vom Stromnetz laden. Neben zahlreichen Anschlussmöglichkeiten bietet die Delta 2 auch 230-Volt-Ausgänge. Hier lassen sich auch energiehungrige Elektrogeräte mit bis zu 1.800 Watt betreiben.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: als Backup für Stromausfälle zuhause, beim Camping oder als mobile Stromquelle für E-Bikes sind nur einige Beispiele für Anwendungsszenarien. Auch bei professionellen Nutzern wie Handwerkern, Naturschützern, Landwirten oder Messtechniker im Offgrid-Einsatz sind Powerstations beliebt und ersetzen benzingetriebene Generatoren.

Reseller können die Ecoflow-Powerstations über den Spezialdistributor Solelectric beziehen. Als UVP gibt der Hersteller 1.199 Euro an.

Lesen Sie auch:

Powerstations und Solargeneratoren: Strom für digitale Nomaden

Drohende Energie-Krise in Europa: Onlineshop Galaxus verzeichnet Ansturm von "Preppern"

Weitere Gespräche: Die Zukunft der IFA ist weiter ungewiss

Zur Startseite