Kommentar von CP-Chefreporter Armin Weiler

Einkaufserlebnis mit Maske

Kommentar  01.07.2020
Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Die Senkung der Mehrwertsteuer soll den Konsum ankurbeln und die Wirtschaft wieder in Schwung bringen. Ob der ohnehin schon schwer gebeutelte Einzelhandel wirklich davon profitieren wird, ist äußerst fraglich, meint ChannelPartner-Kommentator Armin Weiler.
"Der Handel muss sich genau überlegen, ob er durch die geringere Abgabe seine Marge optimiert und damit womöglich seine Existenz sichert, oder ob er den Vorteil an seine Kunden weitergibt", Armin Weiler, Chefreporter bei ChannelPartner
"Der Handel muss sich genau überlegen, ob er durch die geringere Abgabe seine Marge optimiert und damit womöglich seine Existenz sichert, oder ob er den Vorteil an seine Kunden weitergibt", Armin Weiler, Chefreporter bei ChannelPartner

Nun ist es amtlich: Die Mehrwertsteuer wird gesenkt, zunächst einmal bis Jahresende. Dies soll - so die Hoffnung von Wirtschaft und Politik - der Konjunktur, die durch die Corona-Pandemie schwer gelitten hat, wieder auf die Beine helfen.

Für diejenigen im Channel, die sich mit Retail- und PoS-Lösungen beschäftigen, ist die Mehrwertsteuersenkung auf jeden Fall ein Geschenk. Die Systeme müssen jetzt schnell umgestellt werden und in ein paar Monaten ist dann wohl die nächste Umstellung fällig. Dazu kommt noch, dass viele Einzelhändler noch nicht wirklich auf das neue Kassengesetz und die ab Ende September 2020 verlangte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) vorbereitet sind. Da gibt es viel zu tun!

Wie auch unser "Querschläger" in seiner Kolumne anmerkt, zählen allerdings die stationären Händler eindeutig nicht zu den Profiteuren der Krise. Einen Schub durch die neu geweckte Einkaufslust könnte man da gut gebrauchen. Doch so einfach wird das nicht sein. Der Handel muss sich genau überlegen, ob er durch die geringere Abgabe seine Marge optimiert und damit womöglich seine Existenz sichert, oder ob er den Vorteil an seine Kunden weitergibt. Und diese werden in Corona-Zeiten noch genauer auf ihren Geldbeutel schauen, Preise vergleichen und dann womöglich den Onlinern den Vorzug geben.

Auch wenn die Geschäfte des Einzelhandels wieder geöffnet sind, bleibt der Einkaufsspaß getrübt.
Auch wenn die Geschäfte des Einzelhandels wieder geöffnet sind, bleibt der Einkaufsspaß getrübt.
Foto: FamVeld - shutterstock.com

Neben der fachkundigen Beratung ist einer der Vorteile des stationären Handels auch das Einkaufserlebnis, der Spaß am Shoppen. Das ist nach wie vor getrübt. Durchaus berechtigte Auflagen wie Maskenpflicht, Zugangsbeschränkungen und Hygienemaßnahmen fördern nicht gerade die Einkaufslust. Dazu kommt ein nicht unerheblicher Aufwand bei Buchhaltung, Konfiguration der Kassensysteme oder bei der Preisauszeichnung. Wer hier schon früh auf Digitalisierung gesetzt hat, ist klar im Vorteil.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Kunden durch Abstandsregeln, beschränkte Kundenanzahl im Laden, Masken und Desinfektion den Spaß am Einkauf nicht verderben lassen.

Dieser Text ist zunächst in der Print-Ausgabe der ChannelPartner im Juni 2020 erschienen. In einem Themenschwerpunkt haben wir uns intensiv mit aktuellen Problemen, aber auch mit interessanten Lösungsansätzen am Point of Sale (PoS) beschäftigt.

Sie können die Print-Ausgabe der ChannelPartner kostenlos auch als PDF abonnieren oder sich die aktuelle Ausgabe herunterladen. Wie das geht, ist in diesem Artikel beschrieben:

ChannelPartner Print-Ausgabe 06/2020 als PDF: PoS im Zeichen von Covid-19

Einige Artikel zum PoS-Schwerpunkt haben wir bereits auch in unserem Online-Auftritt veröffentlicht:

Digital Signage am PoS: Das Auge kauft mit

Interview mit Ingram-PoS-Chef Martin Hümmecke: "Im Fokus stehen Sicherheit und Gesundheit am PoS"

Aufrüstung der IT-Netzwerke im Einzelhandel steht an: Das Netzwerk als Grundlage moderner PoS-Konzepte

Das neue Kassengesetz und die Auswirkungen auf den Handel

Die CP-Querschläger-Kolumne: Stationärer Handel bleibt auf Abstand

PoS am Scheideweg: Die 10 Gebote des neuen Retails

Zur Startseite