Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nachwuchs bei der Fachhandelskooperation

ElectronicPartner bildet 15 neue Azubis aus

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
An den Standorten Düsseldorf und Augsburg wird die Fachhandelskooperation ElectronicPartner insgesamt 15 weitere Lehrlinge ausbilden.
ElectronicPartner Vorstand Michael Haubrich (hinten rechts) begrüßt gemeinsam mit Nicole Jungkamp (vorne links, blond) und Johanna Vennekel (vorne rechts, brünett) aus der Personalentwicklung die neuen Auszubildende in der Zentrale Düsseldorf. Vier weitere Azubis starten am 1. September am Logistikstandort Augsburg.
ElectronicPartner Vorstand Michael Haubrich (hinten rechts) begrüßt gemeinsam mit Nicole Jungkamp (vorne links, blond) und Johanna Vennekel (vorne rechts, brünett) aus der Personalentwicklung die neuen Auszubildende in der Zentrale Düsseldorf. Vier weitere Azubis starten am 1. September am Logistikstandort Augsburg.
Foto: ElectronicPartner

Das Lehrjahr in Nordrhein-Westfalen begann bereits am 1. August, in Bayern ist es am 1. September so weit, und dann werden auch alle 15 Azubis bei ElectronicPartner an Bord sein.

Die elf neuen Azubis, die am 1. August ihre Ausbildung in der EP-Zentrale Düsseldorf begannen, waren durch die Reihe motiviert und engagiert, aber auch ein wenig aufgeregt, als es tatsächlich los ging. Den vier Lehrlingen, die ihre Ausbildung am 1. September am EP-Logistikstandort Augsburg beginnen werden, wird es sicherlich nicht viel anders ergehen.

Lesetipp: ElectronicPartner kündigt Neuigkeiten an

Mit 15 Azubis 2018 konnte ElectronicPartner die eigene Ausbildungsquote gegenüber 2017 und 2016 noch einmal erhöhen. Angesichts des derzeit hart umkämpften Lehrstellenmarkts und Fachkräftemangels sei das keine Selbstverständlichkeit, erklärt ElectronicPartner-Vorstand Michael Haubrich: "Die Akquise von Nachwuchskräften wird immer anspruchsvoller und wichtiger. Deshalb investieren wir verstärkt in diesen Bereich. Wir müssen dort sein, wo unsere Zielgruppe ist und ihre - berechtigten - Ansprüche mit unserem Angebot treffen."

So war EPs HR-Management auch stark in den sozialen Medien aktiv, die Fachhandelskooperation nahm an diversen Azubi-Börsen und Schulveranstaltungen teil. Sie konnte auf diese Weise zwei der neuen Azubis schon vorab in Praktika ein Bild vom Unternehmen vermitteln und sie für die Ausbildung bei ElectronicPartner begeistern.

Drei der EP-Azubis absolvieren ein Duales Studium, insgesamt bildet die Fachhandelskooperation in vier verschiedene Berufsfeldern aus. "Wir haben wieder eine tolle Mischung junger Menschen mit ganz unterschiedlichen Stärken und Interessen für uns gewinnen können", freut sich Haubrich bei der Begrüßung der Azubis in Düsseldorf.

Die Azubis werden im Laufe der Zeit in bis zu zehn Abteilungen eingesetzt und unterstützen aktiv das Tagesgeschäft bei EP. Regelmäßige Workshops zu Branchen- und Unternehmensthemen sowie Messebesuche runden das Programm ab. "Einige unserer Azubis reisen bereits Ende August für eine ganze Woche nach Berlin, um an der IFA teilzunehmen", ergänzt Michael Haubrich.

Lesetipp: EP bleibt auf Wachstumskurs

Und die Perspektiven für die EP-Azubis scheinen attraktiv: Die Übernahmequote bei EP lag in den vergangenen sechs Jahren bei über 90 Prozent. Selbstredend bot ElectronicPartner auch 2018 allen Absolventen eine feste Anstellung nach ihrem Abschluss an.